sopolcho - braucht eure hilfe

Sopolcho - kurz Pol

 

*Paten gesucht* 

 

08. Oktober 2021

Wir können es kaum glauben und haben immer noch Angst zu feiern, aber Sopolcho hat die 84 Tage FIP-Behandlung überstanden! Er fühlt sich wohl, isst und schnurrt viel!

 

Leider können wir uns noch nicht entspannen, da auch die nächsten 84 Tage kritisch sind: Wir n müssen ihn auf Anzeichen eines Rückfalls überwachen. Bitte drückt die Daumen! Wir freuen uns über jede Spende, da wir noch Behandlungskosten von etwa 300 Euro zahlen müssen.

 

Herzlichen Dank! <3



20. August 2021

Warum, Sopolcho? Warum musste dir das auch noch passieren, nach allem, was du schon erlebt hast? Die Diagnose von Sopolcho hat sich leider bestätigt – er hat die „nasse“ Form von FIP. Es sammelte sich Flüssigkeit in seinem Bauch und nach einigen Tests war alles klar... Wir geben aber nicht auf! Wir kämpfen um dich, Sopolcho! Nur 3 Tage nach dem Einreichen des teuren Medikaments zeigen sich die ersten Ergebnisse – das Fieber, das sich sonst tagelang nicht kontrollieren ließ und ständig erhöht war, ist stabil geworden, und jetzt frisst und trinkt dieser große und lebhafte Kater von alleine. Und sogar mir kommen die Tränen, wenn ich das schreibe, da ich jede Hoffnung verloren hatte

 

Er reicht uns das Pfötchen, damit wir ihn streicheln. Das ist typisch für unseren freundlichen, energischen Jungen! Wir sind euch für jeden Euro dankbar, den ihr für seine Behandlung spenden könnt! Zu dem teuren Medikament kommen noch die intensiven tierärztlichen Behandlungen, obwohl Pol schon auf den Weg der Besserung ist. Vielen Dank, sagt auch er, und gibt euch das Pfötchen!



11. September 2020

Wir dachten, dass die Probleme mit Sopolcho hinter uns waren, aber leider irrten wir uns…

Eines Tages hörte Sopolcho auf zu fressen, bekam hohes Fieber, er glühte buchstäblich. Der große, starke und energische junge Kater war wie ausgetauscht, er ist von heute auf morgen zusammengebrochen. Milena, seine Retterin und Pflegemama, hat sich aber nicht erlaubt, aufzugeben. Sie brachte ihn um 3 Uhr nachts in eine tierärztliche Praxis und die Tierärzte dort kämpften mit seinem Schüttelforst bis zu den Morgenstunden. Danach kam er in die Tierklinik, wo er unter Beobachtung steht und wo gerade versucht wird, die Gründe für die Verschlechterung seines Zustands zu finden. Momentan vermuten die Tierärzte, dass es sich um eine Infektion im Kopf oder um FIP handelt.

 

Wir bitten euch, die Daumen gedrückt zu halten! Wir wollen unseren wunderschönen und lebhaften Kater wieder, er hat so viel durchlebt! Die Klinikrechnung wächst und wächst, aber wir werden ihn nicht aufgeben, trotz der finanziellen Schwierigkeiten.

Wir danken alle, die So(pol)s Geschichte verfolgen und teilen und für jede Spende! 

 

Spende jetzt http://bit.ly/spenden-fuer-tiere, oder übernehme eine monatliche Patenschaft für sie http://bit.ly/tieren-helfen - danke!

 

Streunerhilfe Bulgarien e.V.

Betreff: Sopol

IBAN: DE82460500010051038958

BIC: WELADED1SIE

Per paypal:

spenden@streunerhilfe-bulgarien.de