Katzenfamilie - Opfer eines Brandes

Katzenfamilie 2

 

*Paten gesucht* 

 

29. Juni 2019

Feuer und Brand! Enorme schwarze Rauchwolken an einem wunderschönen Sommertag. Die Tierärzte haben den Rauch bemerkt (einige Metern von der Tierklinik entfernt), riefen die Feuerwehr an und gingen vor Ort, um zu sehen, ob sie irgendwie helfen können.

Einige Minuten später sahen sie, wie eine Katze vom Balkon der brennenden Wohnung springt und sich in den Büschen versteckt. Die Tierärzte folgten ihr, wurden aber von den Feuerwehrmänner vertrieben, aufgrund der Gefahr durch herunterfallende Gegenstände.

 

Demzufolge fingen sie an, die Bewohner des Hauses zu befragen, die auch schon das Haus verlassen hatten. Dadurch erfuhren sie, dass in der brennenden Wohnung viele Katzen leben und dass die Bewohner eine psychisch instabile Familie ist. Nachdem das Feuer gelöscht wurde und die Feuerwehr fort war, kehrten die Tierärzte zurück und es gelang ihnen, die geflüchtete Katze zu finden. Sie hatte sich mittlerweile im Keller des Wohnhauses versteckt. Die Tierärzte gingen nach oben und nach langer Diskussion mit den Bewohnern schafften sie es, in der Wohnung zu kommen. Was sie sahen, versetzte sie in tiefen Schock. Ein Kater, der kaum Luft bekam, einige kleine Kätzchen, die sich ununterbrochen übergeben, weil sie eine Menge Rauch und Ruß eingeatmet haben. Die Tierärzte nehmen alle 9 Katzen mit (die Mutter, die vom Balkon gesprungen war, der Kater, der vermutlich der Vater ist, 5 Katzenbabys - knapp 1,5 Monate alt und 2 weitere Katzenbabys, die ungefähr 4 Monate alt sind).

 

Leider Gottes verstarb eine Stunde später ein Baby und trotz alle Bemühungen der Ärzte, ist das rote Katzenbaby immer noch in einem kritischen Zustand. Alle Katzen sind in Therapie, die aus Steroiden, Sauerstoffkammer, Inhalationen und Infusionen besteht. Äußerlich sind die meisten schon in einem etwas besseren Zustand, aber die Röntgenaufnahmen der Lungen sind furchterregend. Und überraschenderweise, trotz all der Umstände und trotz des Umfeldes, in dem sie gelebt haben, trotz all dem, was sie erlebt haben und momentan durchmachen, sind alle sehr sanft und sozial. Und sie gucken einen so an, als ob sie Danke sagen wollen und als ob sie es wüssten, dass man ihnen nur helfen möchte.

 

Wir bitten euch um Hilfe zwecks der Rechnung von der Tierklinik. Sie verdienen es zu leben und verdienen es, nicht ins Horrorhaus zurück zu kehren. Acht unschuldige Leben sind jetzt von eurer Hilfe abhängig. Bitte helft uns jetzt mit einer Spende oder übernehmt eine monatliche Patenschaft für die Katzenfamilie. Danke!! <3

 

Streunerhilfe Bulgarien e.V.

Betreff: Katzenfamilie 2

IBAN: DE82460500010051038958

BIC: WELADED1SIE

Per paypal:

spenden@streunerhilfe-bulgarien.de

Streunerhilfe Bulgarien e.V.

IBAN:

DE 8246 0500 0100 5103 8958

 

BIC: WELADED1SIE

Sparkasse Siegen

 

Paypal: spenden@streunerhilfe-bulgarien.de

Wir auf Facebook:

Bestellen Sie über die unten stehende Banner, bekommen wir eine kleine Spende.

 

zooplus.de