Tomi - mit seinen 3 Brüdern gefunden

Tomi, männlich, geimpft, noch nicht kastriert, geb. ca. 6/2017 

 

Aufenthaltsort: Sofia, Bulgarien

- Keine Vermittlung in Einzelhaltung

- Vermittlung mit Freigang möglich

 

15. September 2017

Die Rasselbande meldet sich zurück! Alle Jungs der "Code Orange"-Gang haben ihre zweite Impfung hinter sich gebracht, nächste Woche folgt noch die Tollwutimpfung. Alle vier werden parallel gegen eine harmlose Pilzinfektion im Kopfbereich behandelt und lassen es tapfer über sich ergehen. 

Wenn Sie Tomi ein liebevolles Zuhause schenken möchten, bewerben Sie sich hierFür Fragen hier!

02. September 2017

Unsere Deni aus Bulgarien stellt uns ihre Jungs-Gang "Code Orange" vor :-)

 

"Ich habe diese Buben-Runde "Code Orange" genannt - der Name der Warnung, die die bulgarischen Behörden herausgeben, wenn die Temperaturen im Land extrem hoch sind. 

An einem sonnigen, heißen Tag lief ich zur Arbeit und kurz vor dem Eingang bemerkte ich ein Rascheln unter der Mülltonne auf der Straße. Ich fand ein Kitten, unverletzt. Kurz zuvor war ein Wagen, der die Straßen mit Wasser reinigt, dort entlanggefahren, also stand das kleine Ding unter Schock. Es zitterte sehr stark. Ich bückte mich, um das Baby aufzuheben, und sah dabei die anderen drei kleinen Racker, im gleichen Zustand - zitternd und nass. 

Der Anblick brachte mich einer Ohnmacht nahe, denn ich wusste, ich würde keinen Platz haben und auch nicht so schnell finden, um die 4 Winzlinge sicher unterzubringen... Ich konnte sie aber auch nicht einfach ihrem Schicksal überlassen, so geschockt wie sie waren und ohne Mutter, ohne jeglichen Schutz. 

 

Ich hatte keine andere Wahl, als die Rasselbande erstmal im Hof des Büros unterzubringen, mehr oder weniger geschützt, in einem offenen Baumtamm. Alle 4 waren voller Flöhe und Zecken. Die erste Nacht verlief gut, doch in der zweiten Nacht wurden die Kleinen wohl von anderen, streunenden Katzen angegriffen - in der Nähe meines Büros gibt es eine Katzenkolonie. Ich fand an diesem morgen nur noch 3 der Kleinen und diese waren wieder auf der Straße verteilt, nicht mehr bei ihrem Baumstamm. Ich hoffte, dass jemand das fehlende Kitten mitgenommen hatte, um ihm zu helfen.   

 

Die 3 hatten Kratzer im Gesicht, dieser Ort war einfach nicht sicher genug. Die Buben schmusten sich an mich, es brach mir das Herz und meine Bindung zu ihnen, der Drang ihnen zu helfen, wurde noch größer. Ich war ununterbrochen auf der Suche nach einer Pflegestelle, hatte die Hoffnung nicht aufgegeben. 

 

Am nächsten Tag, nach einer weiteren Nacht im Baumstamm, hörte ich vor dem Büro ein lautes Schreien, das mich zum verlorenen Kitten Nummer 4 führte. Es lag unter einem parkenden Auto auf der Straße und hatte die Nacht alleine verbracht - das Schicksal hat ihn gerettet. Er war voller Motoröl und freute sich, als ich ihn zurück zu seinen Brüdern brachte. 

Noch am gleichen Tat erhielt ich einen Anruf von einer Frau, die ich nicht kannte. Sie bot an, die Kleinen in ihrem Badezimmer unterzubringen. Ich wusste nicht, ob ich ihr vertrauen konnte, aber ich hatte keine Wahl, ich wollte die 4 in Sicherheit wissen. 

 

Nun ist ein Monat vergangen und den Kitten geht es prächtig in ihrer Pflegestelle! Alle sind sehr verschmust und total sozial. Sie spielen sehr häufig und hängen aneinander. Wenn einer der Bande außer Sichtweite ist, suchen ihn die anderen sofort.

 

Alle Buben sind gesund und bald zur Ausreise bereit. 

 

Tomi - der Spezielle - hat einen deformierten Schwanz und ist ziemlich klein, er wird vermutlich nicht sehr groß werden. Er ist der ruhigste der Gruppe und der anhänglichste, er ist total verrückt nach Menschen und Schmuseeinheiten. 

 

Raul - auch sehr speziell - hat blaue Augen. Er ist das kleine Teufelchen der Gruppe, er quasselt viel, ist sehr aktiv und hat Flausen im Kopf. 

 

Rafael - er ist ein ganz normales Kitten, ein Bündel aus Freude am Leben und Unschuld. 

 

Elmo - er war der Glückspilz, der dem Tod von der Schippe sprang, weil er schrie und ich ihn unter dem Auto fand. Er ist etwas ruhiger als Raul und Rafael."

 

Wer verliebt sich in Elmo? <3

Streunerhilfe Bulgarien e.V.

IBAN:

DE 8246 0500 0100 5103 8958

 

BIC: WELADED1SIE

Sparkasse Siegen

 

Paypal: spenden@streunerhilfe-bulgarien.de

Wir auf Facebook:

Bestellen Sie über die unten stehende Banner, bekommen wir eine kleine Spende.

 

zooplus.de