Katzenfamilie - Opfer einer menschlichen Tragödie

Katzenfamilie

 

*Paten gesucht* 

 

08. Juni 2019

Eine menschliche Tragödie, die vier weitere nach sich zog. Eine Geschichte mit schmerzhaftem Ende und schmerzhaftem Anfang. Eine unklare Zukunft und ein unglaublich tiefer Schock. Und viele Menschen, die versuchen, diesen Horror zu besiegen. Wir haben es mitangepackt und glauben, dass es möglich ist. Und hoffen auf ein schönes, glückliches Ende dieser traurigen Geschichte... 

 

Was bisher geschah: Wir wurden telefonisch alarmiert und gebeten, einige eingesperrte und sehr gestresste Katzen aus einer Wohnung heraus zu holen. Das Herrchen war verstorben, die Wohnung von der Polizei versiegelt. Wir haben keine Worte, um den Gestank zu beschreiben, der uns in die Nasen stieg, als wir die Wohnung betraten. Die Katzentoiletten und die gesamte Wohnung waren bestimmt seit Jahren nicht mehr geputzt worden. Auf dem Sofa und auf dem Boden war eine Ansammlung aus Dreck, Klamotten, Tassen und Essensresten. Die Polizei hatte uns nicht erlaubt, Fotos zu machen, um zu zeigen, unter welchen Umständen die Katzen hausten. Wir verurteilen niemanden, wir zeigen euch nur die Vergangenheit dieser Katzen.

 

Aus dem Wohnzimmer war ein Knurren zu hören und nichts weiter. Wir wussten nur, dass wir zwei erwachsene Katzen und zwei Katzenbabys suchen sollten. Der Kater kam relativ schnell zu uns und ging ohne Probleme in den Käfig rein. Die Katze (wie vermutet) hatte ihre Babys schützen wollen, aber die Tage, die sie ohne Futter und ohne Wasser verbringen musste, hatten sie geschwächt. Innerhalb einiger Minuten kam auch das Muttertier zu uns und schenkte uns ihr Vertrauen. Das Schwierigste war, die Babys heraus zu holen, sie hatten sich in der Zwischenzeit unter dem Sofa versteckt. Nachdem wir alle eingefangen und beisammen hatten, hat sich plötzlich herausgestellt, dass es unklar ist, wo sie zukünftig bleiben sollen. In Bulgarien gibt es kein Tierheim für Katzen. Wir wurden nur hinzugerufen, um die Katzen einzufangen, doch plötzlich sprang die Pflegestelle ab, die sich bereit erklärt hatte, sie aufzunehmen und so standen wir da ohne jegliche Option auf einen Plan B.

 

Unsere wenigen Pflegestellen sind überfüllt... Soxy, Peke und die Babys wurden daher in der Tierklinik stationär aufgenommen. Soxy hat ziemlich üble Wunden am Nacken, Peke wiederum wunde Stellen und Kratzer um die Ohren, die er sich vermutlich selbst zugefügt hat. Den Babys geht es relativ gut, obwohl sie noch ziemlich dünn sind. Es sind zwei wunderschöne Mädchen und überraschenderweise sind sie sehr sozial. 

 

Heute, an diesem Tag haben sich mehrere Leute vereint - die Nachbarin, die um Hilfe gebeten hat, die Polizei und wir, um dieser traurigen Geschichte eine Wendung zu geben. Wir bitten euch um eure Hilfe, damit wir der kleinen Katzenfamilie ein glückliches Leben ermöglichen können, um diesen Albtraum zu vergessen: Bitte helft uns jetzt mit einer Spende oder übernehmt eine monatliche Patenschaft für die kleine Katzenfamilie. Danke!! <3

 

Streunerhilfe Bulgarien e.V.

Betreff: Katzenfamilie

IBAN: DE82460500010051038958

BIC: WELADED1SIE

Per paypal:

spenden@streunerhilfe-bulgarien.de

Streunerhilfe Bulgarien e.V.

IBAN:

DE 8246 0500 0100 5103 8958

 

BIC: WELADED1SIE

Sparkasse Siegen

 

Paypal: spenden@streunerhilfe-bulgarien.de

Wir auf Facebook:

Bestellen Sie über die unten stehende Banner, bekommen wir eine kleine Spende.

 

zooplus.de