Jan - zwei junge Mädchen haben ihn gerettet

Jan, männlich, geimpft, noch nicht kastriert, geb. ca. Ende 08/2016

 

Aufenthaltsort: PS in 60528 Frankfurt

 

 

 

 

 

15. Januar 2017

Der Kampf mit Jan's Pilzbefall ist fast zu Ende. Jan hat auch schon seine zweite polyvalente Impfung bekommen, sowie die Tollwutimpfung und ist bereit für sein neues Zuhause.

 

Wie man auf den Bildern sehen kann, ist er ein äußerst schöner und knuddeliger kleiner Mann. Wir wissen nicht, was genau mit seinem Ohr passiert ist, es ist aber offensichtlich gebrochen worden. Es stört ihn aber kein bisschen und er sieht sogar sehr charmant und etwas frech aus.

 

Jan ist leider noch in einem Käfig. Er wird dort wahrscheinlich seine Kindheit verbringen müssen, da all unsere Pflegestellen belegt sind. Helft uns bitte eine Pflegestelle, oder noch besser, ein endgültiges Zuhause für unseren kleinen Frechdachs zu finden. Er hat das so verdient.

 

Wer verliebt sich in Jan? <3

Wenn Sie Jan ein liebevolles Zuhause schenken möchten, bewerben Sie sich hierFür Fragen hier!

10. Dezember 2016

Unsere liebe Gery aus Bulgarien schreibt:

"Vor zwei Wochen haben mich zwei Kinder aus einer kleinen Stadt in Bulgarien angerufen - drei Kitten wurden in der Nähe des Stadtzentrums entsorgt. Es tut mir wirklich weh, wenn ich zu Kindern nein sagen muss. Ich hatte aber einfach keine andere Wahl. Ein Kitten ist schon in den ersten Tagen verschwunden. Ein paar Tage später hat es geschneit - vom einen Tag auf dem anderen hatten wir plötzlich eine über 40cm dicke Schneedecke.

 

Die Kinder haben wieder angerufen, und diesmal konnte ich nicht nein sagen. Die 15 jährigen Mädchen sind dann mitten in der Nacht im Schneesturm rausgegangen, ohne ihren Eltern Bescheid zu geben, in der Hoffnung, die zwei kleine Kätzchen noch retten zu können. Das ist ihnen leider nicht ganz gelungen - das zweite Kitten ist in der Zwischenzeit verschwunden. Sie waren untröstlich. Sie versuchen es immer noch zu finden - jeden Tag, vor und nach der Schule. Ich habe versucht, sie zu beruhigen. Ich sagte, dass jemand vielleicht das Kitten mit nach Hause genommen hat, und jetzt schläft es mit vollem Bauch irgendwo im warmen Bett. Selber glaube ich das aber nicht...

 

Jan ist in der Tierklinik in Sofia angekommen. Das kurze Leben auf der Straße hatte schon eine eindeutige Auswirkung auf den Kleinen - er ist echt mager und schmutzig und hat einen schlimmen Pilzbefall. Zum Glück sind aber alle Tests negativ, und sein Blutbild - normal.

 

Jan mag uns. Sobald alle unangenehmen Eingriffe vorbei waren, hat er angefangen zu schnurren. Wir mögen Jan auch. Er ist sozial und kontaktfreudig, obwohl er noch etwas verunsichert ist und nicht weiß, was gerade mit ihm passiert. Man sieht auch schon, dass er sich definitiv in einen wunderhübschen Kater entwickeln wird. Jan muss es schaffen. Wir alle müssen es schaffen. Für ihn, für die zwei Mädchen, die alles Mögliche versucht haben, um einige Straßenkätzchen zu retten, und vor allem für seine Geschwister, die höchstwahrscheinlich schon Sternchen geworden sind."

 

Wer verliebt sich in Jan? <3

Streunerhilfe Bulgarien e.V.

IBAN: DE82460500010051038958

BIC: WELADED1SIE

Sparkasse Siegen

 

Paypal: spenden@streunerhilfe-bulgarien.de

Wir auf Facebook:

Bestellen Sie über die unten stehende Banner, bekommen wir eine kleine Spende.

 

zooplus.de