Slabina - und das neunte, letzte Katzenleben

Slabina

 

*Paten gesucht* 

 

23. Oktober 2018

Slabina und das neunte, letzte Katzenleben.

 

Wir können nur vermuten, was ihr zugestoßen ist. Wir gehen davon aus, dass sie eine Zeit lang in einem Hof gelebt hat. Trotz ihres jungen Alters sind ihre Ohren brutal von der Sonne verbrannt. Es ist aber auch möglich, dass sie in den letzten Wochen irgendwo eingeschlossen war und keinen Zugang zu Futter hatte, da ich noch nie eine magerere Katze gesehen habe. Ich vermute, dass derjenige, der sich mal eine wunderschöne, schneeweiße Katze geholt hat, es irgendwann nicht mehr ausgehalten hat, ihr dabei zuzusehen, wie sie sich kaum bewegen konnte und dass sie nicht mehr so schön aussah. Aus diesem Grund hat er sich vermutlich entschieden, sie weit weg von ihrem Zuhause auszusetzen, damit sie bloß nicht zurückkommen kann.

 

Es wird gesagt, dass die Katzen 9 Leben haben. Wir sind uns nicht sicher, wie viele ihrer Leben Slabina bereits verbraucht hat, damit sie das alles überwindet, was ihr passiert ist, und was ihr immer noch geschieht. Slabina wiegt weniger als 1400 Gramm, ihrer Größe nach aber sollte sie mindestens 4 kg und mehr wiegen. Darüber hinaus ist sie FIV-positiv. Ihre Ohren sind so von der Sonne verbrannt, dass wir so gut wie keine Hoffnung haben, sie zu retten. Es ist möglich, dass sich dadurch Tumore bilden, was dazu führen würde, dass die Ohren entfernt werden müssten. Sie ist anämisch und hat Leukozytose, die vermutlich durch eine Hämobartonellose verursacht wurde. Die Schwellung in ihrem Mund ist so groß und schmerzhaft, dass dies vermutlich einer der Gründe ist, warum sie nicht so gut fressen kann. Als ob das nicht genug Leid wäre, ist Slabina noch mit dem Coronavirus infiziert. Sie hat auch respiratorische Insuffizienz, die wir schon seit einer Woche nicht bekämpfen können. Wir können nur hoffen, dass sie noch nicht alle neun Katzenleben verloren hat, denn jetzt braucht sie jedes einzelne davon dringend, um es zu schaffen. Vielleicht würde sie dann eine Chance haben und überleben.

 

Slabina wurde in der Klinik untergebracht. Man kümmert sich intensiv um sie und wir werden mit ihr zusammen kämpfen. Momentan können wir keine Prognose machen, aber sie frisst zunehmend besser und wir können zumindest hoffen. Wenn ihr sie bei ihrem Kampf ums Überleben unterstützen möchtet, helft bitte mit einer Spende für Ihre Tierklinikrechnung, oder übernehmt eine Patenschaft für Slabina. Danke! <3 

 

Streunerhilfe Bulgarien e.V.

Betreff: Slabina

IBAN: DE82460500010051038958

BIC: WELADED1SIE

Per paypal:

spenden@streunerhilfe-bulgarien.de

Streunerhilfe Bulgarien e.V.

IBAN:

DE 8246 0500 0100 5103 8958

 

BIC: WELADED1SIE

Sparkasse Siegen

 

Paypal: spenden@streunerhilfe-bulgarien.de

Wir auf Facebook:

Bestellen Sie über die unten stehende Banner, bekommen wir eine kleine Spende.

 

zooplus.de