Smolyan - die Geschichte vom blinden Passagier

Smolyan, weiblich, geimpft,

noch nicht kastriert, geb ca. 05/2018 

 

Aufenthaltsort: Sofia, Bulgarien

- Keine Vermittlung in Einzelhaltung

- Vermittlung ohne Freigang

 

 

 

 

10. Juli 2018

Wie immer rief ich spät abends noch mal meine Emails ab. Es waren wie jeden Abend nur ein paar Streuner-Emails dabei und mal wieder eine von deutschen Urlaubern in Bulgarien, die ein Kätzchen gefunden haben. Solche Emails erreichen uns in der Hochsaison fast täglich. Und die Finder waren wieder weit weg von Sofia. Diesmal in Smolyan, etwa 4h von Sofia entfernt. Sie haben ein Kätzchen im Motorraum des Autos gefunden und brauchten Hilfe. Ich dachte mir wieder: Ok, ich antworte ihnen und es kommt entweder Pöbelei zurück oder gar nichts. Zu oft haben wir solche Fälle und solche Anfragen gehabt... Wir bieten den Hilfesuchenden immer an, die Katze zu uns nach Sofia zu bringen. Wir sind nicht in Smolyan tätig und haben auch keine Kapazitäten, die Katze dort abzuholen. In Sofia hätten wir sie jedoch versorgen können.

 

Viele deutsche Urlauber in Bulgarien „finden“ Kitten und Welpen und verlangen von uns Hilfe, ohne selbst etwas tun zu wollen. Und gerade am Meer wimmelt es von Katzen und Hunden und man findet an jeder Ecke ausgesetzte Tiere. Jedoch besteht unser Team aus einer Handvoll Freiwilligen, die in Vollzeit arbeiten und nicht mal eben 500km durch das Land fahren können, um ein Tier abzuholen. Die meisten Leute reagieren leider sehr böse und meinen, was wir für Tierschützer wären. Dabei sind diejenigen nicht bereit, das Geringste zu tun, um uns entgegen zu kommen. Andere sollen es am liebsten für sie richten. Sie sind doch die Retter in der Not und das arme Tier… oder man hat ja Kinder dabei und sie sollen vom ganzen Elend nichts mitbekommen, weil sie doch noch so klein sind…

 

Naja. Wie wäre es damit, seinem kleinen Kind wahre Nächstenliebe zu zeigen und vor allem, wie man sich in solcher Situation verhält - ein Tierarztbesuch, ein bisschen Futter, eine Fahrt in die Klinik - es ist nicht viel verlangt.

 

Auch bei Smolyan erwartete ich etwas Ähnliches, doch es sollte anders kommen. Am nächsten Morgen laß ich etwas völlig anderes. Die Urlauber waren bereit, Smolyan nach Sofia zu bringen. NACH SOFIA! Diese Urlauber hatten es wirklich verdient, dass wir ihnen und vor allem dem Kätzchen helfen. Und so kam Smolyan in die Klinik, mit der wir zusammenarbeiten. Wir nahmen das Kätzchen auf, obwohl wir restlos überfüllt sind und eigentlich keinerlei Plätze frei haben. Die ersten Tests für FIV, FELV, Corona und Giardia sind zum Glück negativ. Da wir jedoch keine Pflegestelle haben, in der Smolyan unterkommen kann, muss die Kleine noch in der Klinik bleiben und vorerst ein paar Wochen dort leben. Der stationäre Klinikaufenthalt für Smolyan wird uns rund 150 € kosten. Bitte helft uns mit einer Spende, ihre Rechnung zu bezahlen, oder übernehmt eine Patenschaft für Smolyan. Danke!!

 

Streunerhilfe Bulgarien e.V.

Betreff: Smolyan

IBAN: DE82460500010051038958

BIC: WELADED1SIE

Per paypal:

spenden@streunerhilfe-bulgarien.de

Wenn Sie Smolyan ein liebevolles Zuhause schenken möchten, bewerben Sie sich hier! Bei Fragen hier klicken! 

Streunerhilfe Bulgarien e.V.

IBAN:

DE 8246 0500 0100 5103 8958

 

BIC: WELADED1SIE

Sparkasse Siegen

 

Paypal: spenden@streunerhilfe-bulgarien.de

Wir auf Facebook:

Bestellen Sie über die unten stehende Banner, bekommen wir eine kleine Spende.

 

zooplus.de