Alaska - entwickelt sich prächtig

Alaska, weiblich, kastriert, geimpft, geb. ca. 08/2014 

 

Aufenthaltsort: Sofia, Bulgarien

- Keine Vermittlung in Einzelhaltung

- Vermittlung ohne Freigang

 

*DRINGEND Zuhause gesucht*

 

 

 

 

 

 

06. September 2017

Alaska hat sich prima erholt, ihr geht es blendend! Aufgrund von Pflegestellen-Mangel ist die Süße momentan in einem Großraumbüro untergebracht, zusammen mit unserem Kater Texas

 

Die beiden verstehen sich super gut, spielen und kuscheln zusammen, als würden sie sich schon ewig kennen. Alaska scheint also sehr sozial zu sein :-)

 

Zu ihrem Glück fehlt nur noch ein eigenes Zuhause, in dem sie in netter Katzengesellschaft ihr Leben verbringen darf - wer verliebt sich in Alaska? <3

Wenn Sie Alaska ein liebevolles Zuhause schenken möchten, bewerben Sie sich hierFür Fragen hier!

30. August 2017

Kätzchen Alaska sollte eigentlich wieder zurück auf die Straße gesetzt werden nach der Kastration - aber es kam anders.

 

Wir haben Alaska in der Nähe unseres Kastrationszentrums in Plovdiv getroffen - sie befand sich in dem Umkreis, in dem wir täglich Katzen zum Kastrieren einfangen. Die Katzen werden dort von uns eingefangen und sobald sie sich von der Kastration erholt haben, wieder auf die Straße zurück gesetzt. So sollte es auch mit Alaska passieren. Wir haben also Alaska von der Straße mitgenommen. Bei der Kastration haben die Ärzte aber festgestellt, dass Alaska viel zu dünn ist. Wir konnten dies aber wegen ihres langen Fells nicht sehen. Für ihre Größe sollte sie um die 4 Kilogramm wiegen aber sie hat nur ein Gewicht von knapp 2.3 kg. 


 

Einen Tag bevor wir sie zurückbringen wollten, haben wir eine Blutuntersuchung durchgeführt, um sicher zu stellen, dass sie gesund ist. Leider waren die Ergebnisse sehr schlecht. Alaska hat eine starke Anämie und sie am Tag nach der Kastration zurück zu dem Ort zu bringen, an dem wir sie aufgegriffen haben, wäre für sie nicht gut gewesen. Stattdessen haben wir sie in die Tierklinik nach Sofia geschickt, wo unsere Ärzte festgestellt haben, dass Alaska unter starker Hemobartonella leidet. Diese Krankheit ist der Grund für ihre Anämie und ihre Appetitlosigkeit.

 

Nur ein paar Tagen später, nachdem wir mit der Behandlung angefangen haben, frisst Alaska etwas besser und nimmt an Gewicht zu. 
Bitte drückt ihr die Daumen und helft Alaska - sie ist nicht älter als drei Jahre und ist eine außergewöhnlich nette und ruhige Katze. Ihre Rechnung in der Tierklinik beträgt bis jetzt 273 Euro.

 

Wenn ihr mit uns einer Meinung seid, dass Alaska wieder gesund werden soll dann helft uns bitte bei den Behandlungskosten oder übernehmt eine Patenschaft für sie. Danke <3

 

Streunerhilfe Bulgarien e.V.

Betreff: Alaska

IBAN: DE82460500010051038958

BIC: WELADED1SIE

Per paypal:

spenden@streunerhilfe-bulgarien.de

Streunerhilfe Bulgarien e.V.

IBAN:

DE 8246 0500 0100 5103 8958

 

BIC: WELADED1SIE

Sparkasse Siegen

 

Paypal: spenden@streunerhilfe-bulgarien.de

Wir auf Facebook:

Bestellen Sie über die unten stehende Banner, bekommen wir eine kleine Spende.

 

zooplus.de