Chino- ein Traum von Hund

Geschlecht: männlich, kastriert

Alter: geb. ca. 2016

Rasse: Mischling

Größe: Schulterhöhe ca. 50 cm

Aufenthaltsort: Pflegestelle in 40219 Düsseldorf

Charakter: aktiv, freundlich, verschmust, verspielt, hundeverträglich

 

 

           

Update Chino, 02.06.2021:

Chino ist nun seit ein paar Wochen bei seiner neuen Pflegestelle.

Schnell hat er sich an sein neues Zuhause gewöhnt und mit seiner frech-aufgeweckten Art ausgetestet, welche Gegenstände in der Wohnung seine - und welche tabu sind. Zu Hause freut sich Chino über jede Kuscheleinheit, zeigt aber auch, wenn er jetzt spielen und gefordert werden mag. Kau- und Intelligenzspielzeuge gefallen ihm am besten und im Tauziehen wird er bestimmt einmal Weltmeister sein. Sehr schnell gelernt hat Chino auch, Bescheid zu geben, wenn er raus muss.

 

Draußen zeigt Chino sich noch sehr ängstlich und unsicher gegenüber verschiedenen Außenreizen - Spaziergänger*innen, anderen Hunden und Radfahrern - alles noch sehr unheimlich für ihn. Dabei äußert er sich in spontan lautem Bellen, Knurren und Springen. Die neuen Besitzer sollten hier viel Geduld und ein dickes Fell mitbringen, um an dieser Challenge mit ihm zu arbeiten.

Wir vermuten, dass er sich in ländlichen Gegenden deswegen wohler fühlen würde.

Interessanterweise hat ihm das Bahnfahren gar nicht so viel ausgemacht . Insgesamt ist Chino ein sehr aufgeweckter, intelligenter und lernfähiger Hund, der viel Auslauf und Aufmerksamkeit braucht, alle Mühen aber durch seine liebevolle, verschmuste und treue Art zurückzahlt. Besonders, wenn er für ein paar Stunden alleine zu Hause war - was er übrigens hervorragend meistert - freut er sich jedes Mal wie ein Schnitzel, wenn seine Menschen heimkommen. Er hat es absolut verdient, ein Zuhause zu finden, das seine frech-verschmuste Ader genauso liebt wie wir und ihm Sicherheit und Halt gibt.

April 2021:
Chino hat vor kurzem die große Reise von Bulgarien nach Deutschland auf sich genommen und genießt seine neu gewonnene Freiheit in vollen Zügen. Er ist ein verschmustes und aktives Powerpaket, sehr lernwillig und für Leberwurstpaste macht er fast alles. Gerne mag er Leckerlies auf seiner Schnüffelwiese suchen oder Leckereien aus dem Kong lecken. Er geht an der Leine schon sehr gut, ist manchmal noch aufgeregt und schnell unterwegs. Beim Spaziergang hat er gerne die Nase am Boden und erkundet seine Umwelt akribisch.
Da Chino jedoch mitten in den männlichen Pflegeljahren eines Junghundes steckt, braucht er Menschen an seiner Seite, die ihm Grenzen aufzeigen und zugleich den nötigen Halt in unsicheren Situationen geben. So ist er beispielsweise manchen anderen Hunden und fremden Menschen gegenüber noch unsicher, was sich gerne in aufgeregtem Bellen äußert, Radfahrern wird gerne auch mal hinterher gejagt. Mit entsprechendem Training, erste Fortschritte macht er bereits, wird er auch draußen ein noch tollerer Gefährte werden, als der ausdauernde, treue Typ jetzt schon ist. Die nötige Erfahrung, Geduld und Sicherheit fehlt in seiner jetzigen Unterkunft, so dass sie sich schweren Herzens von dem hübschen jungen Mann trennen möchten.
Deswegen sucht Chino dringend ein neues Zuhause bei Menschen, die ihn verstehen, Geduld und Spaß am Training mit so einem wissbegierigen jungen Hund haben und gerne draußen unterwegs sind, idealer Weise in ländlicher Umgebung oder Stadtrand.
Januar 2021:
Hallo, ich bin Chino. Ich bin jung und voller Energie.
Ich mag es, mit meinen Schicksalsbrüdern in meinem Zwinger zu raufen, aber immer kommt dann so eine zweibeinige Spielverderberin und verdirbt mir den Spaß.
Sie zeigte mir, wie ich zusätzliches Essen verdienen kann: Als sie "Chinooo, komm her" rief, ging ich zu ihr - und bekam etwas.
Und als sie "Chino, setz dich" sagte und ich mich setzte- bekam ich weider etwas. Das ist echt leicht!
Neulich hat sie mich auch dazu gebracht uns gegenseitig die Pfoten zu schütteln. Zugegeben, ihre ist etwas seltsam, aber sie kann mit ihr sehr schön meine Ohren kraulen und dann bekomme ich noch mehr Leckerlis.
Meine zweibeinige Freundin ist super, aber irgendwie habe ich immer noch nicht genug Zeit zum Spielen.
Manchmal sehe ich sie mit einem anderen Hund an meinem Käfig vorbeigehen.
Ich rufe sie und belle, aber sie kommt nicht wieder, um mich zu sehen. Wie unfair.
Ich möchte eine zweibeinige Mama, oder Papa nur für mich. Im Moment bleibt mir nichts anderes übrig, als zu warten, bis sie wiederkommt. Und wenn sie uns wieder mit meinen Brüdern rausholt, küsse ich sie, in der Hoffnung, dass dieser Spaziergang niemals endet. Ich möchte nicht mehr in einen Käfig gesteckt werden.
Hallo, ich bin Chino, aber wenn du mich rausnimmst und mich nie wieder in den Käfig steckst, verspreche ich zu dir zu kommen, egal bei welchem Namen du mich rufst.

Wenn Sie Chino ein liebevolles Zuhause schenken möchten, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf oder füllen Sie gleich unser Bewerbungsformular aus.



Mit einer Spende helfen sie uns, die fortlaufenden Klinikkosten für unsere Hunde zu begleichen