Nevada - wenn trotz unerträglichen Schmerzen Licht am Ende des Tunnels zu sehen ist

Nevada

 

*Paten gesucht* 

 

06. Juni 2018

Ich weiß nicht, was mit Nevada passiert ist. Sie wurde auf der Straße gefunden, von Leuten, die keine Möglichkeit haben, sie zu umsorgen. Aber sie haben uns im Kastrationszentrum aufgesucht, damit sie wenigstens kastriert wird. Eigentlich umfasst unser Kastrationsprogramm nur Finanzen für das Kastrieren und Zurückbringen, aber es war unmöglich die kleine wieder auf der Straße zu setzen. Ich glaube nicht, dass sie immer auf der Straße gelebt hat. Sie ist sehr sozial und sie hätte nicht lange da draußen überlebt, da ihr ein Bein Probleme macht. Die Verletzung ist aber nicht frisch. Die Bänder im Bein sind fast durchgerissen. Das neurologische Problem führt außerdem dazu, dass ihre Pfote zum Körper hin gedreht ist. Sie spürt unerträgliche Schmerzen beim Laufen oder wenn sie versucht, ihre Pfote aufrecht zu halten. Da ihre Pfote so deformiert wurde, hat sie eine schlimme Wunde, die nicht verheilen kann.

 

Deswegen haben wir Nevada nach Sofia gebracht und in einer Spezialklinik untergebracht. Sie wurde von Orthopäden untersucht und befindet sich derzeit dort in Behandlung, was uns hoffen lässt, dass ihre Wunden innerhalb einiger Wochen verheilen werden. Danach wird bei ihr eine nicht ganz einfache Arthrodese gemacht, und wenn das alles erfolgreich verläuft, wird Nevada ein Beinchen haben, das sie quasi als Krücke benutzten kann. Wir wollen noch nicht an die Variante Amputation denken, solange eine Chance besteht, das Beinchen zu retten. 

 

Dieses kleine und lebensfrohe Kätzchen hat es nicht verdient, ihr Bein zu verlieren. Aktuell versuchen wir ihr Beinchen zu retten, auch wenn es dann "nur" zum Stützen dienen wird. Und durch eine Amputation könnte ihre Wirbelsäule beschädigt werden, wenn das Gewicht ihres Körpers nicht gleichmäßig verteilt wird. Nevada geht es gut hier. Obwohl sie in der Klinik ist, verweigert sie nicht die täglichen Behandlungen, wie viele andere Katzen. Sie ist eine sehr brave Patientin und versucht nicht einmal, ihren Verband vom Beinchen zu reißen. Sie liebt die menschliche Aufmerksamkeit und ihr allgemeiner Zustand hat sich in der letzten Woche so verbessert, dass wir sie sogar impfen konnten, während wir auf die komplette Heilung ihrer Wunden warten. 

 

Liebe Tierfreunde, wir werden ernorme Hilfe brauchen. Ihre Rechnung in der Tierklinik ist bereits beträchtlich gestiegen und wird zusammen mit der bevorstehenden OP um die 700€ kosten. Danach wird Nevada noch einen weiteren Monat in der Klinik bleiben müssen und das kostet noch einmal viel Geld. Wir konnten ihren Augen nicht widerstehen... Könntet ihr es? 

 

Bitte helft Nevada jetzt mit einer Spende oder übernehmt eine Patenschaft für Sie! Danke <3

 

Streunerhilfe Bulgarien e.V.

Betreff: Nevada

IBAN: DE82460500010051038958

BIC: WELADED1SIE

Per paypal:

spenden@streunerhilfe-bulgarien.de

Streunerhilfe Bulgarien e.V.

IBAN:

DE 8246 0500 0100 5103 8958

 

BIC: WELADED1SIE

Sparkasse Siegen

 

Paypal: spenden@streunerhilfe-bulgarien.de

Wir auf Facebook:

Bestellen Sie über die unten stehende Banner, bekommen wir eine kleine Spende.

 

zooplus.de