nora - Gewinnt wieder vertrauen.

Nora, weiblich, kastriert,

geimpft, geb. ca. 06/2019

 

Aufenthaltsort: PS in Salzgitter

Haltung: Keine Vermittlung in Einzelhaltung, 

reine Wohnungshaltung (ohne Freigang)

FIV-Test: negativ

FeLV-Test: negativ

Handicaps: ein Teil des Schwanzes wurde amputiert

Verträglich mit 

- Kindern: unbekannt

- Katzen: kommt drauf an (siehe Text)

- Hunden: unbekannt

Tierschützerin: Rosalin

 

 

 

02. April 2021

Nora ist auf ihrer neuen Pflegestelle in Salzgitter gut angekommen. Sie ist noch etwas schüchtern, aber mit den beiden vorhandenen Katzen klappt es eigentlich ganz gut, auch wenn hie und da mal gefaucht wird.

Noras neue Pflegemama ist sehr zuversichtlich, dass Nora sich bald gut einleben wird.

Sie schickt ein paar neue Fotos und möchte dann aber auch mal endlich ganz und gar in ihrem Für-immer-zu Hause ankommen.

 

Wer schenkt Nora ein endgültiges zu Hause?

Wenn Sie Nora ein liebevolles Zuhause schenken möchten, bewerben Sie sich hier ! Bei Fragen hier klicken. 


 

04. Februar 2021

 

Seit mittlerweile über vier Monaten ist Nora auf der Pflegestelle in Leverkusen.

Dort wird sie umsorgt und gewinnt langsam ihr Vertrauen in Menschen zurück! Nach so einem langen Aufenthalt in der Tierklinik dauert das leider seine Zeit....

Zu Beginn war sie sehr schüchtern, versteckte sich hinter Möbeln und zeigte sich niemandem. Sie hat ihr eigenes Zimmer, in dem ihre Pflegemama sie täglich für eine Stunde besucht, sich ruhig hinsetzt und ihr vorliest. Inzwischen kommt sie bis auf eine Armlänge an Menschen heran, doch sobald man aufsteht und etwas in der Hand hält, versteckt sie sich wieder.
In der Anwesenheit von Menschen frisst sie noch nicht, spielt aber vorsichtig. Allein frisst sie, benutzt brav ihr Katzenklo und spielt leidenschaftlich mit Softbällen und allem, was raschelt!
Ihre Pflegemama versuchte, sie langsam mit den beiden Katern im Haus zu vergesellschaften, doch lange Versuche waren leider vergebens. Mit einem der Kater spielt sie, schnuppert, erkundet die Wohnung, doch mit dem anderen versteht sie sich einfach nicht, er reagiert aggressiv und jagt sie in ihr Zimmer zurück. Dennoch versucht Nora immer wieder, sich mit ihm anzufreunden, bringt ihr Spielzeug mit und lädt ihn ein, mitzuspielen. Darauf reagiert er leider nicht.
In ihrem neuen Zuhause sollte sich also unbedingt Katzengesellschaft befinden, die ihr Sicherheit gibt. Mit Katzen wird sie schneller warm als mit Menschen, wichtig ist nur, dass sie unbedingt einen gut sozialisierten Freund braucht!
Auf Grund ihrer Geschichte sollte man ihr zu Beginn viel Freiraum lassen, ein ruhiges Heim wäre also von Vorteil.  


Oktober 2020
Endlich raus aus der Tierklinik! Vier Monate musste Nora hier ausharren. Das Leben auf der Straße hat ihr übel mitgespielt, die kleine Katzendame wurde über und über mit Klebstoff bedeckt gefunden. Augen, Nase und Fell waren komplett bedeckt, an vielen Stellen zeigte sich schnell das blanke Fleisch. Auch ihr Geruchssinn war vorübergehend geschädigt. 
Da ist es doch ein Wunder, dass sie bis auf einen Teil ihres Schwanzes, der amputiert werden musste, wieder fast auf dem Damm ist! Die Wunden an ihren Beinen verheilen gut, sie wird auch nicht kahl bleiben, es zeigt sich, dass ihr hübsches Schildpatt-Fell bereits nachwächst. 
Nun ist sie auf dem Weg in eine Pflegestelle nach Leverkusen, auf der sie hoffentlich wieder zur Ruhe kommt und Vertrauen fassen kann.