Mladen - und seine neun Katzenleben

Mladen, männlich, geimpft,

noch nicht kastriert, 

geb. ca. 06/2017

 

Aufenthaltsort: Sofia, Bulgarien

- Keine Vermittlung in Einzelhaltung

- Vermittlung ohne Freigang

24. November 2017

 

Erinnert ihr euch noch an den kleinen, dreckigen Jungen, dem ein Tierarzt in einer kleinen Stadt nicht mal sehen wollte? 

Mladen hat schon vergessen, was es heißt, nicht geliebt zu werden. Was es heißt, getreten zu werden, zu hungern, krank zu sein und niemanden zu haben, der einem hilft.

Mladen hat mittlerweile alle Impfungen und Tests erhalten und wird noch wegen seiner Lungenparasiten behandelt.

Seine Probleme mit den Beinchen sind wie weggeblasen und er ist an einem warmen, sicheren Ort mit Liebe und Wärme. Jedoch ist das der Käfig. 

 

Kannst du dein Zuhause und dein Herz für unseren kleinen Schatz öffnen?

Vielleicht machst du seinen größten Wunsch wahr <3

 

Wenn Sie Mladen ein liebevolles Zuhause schenken möchten, bewerben Sie sich hier! Für Fragen hier!

 

30. Oktober 2017

Mladen - hat seine neun Katzenleben bereits fast aufgebraucht.

Wir haben rein zufällig von Mladen erfahren. Sein Leben befand sich in ernsthafter Gefahr. Die Menschen, die ihn mal gesehen hatten, ahnten nicht, dass er kurz vor dem Tod steht.

Mladen wurde in einer Kleinstadt in Bulgarien geboren. Er hat es irgendwie geschafft, die ersten 5 Monate seines Lebens zu überleben. Eigentlich hat er damit schon eine Heldentat vollbracht, wie wir uns vor einigen Tagen überzeugen konnten.

 

Vor zwei Monaten wurde er zum ersten Mal bemerkt, da er sich merkwürdig fortbewegte: Um voranzukommen, konnte er nur die Vorderbeine bewegen, die Hinterbeine schleppte er einfach hinterher. Einige Tage später lief er von den Menschen weg, wobei er seine Hinterbeine in alle Himmelsrichtungen unkontrolliert herausstreckte. Einen Monat später wollte und konnte er nicht mehr fressen. Sein Mund war voller Wunden und der Speichel lief heraus; es wurde vermutet, dass er sich mit dem Katzenschnupfen infiziert hat. Vor einigen Tagen lief Mladen durch das Stadtzentrum, mit einem seiner Hinterbeine zur Seite ausgestreckt. Er befand sich in einem Furcht erregenden Zustand – krank, schmutzig und abgemagert. Am Ende, kaum noch am Leben, rollte er sich an der Ecke zwischen zwei Gebäuden zusammen und wartete... vermutlich auf den nahen Tod.

 

Jemand fand ihn und brachte ihn zum Tierarzt. Dieser weigerte sich, das dreckige Kätzchen zu untersuchen, diagnostizierte aus der Ferne, ohne es sogar aus dem Käfig herauszuholen, und schickte die Menschen, die es gefunden haben, wieder nach Hause. Nur Minuten bevor Mladen wieder auf der Straße gelandet wäre, haben wir von ihm erfahren. Eine unserer Ehrenamtlichen nahm ihn für die Nacht bei sich auf und am nächsten Tag kam Mladen per Notfalltransport in Sofia an.

 

Mladen hat mindestens drei seiner Katzenleben verloren, aber um die anderen will er unbedingt kämpfen. Er klammerte sich so fest an das Glück, endlich bemerkt zu werden. Er kam in die Klinik in Sofia an und seine Behandlung fing sofort an. Mladen war ein Bild des Elends. Aus den eitrigen Wunden an beiden Beinen kamen Würmer heraus. Er war voller Panik und Angst vor uns Menschen. Es war dennoch nicht möglich, ihm das Baden zu ersparen, da er mit einer dicken Schicht Dreck bedeckt war, die die Behandlung seiner Wunden unmöglich machte. Wir wussten, dass das Blutbild eine ernsthafte Entzündung zeigen würde, aber wir waren trotzdem erschrocken, wenn wir sahen, wie ernsthaft sie tatsächlich war. Nach ein paar Tagen Behandlung, ist Mladens Zustand jetzt wieder stabil. Dennoch hat er noch einen langen Weg vor sich, aber innerhalb nur weniger Tage begann das schmutzige, verwahrloste, sehr kranke Kätzchen sich in einen wunderschönen Kater zu verwandeln, der, sobald er das Futter riecht, vergisst, dass er jemals Angst vor uns – den Menschen – hatte.

 

Bitte unterstützt Mladen auf seinem Weg der Genesung, z.B. mit einer Spende für seine Klinikkosten, oder übernehmt eine Patenschaft für ihn! Danke <3

 

Streunerhilfe Bulgarien e.V.

Betreff: Mladen

IBAN: DE82460500010051038958

BIC: WELADED1SIE

Per paypal:

spenden@streunerhilfe-bulgarien.de

Streunerhilfe Bulgarien e.V.

IBAN:

DE 8246 0500 0100 5103 8958

 

BIC: WELADED1SIE

Sparkasse Siegen

 

Paypal: spenden@streunerhilfe-bulgarien.de

Wir auf Facebook:

Bestellen Sie über die unten stehende Banner, bekommen wir eine kleine Spende.

 

zooplus.de