Woodie

Geschlecht: männlich, kastriert

Alter: geb.ca. 2021

Rasse: Mischling

Größe: ca. 55 cm

Aufenthaltsort: Pflegestelle in Sofia

Charakter: freundlich, gelassen, aufgeschlossen

 

 

 

 

 

 

 

  

 

April 2024:
Bei unserer diesjährigen Bulgarienreise haben wir einen ganz besonderen Quatschkopf kennen gelernt.
Woodie bringt Einen einfach zum Lachen. Er hat noch viele Flausen im Kopf und liebt es, alles Mögliche ins Maul zu nehmen. Er hat viel Elan und hat Lust auf alles mögliche - Apportieren, Zughundesport, Joggen gehen? Woodie ist dabei! Natürlich muss bei einem so jungen Hund auch der Kopf vernünftig augelastet werden. Als Jagdhunde-Mix wird er alle Suchspiele schnell lernen und mit Feuereifer an die Sache gehen. Dann kommt er auch gut zur Ruhe.
Er ist auch sehr sozial mit Hunden und spielt gerne, jedoch tut es ihm gut, wenn ein Hund ihm ab und zu Grenzen aufzeigt (das sollten übrigens auch seine Menschen können). Diese nimmt er dann auch sehr gut an und nimmt sich zurück.
Seine charmante Art hat er auch wunderbar in seiner Ausgabe unseres Formates "Streuner finden ein Zuhause" gezeigt:

 

November 2023:

Seit unserem letzten Update im August ging es für Woodie nur bergauf. Woodie genießt das Leben in vollen Zügen.

Aus dem schlappen, mageren und nacktem Hund, von dem wir dachten, er sei mittleren Alters wurde ein energetischer und verspielter Junghund, den die Ärzte nicht älter als 1-2 Jahre schätzen. Er hatte eine Weile auch mit einer Ohrenentzündung zu tun.

So wie viele Schlappohren wurde auch er nicht verschont. Vor allem aber durfte er schon viele spannende Sachen erleben. Es stellte sich heraus, dass ihm als Landei das Stadtleben überhaupt nichts ausmacht. Das haben wir natürlich auch dokumentiert und ihr könnt es gerne in dem Video nachvollziehen.

Das wohl spannendste Ereignis für Woodie war vor einer Woche, als er die Mannschaft eines der größten Fußballclubs des Landes besuchen durfte. Die Mannschaft hatte beschlossen, mit Hunden auf die Situation in Bulgarien aufmerksam zu machen und ihre Fans dazu zu ermutigen, zu adoptieren anstatt zu kaufen. Woodie hat den Besuch gelassen gemeistert und ist souverän mit aufs Spielfeld gegangen. Wie man in dem Video sieht, hätte er beim Aufwärmspiel am liebsten selber mitgemischt.
Woodie ist unwahrscheinlich verspielt und dabei in seiner kindlichen Art manchmal etwas grob. Sollten in seiner zukünftigen Familie Kinder sein, wäre es super wenn diese schon standfest sind und den Liebesattacken von Woodie standhalten können. Woodie ist bereit auszureisen und wünscht sich das auch ganz dringend. Er kommuniziert übrigens ausgesprochen gut mit anderen Hunden und hat keinerlei Probleme egal welches Geschlecht und welches Alter. Alle sind auf „seinem“ Grundstück herzlich willkommen und umso besser, wenn sie dann auch noch gute Laune zum Spielen mitbringen.

August 2023:

Woodie ist jetzt seit 1,5 Monaten in einer privaten Pflegefamilie, wo seine Hauterkrankung erfolgreich behandelt wurde und er liebevoll betreut wird. Wahrscheinlich muss er am Ende des Sommers in ein einfaches Tierheim umziehen, daher wünsche ich mir, dass er vorhernein richtiges Zuhause findet.

Woodie fährt perfekt im Auto mit. Was uns Sorgen macht, ist das alte Trauma in einem seiner Hinterbeine, das geröntgt wurde und bei dem nichts herauskam, wir suchen also immer noch nach der Ursache, warum er ab und zu hinkt.

Juni 2023:
Heute stellen wir Euch Woodie vor, den Kerl, der einfach so aus dem Nichts auftauchte.
Zuerst dachte ich, er sei ein alter, von den Jägern ausgesetzter Jagdhund, aber ich lag falsch.
Woodie ist nicht älter als 5-6 Jahre, laut Tierarzt, aber er war völlig abgemagert, fast kahl und extrem schwach.
Zuerst habe ich ihn nur mit Medikamenten und Futter versorgt, aber ein paar Wochen später fand ich ihn an seinem Stammplatz liegend, mit gequetschten und verletzten Hinterbeinen, so konnte ich ihn unmöglich zurücklassen.
Woodie ist bereits in einer Klinik, er wurde kastriert, diagnostiziert mit Anaplasmose und Malasezia, einer Hautkrankheit, die weder für Menschen noch für andere Tiere ansteckend ist.
Seine Beine wurden wahrscheinlich von einem Motorrad überfahren, aber glücklicherweise ist nichts gebrochen.
Seine Behandlung wird wahrscheinlich noch einen Monat in einer Hundepension mit individueller Betreuung andauern und dann wird er bereit für ein neues Leben sein.
Woodie ist freundlich, sowohl zu Menschen als auch zu anderen Hunden, Katzen beachtet er überhaupt nicht, obwohl er einer Jagdhunderasse angehört. Er geht sehr gut an der Leine und ist bereits stubenrein.
Woodie würde sich über ein Zuhause auf dem Land freuen.

Wenn Sie Woodie ein schönes Zuhause schenken möchten, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf oder füllen Sie gleich unser Bewerbungsformular aus.