California - wurde verletzt gefunden

California, weiblich, geb. ca. Ende März 2017, noch nicht kastriert, bei Ausreise geimpft 

 

Aufenthaltsort: Sofia, Bulgarien 

- Keine Vermittlung in Einzelhaltung

- Vermittlung ohne Freigang

 

 

 

 

21. Juli 2017

 

California schickt ein Update.

Sie musste an der Hüfte operiert werden, was sie aber super weggesteckt hat! Sie möchte schon toben und spielen, aber leider darf sie das noch nicht.

Aber wahrscheinlich kommt sie in den nächsten Tagen bei unserer Freiwilligen unter, denn der Käfig gefällt der Maus garnicht :D

 

Sie hat immer noch ein Trauma im rechten Vorderbein, was auch so bleiben wird. Es beeinträchtigt sie aber ganz und garnicht. Die kleine Maus ist unaufhaltbar und auf der Suche nach dem Glück.

 

Wer verliebt sich in die Prinzessin? <3

 

29. Juni 2017

Eine kleine Stadt, ein kleiner Park, in dem die Menschen mit ihren Hunden abends Gassi gehen. Es ist dunkel. Ein Hund fängt zu bellen an und stürzt sich auf etwas, was er in der Dunkelheit gesehen hat, etwa 10 Meter von seinem Frauchen entfernt. Glücklicherweise ist die Frau schnell genug und schafft es, das kleine Kätzchen zu retten, und zwar nur wenige Sekunden, bevor es im Maul des Hundes gelandet wäre.

 

Wir wissen nicht, was diesem kleinen Wesen zugestoßen ist. Hätte sie nur ein Trauma auf der einen Seite gehabt, hätten wir vermutet, dass sie von einem Auto erwischt wurde. Leider hat sie nicht nur einen sehr heftigen Schlag auf der linken Seite ihres Beckens bekommen, sondern auch ihr rechtes Bein ist schlecht gebrochen. Die Stadt ist klein, die lokalen Tierpraxen haben keine Erfahrung mit solch schwierigen Fällen und die Tierärzte können nur mit den Schultern zucken.

 

California blieb eine ganze Woche im Haus der Frau, die sie zwar gerettet hat, aber nicht weiter wusste. Zufällig traf die Frau auf einen unserer Freiwilligen. Die kleine Prinzessin kam zu uns, sobald wir ihre Geschichte erfuhren und wurde in der Klinik in Sofia untergebracht.

 

Ihre Traumata sind mehr als 10 Tage alt und leider hat sie in der Zeit neurologische Störungen entwickelt, die zu der Tatsache geführt haben, dass sie nicht kontrolliert urinieren und Kot absetzen kann. California ist nicht älter als 3 Monate, wiegt ca. 1 Kilo und begrüßt jeden Menschen, jedes Wort und jede Bewegung mit einem lauten Schnurren. Trotz ihrer Störung und obwohl sie wahrscheinlich Schmerzen hat, ist sie sehr aufgeweckt und verspielt, frisst gut und liebt es, gestreichelt zu werden. Sie braucht dringend eine OP. Wir hoffen, dass durch die OP nicht nur ihre Schmerzen verschwinden, sondern auch ihre normalen Körperfunktionen und Reflexe sich wieder normalisieren. Könnt ihr ihr helfen?

 

Wenn ihr helfen möchtet, überweist mit dem Verwendungszweck California auf unser Spendenkonto, oder übernehmt eine Patenschaft:

 

Spendenkonto

Streunerhilfe Bulgarien e.V.

Konto-Nr: 51038958

BLZ: 46050001

Bank: Sparkasse Siegen

 

Für SEPA-Überweisungen:

IBAN: DE82460500010051038958

BIC: WELADED1SIE

 

Oder per paypal:
kontakt@streunerhilfe-bulgarien.de

 

Selbstverständlich halten wir Euch über California's Entwicklung auf dem Laufenden!

 

Danke <3

Wenn Sie California ein liebevolles Zuhause schenken möchten, bewerben Sie sich hierFür Fragen hier! 

Unsere bezaubernde Jeena - sucht immer noch ganz dringend nach einem liebevollen Zuhause oder einer Langzeitpflegestelle. Jeena wird natürlich Deutschlandweit vermittelt, denn wir sind fest davon überzeugt das es auch für sie irgendwo die richtigen Menschen gibt :-). 
Die Maus hat es so sehr verdient, auf ihre alten Tage noch mal in einem liebevollen Zuhause glücklich zu werden. Wer möchte ihr sein Herz für immer schenken?

Streunerhilfe Bulgarien e.V.

IBAN:

DE 8246 0500 0100 5103 8958

 

BIC: WELADED1SIE

Sparkasse Siegen

 

Paypal: spenden@streunerhilfe-bulgarien.de

Wir auf Facebook:

Bestellen Sie über die unten stehende Banner, bekommen wir eine kleine Spende.

 

zooplus.de