Akin - darf endlich ins glück reisen

Akin, männlich, kastriert,

geimpft, geb. ca. 05-11/2017

 

Aufenthaltsort: Sofia, Bulgarien

Haltung: Keine Vermittlung in Einzelhaltung, 

reine Wohnungshaltung (ohne Freigang)

FIV-Test: negativ

FeLV-Test: negativ

Handicaps: keine

Verträglich mit 

- Kindern: ja

- Katzen: ja

- Hunden: ja

 Tierschützerin: Stella

 

 

19. November 2019

Der tapfere Akin ist zur Adoption bereit! Kein Schlagen, kein Kratzen, kein Zischen mehr! Ich kann sagen, dass er eine der größten Katzen ist, die ich je hatte. Er hat das weichste Fell der Welt, schnurrt wann immer man ihn streichelt und er herrscht über das Bett :-) Er benimmt sich wie ein Hund im Körper einer Katze - er verfolgt mich auf Schritt und Tritt. 

 

Akin kann sehr gut mit Kindern, Katzen und Hunden umgehen! Wer verliebt sich in den Schnucki? <3

Wenn Sie Akin ein liebevolles Zuhause schenken möchten, bewerben Sie sich hier! Bei Fragen hier klicken!


24. Juni 2019

Akin wurde vor kurzem in hilfslosem Zustand von unserer Mitrbeiterin des Kastrationszentrums in Plovdiv gefunden. Er konnte sich nicht bewegen, hatte sichtbar große Schmerzen. Mindestens ein Bein war gebrochen und er hatte eine offene Wunde im Bereich der Fraktur. Da das Kastrationszentrum in Plovdiv keine chirurgischen Kapazitäten hat, wurde er in die Tierklinik nach Sofia transportiert. Dort angekommen stellte man fest, dass sein rechtes Vorderbein und sein linkes Hinterbein gebrochen waren - und sein Becken ebenfalls. Die offene Wunde hatte sich bereits entzündet und die Ärzte hatten die ersten Tage damit zu tun, die Infektion in den Griff zu bekommen und ihn zu stabilisieren, bevor sie sich überhaupt trauten, seine Frakturen zu operieren.

 

Eine Woche später war es soweit und Akin konnte operiert werden, er musste einige Implantate bekommen – Platinen und Schrauben – um seine Frakturen wieder zu richten. Zwei Tage später kam der erste Erfolg und der kleine Kämpfer fing an, sein Beinchen zu benutzen. Er empfängt uns täglich mit einem ordentlichen Fauchen, aber wir können es ihm nicht verübeln, schließlich muss er täglich mehrere Behandlungen, Injektionen, Verbandwechsel und co ertragen. Sobald man ihn streichelt, ist das Fauchen an Ort und Stelle vergessen und er genießt nur noch die Aufmerksamkeit, die er bekommt. 

Wir kämpfen immer noch mit der Infektion seiner offenen Wunden, doch sein Schmerz hat deutlich nachgelassen. Sein gebrochenes Becken und die gebrochenen Beine wieder operativ herzustellen, kostete uns mehr als 1.000€, die wir der Klinik immer noch schulden. Wenn ihr in seine Augen schaut und denkt, dass wir richtig gehandelt haben, so möchten wir euch um eure Hilfe und eine kleine Spende für seine Klinikrechnung bitten, oder übernehmt eine Patenschaft für Akin. Danke <3

 

Streunerhilfe Bulgarien e.V.

Betreff: Akin

IBAN: DE82460500010051038958

BIC: WELADED1SIE

Per paypal:

spenden@streunerhilfe-bulgarien.de