Avi - schafft es nicht ohne unsere Hilfe
Geschlecht: weiblich, kastriert
Alter: geb. ca. aktuell nicht einschätzbar
Rasse: Mischling
Größe: Schulterhöhe ca. 55 cm
Aufenthaltsort: Klinik in Sofia

Charakter: aktuell nicht einschätzbar

 

 

       

 

August 2021:
Im Tierheim Bogrov haben die meisten Hunde irgendwelche Wehwehchen: Das Leben auf Beton geht auf die Gelenke, der mangelnde Auslauf auf die Hüften und der eine oder andere Hund infiziert sich über einen Zeckenbiss mit einer Krankheit. Es gibt amputierte Hunde, Taube, Blinde - im Grunde findet sich alles unter den 1500 Insassen. Die allermeisten beißen sich irgendwie durch oder werden vor Ort versorgt. Doch dann gibt es Fälle wie Avi: Hunde, die so krank oder verletzt sind, dass sie keinen Tag mehr im Tierheim sein sollten und sofort versorgt werden müssen.
Wir fanden Avi in einem großen Gruppenzwinger ziemlich zerknirscht, völlig abgemagert und mit zwei gigantischen Löchern an den Gesäßknochen. Die Hündin hat Dekubitus - also extreme Druckgeschwüre, die entstehen, wenn ein Mensch oder Tier zu lange und zu oft in derselben Position liegt. Wir mussten direkt handeln und brachten sie in eine gute Klinik, wo sie nun untersucht und versorgt wird. Dort stellte sich heraus, dass Avi inkontinent ist und ein 4D-Test zeigte einen Herzwurm an. Erstaunlicherweise waren die Blutwerte der völlig unterernährten Hündin fast normal, was uns Hoffnung machte!
Ein Dekubitus ist heilbar. Es dauert nur sehr lange und braucht gute und regelmäßige Pflege. Auch der Herzwurm stellt keine besondere Herausforderung dar - den haben wir schon etliche Male behandelt. Was wir allerdings noch rausfinden müssen, ist 1. wodurch die Inkontinenz bei Avi ausgelöst wird und 2. was ihr passiert ist, dass es überhaupt zu diesem hochgradigen Dekubitus kam!
Daher müssen zeitnah folgende Untersuchungen vorgenommen werden:
- eine gründliche Urinuntersuchung
- ein MRT
außerdem braucht Avi dringend:
- ein orthopädisches Bett, auf dem so wenig wie möglich Druck auf ihre Gesäßknochen ausgeübt wird
- Windeln und saugfeste Unterlagen
- Herzwurmmedikamente
- Hochwertiges, proteinreiches Futter
Wir dürfen keine Zeit verlieren und müssen uns schnell an Diagnostik und Behandlung machen. Dabei brauchen wir eure Hilfe! Ein Tag in der Klinik kostet umgerechnet 20€, Herzwurmmedikamente sind günstig, aber eine MRT-Untersuchung ist auch in Bulgarien im dreistelligen Eurobereich, hochwertiges Futter ist auch nicht gerade mit Kleingeld zu bezahlen, deshalb rechnen wir für Avi mit Ausgaben im vierstelligen Bereich.
Trotz ihrer miserablen Lage, zeichnen die Tierärzt*innen vor Ort ein optimistisches Bild. Daher wollen wir Avi nicht aufgeben! Wir konnten sogar eine Pflegestelle finden, die sich der Hündin annimmt, sobald sie aus der Klinik raus ist. Das war ganz und gar kein Kinderspiel, denn wer nimmt schon einen inkontinenten Hund bei sich auf. Wir haben also auf eine bezahlte Pflegestelle zurückgegriffen, damit Avi nicht in der Klinik bleiben muss. Wir hoffen, ihr glaubt auch an ihre Genesung und helft uns mit einem kleinen Beitrag.

Spende jetzt: http://bit.ly/spenden-fuer-tiere

Oder übernimm eine PATENSCHAFT für Avi  http://bit.ly/tieren-helfen

Streunerhilfe Bulgarien e.V.
Betreff: Spende Avi
IBAN: DE82460500010051038958
BIC: WELADED1SIE

Per paypal:
kontakt@streunerhilfe-bulgarien.de

                                                                             ACHTUNG SCHLIMME BILDER!


Wenn Sie Avi ein schönes Zuhause schenken möchten, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf oder füllen Sie gleich unser Bewerbungsformular aus.