Krivka - Ömchen sucht Gnadenplatz

Krivka, weiblich, geimpft, kastriert, geb. ca. 2009 

 

Aufenthaltsort: PS in 63762 Großostheim

 

- Vermittlung in Einzelhaltung

- Vermittlung ohne Freigang

 

 

28. Juli 2017

 

Eigentlich war Krivka schon 6 Wochen reserviert und sollte in ihr Forever Home ziehen.

Doch leider kamen Lebensumstände dazwischen und sie sollte zurück bleiben.

Zum Glück fanden wir eine Not-PS, bei der sie nun seit etwa 2 Wochen lebt.

 

Ihre Pflege-Mama schreibt:

 

"Krivka ist eine kleine, zarte Katze. Sie liebt Menschen und schmust wahnsinnig gerne. Jeden Morgen hat sie ihre 5 Katzen Minuten und tobt sich aus. Sie spielt wie ein Kitten. Das ist wunderschön anzusehen. Wenn sie ihre Ruhe haben möchte, zieht sie sich in ihr kuscheliges Bett zurück. Andere Katzen sind ihr noch suspekt, aber das gibt sich bestimmt bald."

 

Krivka sucht nun ihr Forever home. Sie ist eine rüstige Rentnerin, die gerade alles nachholt, was sie ihr Leben lang wahrscheinlich verpasst hat. 

Ihr Fell wächst und sie wird wahrscheinlich eine entzückende Langhaar-Schönheit.

 

Wer verliebt sich in die Kitten-Oma? <3

 

Wenn Sie Krivka ein liebevolles Zuhause schenken möchten bewerben Sie sich hierFür Fragen hier!

29. Juni 2017

 

Krivka medizinischer Bericht:

 

Katze,weiblich, ca. 10 Jahre alt

Es wurde klinisch festgestellt, dass der Gang defekt ist und die Hüftgliedmaßen sich unkoordiniert verhalten. Keine Einschränkungen beim urinieren und Stuhlgang.

Am 17.06.2017 wurde eine Computertomografie erstellt, die zeigte, dass

Eine verjährte Extrusion von Bandscheibenmaterial im Bereich L2-L3. Es können mehrere Knochenverwachsungen der Wirbel im Bereich L7 und C1 ohne Belege dafür, dass das Myelon oder die Nervenwurzeln bedrückt werden.

Am 02.07.2017 wurde eine rechte laterale kraniale Korpektomie von L3 durchgeführt bis zum Erreichen der Scheibenextrusion mit dem Ziel Kolaps des Bandscheibenmaterials und dessen Entfernung.

 

Empfehlung: Lebenslange Einnahme von „Flexadin plus mini“ und vier mal im Jahr 10 Tage andauerne Behandlung mit Onsior.

Bei der Einlieferung hatte die Katze einen großen Defekt an der Zunge. Der Defekt ist nicht von der Art Virusgeschwür sondern eher eine erosive Läsion, verletzt und tief. Trotz der fortlaufenden Behandlung (Vitamin C, Stomodin Gel, Orao relax Spray) ist die Läsion noch immer nicht ausgeheilt, obwohl sie nicht mehr so tief aussieht wie bei der Einlieferung.

Die Katze ist komplett geimpft, regelmäßig entwurmt und gegen Parasiten behandelt. Der Test FPV/FCoV/Giardia ist negativ, ebenso der Test für FIV/FeLV

Am 13.06.2017 wurde ein Blutabstrich durchgeführt und lediglich drei Hemobartonelli gefunden, was als ausgesprochen geringe Invasion betrachtet wird und keine weiteren klinische Bedeutung hat. Eine solche Invasion benötigt keine Therapie. Es wird empfohlen das durch einmal im Jahr durchgeführte Blutuntersuchungen und Blutabstrich weiter zu beobachten. Die Katze hat eine Reihe Blutuntersuchungen. Die letzten sind vom 21.06.2017 und zeigen keine Abweichungen.

23. Juni 2017

 

Seit Krivka bei uns ist, haben wir sie als eine sehr liebe alte Dame kennengelernt. Wir haben auch gelernt, dass sie entspannt und unkompliziert ist und ihr das ruhige Leben im Käfig auch einigermaßen gefällt, aber... sie reagierte auch ab und zu mit etwas Aggression auf Berührungen. Nachdem wir mit dem starken Schmerzmittel, das wir gar nicht dauerhaft anwenden dürften, aufgehört haben, hat sich Krivka total verändert. Sie begrüßte uns nicht mehr an des Tür ihres Käfigs, sie hat aufgehört zu sprechen, sie wollte nicht mehr gestreichelt werden. Alle ihre Blutergebnisse waren aber perfekt. Deshalb haben wir uns für eine Untersuchung durch einen Neurologen entschieden.

 

Er hat eine Computertomographie gemacht und die hat den Grund für Krivkas Schmerzen gezeigt. Etwas drückt auf Krivkas Rückenmark. Es kann ein Tumor sein, oder vielleicht ein Bandscheibenriss, auf jeden Fall verursacht es ihr große Schmerzen, mit denen sie für immer leben muss, wenn wir nicht etwas tun.

 

Krivka darf aber auch keine so starken Schmerzmittel auf Dauer nehmen. Als haben wir nur eine gute Möglichkeit - eine Operation. Sie wird circa 750 Euro kosten, danach braucht sie noch 2 bis 3 Wochen Genesung. Wenn das alles gut klappt, hat Krivka schon einen potentiellen Adoptanten, der sich um eine weitere alte Katzendame kümmert! Bitte helft unserer schönen, liebeswerten Omi, damit sie sobald wie möglich und ohne Schmerzen in ihrem neuen Zuhause ankommen kann! <3

26. Mai 2017

Es ist ein ganz gewöhnlicher Arbeitstag. Das Wetter schmollt, es regnet und die Straße vor dem Kastrationszentrum ist nass und traurig. Eine Straßenkatze läuft auf die Mittellinie, scheint aber nicht wirklich gerade stehen zu können. Mal geht sie seitlich und mal versucht sie, wieder auf die Mittellinie zu kommen. Sie sieht fürchterlich aus – ihr langes Fell ist total verfilzt und man kann sehen, dass sie sehr dünn ist. Sie ist weder die erste, noch die letzte miserable Gestalt, die auf der Straße zu sehen ist, aber man wird trotzdem auf sie aufmerksam. Vielleicht liegt es daran, dass sie sich wie ein alter Betrunkener bewegt, oder vielleicht ist sie einfach zur richtigen Zeit am richtigen Ort aufgetaucht. Sekunden, bevor sie vom einem Auto erwischt worden wäre, wird sie aufgefangen und im Kastrationszentrum untergebracht.

 

Krivka (vom bulgarischen Wort „kriva“, das so etwas wie „die Krumme“ bedeutet) ist eine ältere Katze – sie kann sowohl 8 als auch 10 oder sogar 12 Jahre alt sein. Einig ihrer Zähne hat sie verloren, andere sind kaputt. Sie läuft mit dem schwankenden Gang eines älteren Tieres, das durch jahrelange schlechte Lebensqualität und mangelhaftes Futter Arthrose entwickelt hat. Krivka leidet an Leukozytose, die wir besiegen wollen, und an Gelenkschmerzen, die mit leichten Schmerzmitteln behandelt werden, die sie ihr ganzes Leben lang einnehmen muss.

 

Sie ist sehr sozial und kontaktfreudig. Jetzt ist ihr das Fell gekürzt worden (sehr schlecht, aber sie möchte nicht lange still halten), sie wurde kastriert und ihre Impftermine stehen auch fest. Krivka hofft, dass sich jemand finden wird, der bereit ist, einer älteren Dame ein Zuhause anzubieten. Alles, was sie braucht, ist ein ruhiges Plätzchen und viele Schmuseeinheiten. Wir hoffen auf eure Hilfe, um ihre Rechnung in der Klinik begleichen zu können, und auf die Bestätigung, dass die Entscheidung, sie in diesem Zustand nicht auf der Straße zu lassen, richtig war.

 

Liebe Freunde, würdet ihr der Oma helfen? 

 

Spendenkonto

Streunerhilfe Bulgarien e.V.

Betreff: Krivka

IBAN: DE82460500010051038958

BIC: WELADED1SIE

 

Per paypal:

kontakt@streunerhilfe-bulgarien.de

 

Auch eine Patenschaft hilft uns, die Rechnung zu begleichen!

 

Danke <3

 

Wenn Sie Krivka ein liebevolles Zuhause schenken möchten, bewerben Sie sich hierFür Fragen hier!

Streunerhilfe Bulgarien e.V.

IBAN:

DE 8246 0500 0100 5103 8958

 

BIC: WELADED1SIE

Sparkasse Siegen

 

Paypal: spenden@streunerhilfe-bulgarien.de

Wir auf Facebook:

Bestellen Sie über die unten stehende Banner, bekommen wir eine kleine Spende.

 

zooplus.de