Masha - benötigt viel Liebe & vielleicht täglich Medikamente

Masha, weiblich, kastriert, geimpft, 

geb. ca. 2012-2013 

 

Aufenthaltsort: PS bei Köln, Deutschland 

 

*Handicap*

 

 

21. Dezember 2016

Masha schickt neue Fotos aus ihrer Pflegestelle bei Köln! Was soll man sagen? Sie ist absolut nicht schüchtern und geht mutig an alles heran. Sie liebt Schmusen und hat die erste Nacht direkt im Bett des Pflegepapas verbracht.

 

Die Maus geht mutig auf die anderen Vierbeiner zu und versucht, Freunde zu finden :-) 

Wenn Sie Masha ein liebevolles Zuhause schenken möchten, bewerben Sie sich hierFür Fragen hier!

10. Dezember 2016

Masha schickt neue Fotos! 

 

Wer verliebt sich in Masha und schenkt ihr ein Zuhause? <3 

31. Oktober 2016

Masha ist wahrscheinlich etwa 3-4 Jahre alt. Unauffällig, sanft, erschrocken von dem, was ihr geschehen ist. Ich kenne ihre Geschichte ein bisschen. Sie hatte etwas wie Herren, die sie rund um das Dorf wandern ließen. So habe ich es vor etwa 2 Jahren geschafft, sie mitzunehmen und zumindest kastrieren zu lassen. Ein wenig später haben ihre Besitzer ein Kätzchen aufgenommen und haben ihr manchmal Futter vor die Tür gestellt. So haben sie nicht mal erfahren, dass sie aufgehört hat zu fressen, weil sie es einfach nicht konnte und es ihr weh getan hat.

 

Als eine ältere Frau aus ihrem Dorf sie darauf aufmerksam machen wollte, dass es der Katze nicht gut ging, haben sie verneint, dass die Katze ihnen gehört. Die Oma hat es versucht, Masha ein paar Tage mit Suppen zu füttern, aber bei jedem Häppchen hat sie vor Schmerzen geschrien. Wir haben sie in der Notfallklinik aufgenommen. Masha hat eine sehr ernste lymphozytenplasmatische Stomatitis, die dazu führt, dass das Zahnfleisch aufgrund des Zahnkontaktes ständig entzündet ist.

 

Schon am nächsten Tag wurde sie operiert, alle Zähne wurden entfernt und die Wunden genäht. Wir sind nicht sicher, dass dies endgültig helfen wird, aber sicherlich wird das die Infektion lindern. Bei einigen Katzen ist dies eine dauerhafte Lösung, andere brauchen regelmäßig Medikamente. Aber Dutzende von Katzen, die aus diesem Dorf stammen, leben seit Jahren mit diesem Problem, natürlich mit der richtigen Pflege. Und diese können wir leider nicht im Dorf sicherstellen.

 

Masha braucht ein Zuhause, in dem sie sich entspannt fühlt und nur Nassfutter bekommt, da die Stomatitis bei den meisten Katzen gerade unter großem Stress, unhygienischer Umgebung und schlechte Ernährung aktiviert wird. In den nächsten 10 Tagen wird Masha in der Klinik für intravenöse Verabreichung von Antibiotika bleiben müssen.

 

Dann müssen wir entscheiden - ob wir sie zurückbringen oder ob sie eine Chance für ein Zuhause haben wird? Masha nimmt eure Bewerbung bereits entgegen - es wird ihre einzige Chance sein! <3

Streunerhilfe Bulgarien e.V.

IBAN: DE82460500010051038958

BIC: WELADED1SIE

Sparkasse Siegen

 

Paypal: spenden@streunerhilfe-bulgarien.de

Wir auf Facebook:

Bestellen Sie über die unten stehende Banner, bekommen wir eine kleine Spende.

 

zooplus.de