Monti- wurde von einem Auto angefahren

Monti, männlich, geb. ca. Anfang 07/2018, geimpft, noch nicht kastriert 

 

Aufenthaltsort: Sofia

- Keine Vermittlung in Einzelhaltung

- Vermittlung ohne Freigang

 

 

 

 

01. Oktober 2018

Als Albena, eine unserer Freiwilligen in Bulgarien, von den Tierärzten zurückkehrte, wo sie eine streunende Katze für eine Kastrationsoperation zurückließ, ging sie zur Bushaltestelle in einer belebten Straße. Sie glaubte, etwas gesehen zu haben, und gleichzeitig hörte sie ein Auto, das strak abbremste. Albena lief schnell zur Straße und konnte sehen, dass ein kleines Kätzchen unter dem Auto saß, das so schnell stehen geblieben war.

Der Fahrer des PKW hielt zwar an, um zu sehen, ob alles in Ordnung war, aber dann stieg er wieder in sein Auto und fuhr davon.

Albena brachte es nicht übers Herz, das Kitten alleine auf dieser gefährlichen Straße sitzen zu lassen und so nahm sie das zitternde Kätzchen in ihre Arme und lief zurück zur Klinik.

Zum Glück schien alles in Ordnung zu sein. Der Tierarzt nannte ihn Monti.

Monti ist ca. Anfang Juli 2018 geboren und sehr verschmust und verspielt.

Er wartet auf seine letzten Impfungen und kann ab November in sein neues zu Hause reisen.

 

Wer schenkt dem kleinen Kater ein zu Hause?

Wenn Sie Monti ein liebevolles Zuhause schenken möchten, bewerben Sie sich hierFür Fragen hier! 

Streunerhilfe Bulgarien e.V.

IBAN:

DE 8246 0500 0100 5103 8958

 

BIC: WELADED1SIE

Sparkasse Siegen

 

Paypal: spenden@streunerhilfe-bulgarien.de

Wir auf Facebook:

Bestellen Sie über die unten stehende Banner, bekommen wir eine kleine Spende.

 

zooplus.de