elisabeth - eine Hinterhof Katzenmama von Sofia

Elisabeth, weiblich, kastriert,

geimpft, geb. ca. 2015

 

Aufenthaltsort: Sofia, Bulgarien

Haltung: Keine Vermittlung in Einzelhaltung, Vermittlung mit Freigang 

FIV-Test: negativ

FeLV-Test: negativ

Handicaps: -

Verträglich mit 

- Kindern: nein

- Katzen: ja

- Hunden: nein

Besonderheit: schüchtern, erfahrene Besitzer gefragt

Tierschützerin: Kathleen

 

27. Oktober 2019

Ich kam nach Sofia im späten Frühling… alles fängt an zu blühen und die grauen Farben und kargen Straßen wurden durch grüne Blätter und bunte Blumen etwas aufgehellt. Auf einer Seite richtet sich unsere Wohnung auf einen sehr großen, verkehrsreichen Boulevard, aber auf der anderen Seite auf einen großen Hinterhof. Vom Hinterhof kamen nachts lautes Geheule und Schreie, keine glücklichen Geräusche.  Katzen… es waren Katzen… jede Menge Katzen… eine Katze fiel mir auf..

 

Riesige, tiefe, grüne Augen, schöne Streifen mit pechschwarzen Ringen am Schwanz, wie eine Wildkatze.  Aber sie war nicht wild, sondern jung und neugierig. Sie kam lächelnd auf mich zu. Sie spielte gerne und sah sehr gesund und wohlgenährt aus, mit einem schönen, dicken Bauch. Sie kam noch näher, oh nein - sie war nicht wohlgenährt, sondern schwanger, hochschwanger sogar. 

 

Elisabeth gab ich jeden Abend, mit den anderen Katzen, etwas gutes zum Essen. Sie kam immer im letzten Moment angerannt, oft eine Viertelstunde nach den anderen Katzen und sichtbar in Panik, dass sie ihr einziges Essen des Tages schon verpasst hat. Ich hielt immer etwas zur Seit für sie. Dann am 12. Juli war sie wieder schlank, irgendwo im Hof mussten die Babys auf die Welt gekommen sein. Und die Babys hörte ich - dünne aber sehr penetrante, kleine Schreie, meistens morgens oder früh abends. Elisabeth war tagsüber seltener im Hof zu sehen, kümmerte sich um ihre Babys und kam zu mir wenn sie Hunger hatte. Die Babys fand ich nicht, ich wusste nur ungefähr, in welcher Ecke des Hofs sie in einem kleinen Nest liegen mussten. Die Ecke war relativ ruhig, entfernt vom Kinderspielplatz und mit großen Bäumen bepflanzt. 

 

Nachmittags, ich gehe runter um den Katzen Wasser zu geben und Elisabeth kommt zu mir,  ihr Miauen hört sich verängstigt und besorgt an. Ich drehe mich um, oh Elisabeth was ist passiert? Ihre Augen sind fast zu und voller grünem Schleim. Sie muss in die Klink zur Behandlung und zwar mit Babies - wir können sie nicht trennen. Mit Hilfe einer Expertin im Katzenfangen, Tedi aus Sofia, bringen wir Elizabeth in Sicherheit. Dann suchen wir ihre Babys. Es wird dunkel und wir sehen sie nicht. Der Holzhaufen ist größer als wir, wenn wir erst alles zur Seite räumen müssen… Tedi ruft jemanden an, Unterstützung kommt, noch ein Versuch - ich halte die Taschenlampen, Tedi kriecht tief hinein, ein Schrei vor Glück “Ich sehe sie!!”. Tiefer hinein in das Holz hätte Elizabeth es nicht schaffen können... wir finden fünf Babies mit geschlossenen Augen - drei getigerte Jungs und zwei silbergraue Mädels, mit ihnen ist alles ok.

 

Elisabeths Augen heilen schnell. Sie kann aber nicht zurück, wir retteten sie gerade rechtzeitig - am nächsten Tag wurde der Holzhaufen von Handwerkern beseitigt. 

 

Die tapfere Mama Elisabeth und ihre Kids Lotty, Levi, Gomez und Milow suchen ein Zuhause - wer verliebt sich? <3

Wenn Sie Elisabeth ein liebevolles Zuhause schenken möchten, bewerben Sie sich hier! Bei Fragen hier klicken!