Irka - Wäre Fast Verhungert

Irka 

 

*Paten gesucht* 

 

26. August 2021

Irka und ihr langer Weg in ein neues Zuhause.

Irka wurde Ende April in einer überfüllten Katzenkolonie entdeckt. Die meisten Katzen dort waren in einem sehr schlechten Zustand, auch Irka war darunter – sie war so dünn, ihr Fell vernachlässigt, sie konnte sich lange nicht selbst pflegen, es war offensichtlich, dass sie Maulprobleme hat und nicht zuletzt hinkte sie auf einer Vorderpfote. Und dann auch noch der Hunger! Trotz aller Schmerzen und Leiden war der Hunger ihr Hauptfeind. . . Obwohl sie aufgrund ihrer ernsthaften Zahnerkrankung kaum etwas fressen konnte, freute sie sich immer sehr auf die Dame die eine gewissen Grundversorgung (Futter und frisches Wasser, keine Tierarztkontrollen, keine Fellpflege- oder Wurmbehandlung, nur Futter) für die Kolonie übernahm. Jeder Bissen muss extrem schmerzhaft gewesen sein, aber das arme Mädchen hatte keine andere Wahl. Das Tierschutz-Team konnte trotz extremer Überlastung die Augen vor diesem Schicksal nicht verschließen, so dass Irka eingefangen und in die Tierklinik gebracht wurde. Die erste tierärztliche Untersuchung zeigte einen Albtraum – extrem entzündetes Mäulchen und Zahnfleisch aufgrund einer schweren Stomatitis mit bereits fehlenden Zähnen. Leider hörte Irka während der Sedierung für die Kontrolle auf zu atmen, so dass der Eingriff nicht weitergeführt werden konnte, es wurde nur eine medizinische Behandlung eingeleitet. Zu dieser Zeit waren die Kliniken voll und Irka musste 2 Tage im Auto und eine Woche in einem dunklen, feuchten Keller verbringen. Nachdem sie in einer Klinik untergebracht war, wurde eine ernsthafte medizinische Behandlung eingeleitet, um ihren Zustand zu stabilisieren. Als sie stark genug war, wurden fast alle verbliebenen Zähne entfernt, außer den Eckzähnen. Leider hörte Irka auch während dieser Sedierung auf zu atmen und die Tierärzte konnten sie nicht kastrieren, daher war es ein Muss, dass wir sie in der Klinik behalten und die medizinische Behandlung und Pflege bis zu ihrer vollständigen Genesung fortsetzen. Irkas Zustand war kein Unfall, es passierte nicht in ein oder zwei Tagen. Nicht einmal Monate. Es waren Jahre, jede Stunde, jede Minute Leid und Schmerzen, denen sie weder entkommen noch sich verstecken konnte. Diese Erfahrung hat auch ihr Verhalten geprägt. Anfangs traute sie den Menschen nicht, war feindselig und zurückhaltend. Jetzt arbeiten wir neben ihrer körperlichen Gesundheit auch an ihrer Persönlichkeit. Mit kleinen Schritten blüht sie Tag für Tag mehr auf. Vor kurzem verließ Irka den Käfig in der Klinik, wo sie fast drei Monate verbrachte und zog in eine Pflegestelle. Irkas Ticket zu ihrem neuen Zuhause hat einen riesigen Preis, bisher sind es 480 Euro für den Tierarzt. Bitte hilf uns mit einer Spende für ihre Klinikrechnung, oder ihr könnt eine monatliche Patenschaft für sie übernehmen - danke! <3

 

Streunerhilfe Bulgarien e.V.

Betreff: Irka

IBAN: DE82460500010051038958

BIC: WELADED1SIE

Per paypal:

spenden@streunerhilfe-bulgarien.de