Roussie

Geschlecht: weiblich, unkastriert

Alter: geb. ca. 2021

Rasse: Mischling

Größe: ca. 55 cm

Aufenthaltsort: Pflegestelle in Sofia

Charakter: lebhaft, neugierig, kontaktfreudig

 

 

 

 

 

 

  

 

Januar 2024:

Roussies Metarmophose ist vollbracht. Roussie ist eine selbstbewusste, wunderschöne Hündin geworden.

Es ist nicht zu übersehen, dass irgendwie in ihren Vorfahren, vielleicht auch bei ihren Eltern, ein deutscher Schäferhund mitgemischt hat. Roussie ist eine super liebe Hündin, die jedoch die Eigenschaften eines Schäferhundes mitbringt. Sie ist unglaublich intelligent, aber auch kontrollierend. Inzwischen lässt sie nur ungern fremde Hunde herein, die sie nicht kennt. Die Hunde, die sie von Tag eins kennenlernen durfte sind kein Problem für sie. Roussie ist verschmust und liebt es mit Woodie durch den Garten zu heizen.

Sie kann gut kommunizieren und ist endlich bereit für ein neues Zuhause.

 

Ihre Adoptanten sollten Lust darauf haben mit Roussie zu spielen und sie nicht nur körperlich, sondern auch geistig auszulasten. Bisher konnten wir noch nicht beobachten, dass sie Dinge anknabbert oder zerstört, denn in ihrer Residenz hat sie bisher weder Kissen, noch Decken angeknabbert. Roussie wurde einmal läufig und wird nun kastriert, sobald es draußen wieder wärmer wird.

Wer verliebt sich in diese unglaubliche Schönheit und gibt ihr ein Zuhause, das sie noch nie hatte, aber so sehr verdient?

August 2023:
Soziale Medien sind überflutet mit Fotos. Vor allem mit Hund- und Katzenfotos, gerade wenn man sich im Tierschutz engagiert.
Oft scrollen wir weiter, denn auf der Couch liegen schon zwei Hunde, im Bett kuscheln zwei Katzen und jeden Sonntag warten im Tierheim 1500 Hunde, die auch ein Zuhause suchen.
Doch dann tauchte Roussis Foto in der Gruppe meines Stadtbezirks auf.
Sie lag zusammengekauert unter einer Bank im Schatten und der Autor des Posts wollte einfach nur sagen, dass sie eine liebe Hündin ist, die bloß wegen ihres Äußeren nicht verjagt werden soll. Nackte Hunde tun mir in der Seele weh und so habe ich nicht lange überlegt und den jungen Mann gebeten sie zu sichern, bis ich aus dem Urlaub wieder da bin. Natürlich war Roussie kurze Zeit später nicht mehr da und die Suche begann von Neuem. Sie tauchte einige Tage später in einem anderen Stadtteil auf, wo sie glücklicherweise von einer Adoptantin gefunden wurde, die sie zu mir brachte.
Roussie ist eine junge Hündin, die vermutlich durch ihr geschwächtes Immunsystem, kombiniert mit Anaplasmose Räude entwickelte. Wenn Räude nicht behandelt wird, wird der Hund ganz schnell nackt, krustig und der Juckreiz ist so groß, dass sie sich oft blutig kratzen.
Das Erste, was Roussie machte, nachdem sie zu mir kam, war tief und fest einzuschlafen, vermutlich war es der erste entspannte Schlaf seit sehr langer Zeit. Roussie wohnt nun in unserer kleinen Waldpension. Wir brauchen dringend eure Unterstützung um die Kosten für ihre Unterbringung, ihre Medikamente (Simparica), gutes Futter und die anstehenden Impfungen und Kastration zu begleichen.
Jede noch so kleine Spende hilft! http://bit.ly/spenden-fuer-tiere
Oder unterstütze sie mit einer monatlichen Patenschaft: http://bit.ly/tieren-helfen
Oder via Banküberweisung:
Betreff: Roussie
IBAN: DE82460500010051038958
BIC: WELADED1SIE
Per paypal:
spenden@streunerhilfe-bulgarien.de
Sobald Roussie wieder wie ein richtiger Hund aussieht, suchen wir natürlich auch das perfekte Zuhause für sie.

Wenn Sie Roussie ein schönes Zuhause schenken möchten, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf oder füllen Sie gleich unser Bewerbungsformular aus.