Streunerhilfe Bulgarien     Gemeinsam für Strassentiere

Wir sind ein gemeinnütziger Tierschutzverein, der sich für herrenlose, alte, kranke, misshandelte und in Not geratene Tiere einsetzt. In einem Land wie Bulgarien, wo der Tierschutz noch in den Kinderschuhen steckt, setzen wir uns für die Schwächsten ein, die notleidenden Straßentiere,  die oft unter schrecklichen Bedingungen ums Überleben kämpfen müssen. Bereits seit vielen Jahren setzt sich unser Verein für Straßenhunde und -katzen im Ausland ein.

 


Aktion des monats


Wichtiges Update zum Projekt „Ein Transporter für die Streunerhilfe“

Wir hatten im Dezember 2021 eine große Spendenaktion gestartet, weil wir einen Transporter benötigen, um unsere Schützlinge in ihr neues Zuhause zu bringen und Eure Sachspenden dorthin zu transportieren, wo sie dringend benötigt werden.

 

Vielleicht fragst Du Dich, warum es bisher kein Update zu diesem Projekt gibt?

Der Grund ist, dass sich bisher nichts Neues ereignet hat. Da wir bei dem Transport der Hunde vor Ort mit der Stadt Sofia kooperieren, müssen wir solche Vorhaben wie die Anschaffung eines neuen Transporters mit der Stadtverwaltung abstimmen. Wir haben bereits vor Monaten einen Antrag verschickt, unser Vorhaben geschildert und die Erlaubnis beantragt. Leider hat sich bisher noch nichts getan. Wir haben zwar mehrfach nachgefragt, doch scheinbar mahlen die Mühlen der Bürokratie in Bulgarien besonders langsam.

 

Wir sind zuversichtlich: Der Transporter wird kommen!

Dass wir den dringend benötigten Transporter noch nicht anschaffen konnten, ist frustrierend. Dennoch bleiben wir zuversichtlich und hoffen, dass wir die Genehmigung der Stadt Sofia bis September erhalten, sodass wir im Oktober einen Transporter kaufen und bis Ende des Jahres ausbauen können. Das von Euch gespendete Geld ist natürlich zweckgebunden und wird auch nur für den Kauf eines Transporters verwendet!

 

Falls jemand von Euch einen gut erhaltenen Transporter zu verkaufen hat oder zuverlässige und preisgünstige Händler bzw. Privatverkäufer kennt: Bitte meldet euch bei uns! Wir sind für jeden Tipp dankbar. 


Unsere heimlichen Helden des Alltags

Unsere heimlichen Helden des Alltag sind die, die tun, was sonst niemand tut! Die hingehen, wo sonst niemand hingeht - in die Armenviertel von Plovdiv, um Straßentiere einzufangen und zur Kastration zu bringen.

 

Die sehen, was sonst niemand sehen will. Diese Helden - unsere Helden - kommen alle paar Wochen bei uns im Kastrationszentrum Plovdiv zusammen, um vier Tage lang zu kastrieren. Sie wissen, dass es ein Tropfen auf dem heißen Stein ist. Sie wissen auch, dass sie fast allein sind im Kampf gegen das Übermaß an Tierelend sind, wenn sie einmal mehr in die größte Romasiedling des Landes ausströmen, um so vielen Tieren wie möglich die Chance auf eine Kastration zu geben.


Insgesamt kastrierte unser Team 214 Katzen und Hunde, 90 % davon weiblich. Vor dem Hintergrund von Hunderten oder gar Tausenden unkastrierten Tieren im Romaviertel mag das vielleicht nicht viel klingen. Doch wenn wir bedenken, wie viel Nachwuchs diese Hunde und Katzen bekommen hätten, können wir nur erleichtert aufatmen und froh sein, dass ihnen das erspart werden konnte.
Kastrationskampagnen sind für uns eines der nachhaltigsten Dinge, die man im Tierschutz tun kann. Deswegen sind wir über jede noch so kleine Spende dankbar, die unsere Arbeit im Kastrationszentrum Plovdiv unterstützt. Bist du auch dabei? SPENDE JETZT


Update zur Aktion "Ein Transporter für die Streunerhilfe"

Dank Eurer großartigen Unterstützung kamen in den letzten Tagen und Wochen sagenhafte 18.743 € zusammen. Wow! Wir sind sprachlos und sagen vom Herzen DANKE! Das sind rund 75% von der benötigten Summe, um einen Transporter für unsere Tiere zu erwerben und fachgerecht ausbauen lassen zu können. Wir haben es zwar bis Weihnachten nicht geschafft, die komplette Summe zusammen zu trommeln, aber vielleicht kriegen wir es mit gemeinsamen Kräften bis Mitte Februar hin? Wir zählen weiterhin auf Eure Unterstützung! Spende jetzt eine Kleinigkeit HIER.



Werde Pflegestelle für einen Hund aus bulgarien!

Anders als in Tierheimen sind unsere geretteten Hunde, die nach Deutschland kommen, in privaten Pflegestellen untergebracht. Die Hunde werden in das normale Familienleben integriert und ihnen wird so der Start in ein glückliches Hundeleben ermöglicht. Für unsere Notfelle ist eine Pflegestelle der erste Schritt in ein besseres Leben.
Die meisten unserer Schützlinge leben in Bulgarien in öffentlichen oder privaten Tierheimen. Viele davon müssen selbst im Winter in Außenzwingern ausharren. Die Tierheime sind oft überfüllt, die Tierschützer vor Ort tun ihr Bestes, um die Tiere gut zu versorgen. Die Bedingungen sind dennoch nicht immer optimal. Allein die Vorstellung, dass jeder Hund nur ein einziges Mal im Monat seinen Zwinger verlassen kann, um ein wenig spazieren gehen zu können und ein bisschen Freiheit zu spüren, macht uns unendlich traurig.
Darum sind Pflegestellen in Deutschland für unsere Tierschutzarbeit enorm wichtig. Reist ein Hund auf eine deutsche Pflegestelle, erhöht dies seine Vermittlungschancen immens, denn hier kann der Schützling von potenziellen Adoptanten besucht und kennengelernt werden.
Daher suchen wir verantwortungsvolle und hundeerfahrene Pflegestellen, die unseren Schützlingen einen besseren Start ins neue Leben ermöglichen wollen. Wir unterstützen Dich dabei die ganze Zeit und stehen bei Fragen und anderen Anliegen immer mit Rat zur Seite. Als kleine Entscheidungshilfe berichtet eine unserer Pflegestellen vom Alltag mit neuen Pfleglingen. Hier erfährst du auch mehr zum Thema "Pflegestelle sein".

Aktuelles aus dem Kastrationszentrum in plovdiv

 

Es gibt Neuigkeiten aus unserem Kastrationszentrum in Bulgarien. Ab dem 1. Oktober 2020 neu als strategischer Partner an unserer Seite ist ETN e.V. - Europäischer Natur- und Tierschutz e.V. Der ETN engagiert sich national und international im Bereich des Tier- und Naturschutzes. Bereits seit vielen Jahren setzt sich der Verein für groß angelegte Kastrationensaktionen im In- und Ausland ein, für Aufklärung in der Bevölkerung und ein Umdenken in der Politik im Umgang mit Straßentieren.

Der ETN fokussiert sich stark auf nachhaltigen Tierschutz und hat bereits zahlreiche Kastrationsaktionen in Süd- und Osteuropa sowie in Deutschland organisiert und begleitet.

 

Wir freuen uns sehr über diese starke Zusammenarbeit und begrüßen herzlich unsere neuen Partner ins Team des Kastrationszentrums Plovdiv.

 

Seit rund vier Jahren betreibt die Streunerhilfe Bulgarien das Kastrationszentrum in Plovdiv. In dieser Zeit haben wir mehr als 10.000 Straßenkatzen kastriert und wissen, dass dies leider nur ein kleiner Teil der Gesamtpopulation der Stadt ist. Mit unserem Einsatz für die Straßentiere möchten wir erreichen, dass wir die nächsten Jahre rund 70 % der Straßenkatzen kastrieren und somit verhindern, dass ungewollter Katzen-Nachwuchs weiter geboren wird.


Selbst ein kleiner bauch kann großen hunger leiden

 

Bitte schau nicht weg und hilf uns jetzt mit einer Spende für den anstehenden Futtergroßkauf. Die Tiere in Bulgarien haben keine Lobby. Niemand hilft ihnen, bis auf die wenigen Menschen, die versuchen, das Leid ein wenig zu lindern. Unzählige Straßenhunde sind bedroht - vor Hunger und Krankheiten.


Wir haben es geschafft, mit einem Markenhersteller sehr günstige Preise für hochwertiges Futter auszuhandeln und könnten einen Sack Futter (18kg) für 12€ bekommen. Machst du mit und spendest du eine Kleinigkeit für die Tiere? Ohne Deine Hilfe schaffen wir es nicht langfristig, die vielen Straßenhunde vor Ort und in den Pflegstellen zu versorgen. Deine Futterspende hilft, dutzende hungrige Mägen satt zu bekommen. Wir zählen auf Dich und Deine Hilfe.

 

Streunerhilfe Bulgarien e.V.
IBAN: DE82460500010051038958
BIC: WELADED1SIE

Per paypal: spenden@streunerhilfe-bulgarien.de