Olivia

Geschlecht: weiblich, kastriert

Alter: geb. ca. Juli 2021

Rasse: Mischling

Größe: ca. 55 cm

Aufenthaltsort: 26639 Wiesmoor

Charakter: liebevoll, aufgeschlossen, neugierig, verspielt

 

 

 

 

 

 

 

 

Januar 2024:
Es wird Zeit, dass die junge Olivia wieder etwas von sich hören lässt.
Eine extreme Veränderung liegt hinter ihr: Von der gemütlichen Couch ihrer Pflegestelle musste sie in einer Hauruckaktion in die ernüchternde Realität einer Hundepension. Dieser Wechsel war für sie zunächst einmal schrecklich. Es hat eine geraume Zeit gedauert, bis sie mit ihrer neuen Umgebung und ihrer neuen Bezugsperson warm geworden ist. Vieles davon lag am Setting.
Ein gefliestes Hundezimmer ist nunmal etwas anderes, als ein gemütliches Wohnzimmer. Es erinnert sehr viel mehr an das Tierheim, in dem Olivia mindestens eine sehr schlechte Erfahrung mit Menschen gemacht hatte, die ihr bis heute ins Gesicht geschrieben steht. Der Pilzbefall von damals lies uns keine Wahl und so bedeutete das für die junge Hündin erstmal einen gnadenlosen Rückschritt. Denn auch der liebste Mensch fühlt sich wie eine Bedrohung an, wenn er den Zwinger betritt und nicht die Wohnung mit der Couch. Kurz sah es danach aus, als wäre in dieser Umgebung nichts mehr zu holen, Pläne wurden geschmiedet, Alternativen überlegt und plötzlich machte die misstrauische Maus einen riesigen Satz nach vorne. Wenn die Pensionsmutti durch die Tür kommt, bricht große Freude aus, draußen ist es sowieso einfach der Hammer mit einem lieben Menschen und sogar durch erschreckende Tierarztbesuche lässt sie sich begleiten. Bei einem dieser Termine wurde ihr eine Schilddrüsenüberfunktion diagnostiziert. Diese lässt sich mit (günstigen) Medikamenten sehr gut regulieren und wir sind gespannt, welche Veränderungen auf Olivia zukommen, wenn die Behandlung ihre Wirkung zeigt.
Olivia ist ein Hund, der in erster Linie einen Menschen braucht. Mit anderen Hunden ist es nicht immer einfach. Sie hat für viele Situationen keine guten Strategien, daher muss Hundekontakt aktuell sehr gut betreut und beobachtet werden. Doch auch in Olivias Herzen ist Platz für echte Hundefreundschaften. Ihr bester Kumpel ist aktuell ein Herdenschützer, mit dem sie sogar soziales Spielverhalten zeigt! Generell ist sie nicht als Zweithund auszuschließen, aber ein gründliches und achtsames Kennenlernen wäre unbedingt notwendig, um einzuschätzen, ob die Tiere zueinander passen. Dabei hilft auch gerne die Trainerin und Pensionsleiterin, die mit Olivia arbeitet.
Für Olivia suchen wir einen Menschen, der:die sie stärkt und vor allem zeigt, welche tollen Verhaltensideen man in Situationen entwickeln kann, die einem nicht geheuer sind. Wir suchen jemanden, der fernab von Hundeplätzen und Gruppengassirunden auch glücklich ist und vor allem seinen Hund mit sich selbst als Team sieht. Wir suchen jemanden, der:die die aktive, junge Hündin, die sie ist, auf tolle Spaziergänge und Abenteuer mitnimmt, aber auch mit ihr zur Ruhe kommt und dessen:deren Zuhause ein sicherer Hafen für Olivia werden wird.
Olivia ist eine wahnsinnig hübsche Hündin mit einem besonderen Charme und einer vermutlich großartigen Zukunft.
Wenn du sie dabei begleiten möchtest, wende dich gerne an uns und vereinbare ein Kennenlernen!
22. juni 2023:
Olivia hatte schon kein Glück und dann kam Pech dazu...
Liebe Streunerfreunde,
ihr erinnert Euch noch an unser einäugiges Sorgenkind Olivia? Das Schicksal meint es mit manchen Seelen einfach nicht gut und schickt sie durch vielen Hindernisse. Aber am Ende des Weges wird doch alles immer gut, oder?
Gerade, wenn man solch wunderbare Freunde hat, wie die Streunergemeinde ❤️
Als Welpe im Tierheim angekommen, musste Olivia das Auge entfernt werden. Dies hat sie zu Glück gut überstanden.Sie hatte dann im Dezember 2022 das große Los gezogen auf eine tolle Pflegestelle zu ziehen und wir hatten große Hoffnungen, dass sie hier ein tolles Zuhause finden wird. Leider hat sich dort nach 5 Monaten immer noch niemand gefunden, der ernsthaftes Interesse an ihr hatte. Die Zeit drängte und Olivia musste ihre Pflegestelle verlassen, da sich die Lebensumstände dort leider so verändert hatten, dass Olivia nicht mehr bei ihrer geliebten Pflegefamilie bleiben konnte.
Was tun?
Alle Pflegestellen sind voll oder nicht geeignet, da Olivia noch ängstlich bei fremden Menschen reagiert. Wir hatten eine Pension gefunden, wo sie erst einmal unterkommen könnte, dann der nächste Schock: Olivia hat sich eine Pilzinfektion eingefangen. Folge: Absage der Pension.
Olivia hatte jedoch noch einen kleinen Glücksas im Ärmel. Wir haben eine weitere tolle Pension gefunden, wo sie ganz in Ruhe erst einmal gesund werden kann. Sie ist nun seit zwei Wochen dort und hat auch schon Fortschritte gemacht und traut sich täglich ein bisschen mehr zu.
Olivia hat noch einen weiten Weg vor sich, aber wir glauben ganz fest daran, dass am Ende dieses Weges ein warmes, liebendes Zuhause auf die zarte und sensible Olivia wartet – sie hätte das mehr als verdient!
Und Ihr, liebe Streunerfreunde, könnt Olivia auf ihrem Weg begleiten und helfen. Denn wie heißt es so schön: "Wahre Freunde tanzen mit dir durch den Regen, anstatt auf die Sonne zu warten." ❤️
Die Tierarzt-und Pensionskosten sind leider sehr hoch.
Wenn Ihr Olivia bei ihrer Reise unterstützen möchtet, dann würden wir uns über eine Spende oder Patenschaft sehr freuen.
Streunerhilfe Bulgarien e.V.
Betreff: Spende Olivia
IBAN: DE82460500010051038958
BIC: WELADED1SIE
Per paypal:
kontakt@streunerhilfe-bulgarien.de
01. April 2023:
Olivia hat wahnsinnige Fortschritte gemacht. Schaut Mal was ihre tolle Pflegestelle zu berichten hat. ♥️
Wenn Olivia sprechen könnte und man sie nach ihren drei großen Leidenschaften fragen würde, dann würde sie wahrscheinlich folgendermaßen antworten:
1. Essen: Die ungeschlagene Nummer 1, für die sie wirklich alles machen würde. So wurden schon einige Tricks und Kommandos im Handumdrehen gelernt und wenn das Leckerchen mal nicht schnell genug rausgerückt wird, dann folgt eben die ganze Palette an bereits Gelerntem hintereinander. Irgendwas davon wird schon das Richtige sein.
2. Frauchen und Herrchen: Am Anfang waren die vermutlich nur so toll, weil sie der Weg zum Futter waren, aber mittlerweile hat Olivia rausgefunden, dass Streicheln und Kraulen doch gar nicht mal so übel ist. An manchen Abenden sitzen wir also zu dritt auf unserer viel zu kleinen Couch, während sich Olivia in unserer Mitte den Bauch kraulen lässt und dabei laut schnarcht.
3. Rumtoben: Eigentlich müsste man es schon als Sprint bezeichnen. Im eingezäunten Garten verlässt Olivia jegliche Anmut und Eleganz, die ihr Gang sonst in sich hat und es geht mit ganz viel Tempo quer durch die Gegend. Vielleicht steckt in ihr auch ein bisschen Windhund. Wir wissen es nicht.
Wie man merkt, hat sich Olivia mittlerweile prima bei uns auf der Pflegestelle eingelebt. Bei unseren täglichen Spaziergängen ist sie sehr souverän unterwegs, orientiert sich gut an uns und zieht auch kaum mehr an der Leine. Ihre Unsicherheit gegenüber anderen Hunden ist ebenfalls fast komplett verschwunden. Sie reagiert auf Hundebegegnungen stattdessen sehr freundlich und neugierig, läuft aber auch einfach an anderen Hunden vorbei, wenn wir sie dazu auffordern. Nur bei bellenden Hunden bekommt sie noch Angst und möchte gerne einen großen Bogen um diese machen. Wir haben in den letzten Wochen fleißig mit ihr am Rückruf gearbeitet, der schon sehr gut klappt und das selbst, wenn am Wegrand Essen liegt. Die richtig guten Leckerlies gibt es schließlich nur bei uns.Unterwegs liebt sie es ansonsten mit Suchspielen mental ausgelastet zu werden, da sie sehr gerne mit ihrer Nase arbeitet und ihr auch sicherlich ein bisschen Jagdhund steckt. Ihr Jagdtrieb beschränkt sich jedoch bisher auf Vögel, die in nächster Umgebung sind. Bei Schafen und Pferden wurde nur kurz geschaut und in der Luft geschnuppert. Bei Katzenbegegnungen im Freien war sie zwar sehr interessiert, aber die ganze Zeit abrufbar. Wie sie sich im Haus gegenüber Katzen verhalten würde, können wir jedoch nicht sagen.
Neben all ihren genannten Eigenschaften hat Olivia jedoch auch ein paar Themen an denen definitiv noch mit ihr gearbeitet werden muss. Während fremde Menschen draußen gar kein Problem darstellen, findet sie sie drinnen leider ziemlich doof. Hier zeigt sie ihre Unsicherheit durch Bellen und ihr fällt es in diesen Situationen sehr schwer uns zu vertrauen und die Verantwortung an uns abzugeben. Besonders wenn sich besagter Besuch im Raum bewegt, wird dies eindringlich von ihr kommentiert und wenn sie könnte, würde sie den Besuch auch persönlich und sehr aufdringlich durch die Wohnung begleiten. Ein weiterer Punkt ist das Alleinebleiben. Da sie sich sehr eng an ihre Bezugsperson bindet, braucht sie auf jeden Fall ein Zuhause, dass geduldig und kleinschrittig mit ihr trainiert und dies aufbaut.
Olivia würde sich sehr über einen Ersthund freuen an dem sie sich etwas orientieren kann, der ihr zeigt, wie man richtig spielt und dass fremde Menschen keine Gefahr bedeuten. Kinder sollten auf jeden Fall schon etwas älter sein und den richtigen Umgang mit Hunden kennen.
Wer gibt Olivia eine Chance? ♥️

 

12. Januar 2023:
Olivia's Pfleegstelle hat ein update geschickt:
Olivia ist jetzt seit circa zwei Wochen bei uns auf Pflegestelle und entwickelt sich super. Als sie zu uns kam, war sie verunsichert und ängstlich, wovon mittlerweile kaum mehr etwas zu erkennen ist. Sie hat sich gut eingelebt und liebt es mit uns die Nachbarschaft zu erkunden. Auch laute Geräusche, wie vorbeifahrende Autos, Straßenbahnen oder die Raketen an Silvester können und konnten sie nicht aus der Ruhe bringen. Nur bei Hunden reagiert sie anfangs etwas vorsichtig, besonders wenn diese sie anbellen. Nach einem kurzen kennenlernen legt sich das jedoch auch schnell.
Sie ist stubenrein und kann bereits ein paar Grundkommandos wie Sitz, Platz und Pfote. Sie lernt sehr schnell, da sie ziemlich verfressen ist und für Leckerlies alles macht. Demnach ist Besuch auch kein Problem, sofern dieser was für sie zu essen parat hat.
In der Wohnung verhält Olivia sich ansonsten ruhig. Tagsüber schnarcht sie fröhlich in ihrem Körbchen und abends kuschelt sie gerne mit uns auf der Couch.
Aktuell arbeiten wir am allein bleiben. Da sie derzeit sehr auf mich fokussiert ist und mir am liebsten überallhin folgen würde, gehen wir das ganz langsam an. Sie ist wirklich ein sehr lieber und intelligenter Hund und mit ihrem einen Auge etwas ganz Besonderes.

 

Update Olivia, 10.06.2022:
Die Augenoperation ist gut verlaufen und nun ist Olivia ein lächelnder Pirat, der mit seinem einen linken Auge nach einer eigenen Familie sucht, die sie so akzeptiert, wie sie ist. Olivia ist trotz des Traumas ein fröhlicher Welpe, sie ist immer sehr aufgeregt, die Freiwilligen zu sehen und ins Wasser zu gehen, um ein kleines Bad zu nehmen.
Olivia bindet sich sehr schnell an die Menschen in ihrem Leben, sie folgt immer ihrem Lieblingsfreiwilligen durch das Tierheim, auch in der Klinik hat sie sich sehr an ihren Tierarzt gebunden. Sie ist eine verschmuste Hündin und ihr neuer Besitzer muss bereit sein, sie im Gegenzug ebenso mit Liebe zu überschütten.
Olivia wartet sehnsüchtig auf Eure Bewerbungen und träumt von ihrer eigenen, richtigen Familie!
Mai 2022:
Auf den ersten Blick ist Olivia wie jeder andere Hund, den man auf der Straße oder im Tierheim sieht.
Für uns ist Olivia ein kleiner Welpe, der, bevor er die Wärme und Fürsorge seiner Menschen erfahren durfte, erleben musste, wie es ist, verletzt zu werden.
Olivia hatte einen Unfall - es passierte im Tierheim.
Wir wissen nicht genau, wie oder warum es passiert ist, aber die Ergebnisse sind nicht zu übersehen.
Olivia hat ein Problem mit einem ihrer Augen, und zwar ein ernstes Problem. Nach mehreren Untersuchungen und verschiedenen Therapien, die ihr verabreicht wurden, wird ihr Auge höchstwahrscheinlich entfernt werden müssen. Ja, das ist die harte Wahrheit.
Das Gute daran ist, dass Olivia sich keine Sorgen machen muss und mit nur einem Auge wunderbar auskommen kann.
Das Gute ist, dass Olivia trotzdem ein sehr nettes Mädchen ist, das es verdient zu verstehen, dass es neben den schlechten auch viele gute Menschen gibt. Olivia ist noch etwas schüchtern, vor allem Männern gegenüber, aber wir sind sicher, dass sich das mit der richtigen Einstellung und ein wenig Geduld sehr schnell ändern wird.
Mit nur 6 Monaten hat sie bereits einen großen Teil der Welt erkundet, aber sie verdient es, auch die andere zu erkunden - die gute Welt, wo sie ihre eigenen Menschen und ein friedliches Zuhause haben wird.

 


Wenn Sie Olivia ein liebevolles Zuhause schenken möchten, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf oder füllen Sie gleich unser Bewerbungsformular aus.



Mit einer Spende helfen sie uns, die fortlaufenden Tierklinikkosten für unsere Hunde zu begleichen