Topcho - ist eine schmusebacke

Topcho, männlich, geimpft,

kastriert, geb. ca. 11/2018

  

Aufenthaltsort: Sofia, Bulgarien

Haltung: Keine Vermittlung in Einzelhaltung, 

reine Wohnungshaltung (ohne Freigang)

FIV-Test: negativ

FeLV-Test: negativ

Handicaps: Keine

Verträglich mit 

- Kindern: ja (keine Kleinkinder)

- Katzen: ja

- Hunden: unbekannt

Tierschützerin: Iva 

 

Kala, weiblich, geimpft,

kastriert, geb. ca. Anfang 2019

  

Aufenthaltsort: Sofia, Bulgarien

Haltung: Keine Vermittlung in Einzelhaltung, 

reine Wohnungshaltung (ohne Freigang)

FIV-Test: negativ

FeLV-Test: negativ

Handicaps: Keine

Verträglich mit 

- Kindern: ja 

- Katzen: ja

- Hunden: unbekannt

Tierschützerin: Iva 

 

 

24. Mai 2020

Unser Topcho hat eine Freundin, Kala, die uns unsere Iva heute vorstellen möchte. 

Iva schreibt:

Wir nehmen an, dass Kala ca. Anfang 2019 geboren ist. Sie wurde im Herbst letzten Jahres vor der Tür einer alten Dame, die ich als bezahlte Pflegestelle nutze, in einem Karton ausgesetzt.
Die Katze war hoch trächtig, sodass sie nicht mehr kastriert werden konnte und 2 Tage später gebar sie 6 kleine Kätzchen.
Sie war eine sehr fürsorgliche Mutter und die Kleinen wuchsen stark und groß auf. Die junge Frau, die die Fürsorge für die Mama übernommen hatte, konnte einen Termin zur kostenfreien Kastration vereinbaren und Kala wurde in die Klinik gebracht. Dort war sie 3 Tage und danach kam sie wieder zu den anderen. In der Zwischenzeit wurde eines der Kitten adoptiert. Genau eine Woche später starb das kleinste Kitten absolut unerwartet und überraschend.
Am nächsten Tag war ich dort und sah, dass zwei weitere Kitten schwach waren. Sofort brachte ich sie in die Klinik - der Test zeigte den Horror an, nämlich Katzenseuche. Zu dieser Zeit war überall in Sofia die Katzenseuche ausgebrochen und die Kliniken waren voll. 
Zwei Tage später waren auch die anderen zwei Kitten mit Symptome und während ich in die Klinik fuhr im Abendverkehr, starb eines der Kleinen im Auto, während ich im Stau weinte... Es folgten zwei Wochen Kampf - ein Auf und Ab... jedoch verloren meine Kleinen diesen Kampf... Gott sei Dank erkrankte keine der anderen Katzen in der Pflegestelle, wahrscheinlich weil alle bereits erwachsene Tiere waren.
Selbst Kala, die nicht geimpft war, erkrankte nicht. Wir vermuten, dass sie das Virus mit eingeschleppt hat nach der Kastration.
Mittlerweile ist die Quarantäne-Zeit für alle Katzen im Raum um und Gott sei Dank sind auch alle gesund.
Nun sucht sowohl Kala, als auch ihr Freund Topcho ein Zuhause, zusammen, denn sie hängen aneinander. Kala ist eine sehr aufgeschlossene Katze, die die Gesellschaft von Menschen und ihresgleichen sucht. Sie versteht sich problemlos mit anderen Katzen, auch Neuankömmlinge in der PS werden nicht gemobbt oder gejagt.
Kala liebt es zu spielen und gestreichelt zu werden. Sie ist stubenrein und kastriert. Jetzt dürfen wir sie auch endlich impfen und bald kann sie dann in ein Zuhause für Immer aufbrechen. 
Kala sollte keinen Freigang bekommen, jedoch geniesst sie es auf dem mit einem Netz gesicherten Balkon in der PS sich zu sonnen.

Wer schenkt Kala und Topcho ein zu Hause zusammen?

Wenn Sie Topcho ein liebevolles Zuhause geben möchten, bewerben Sie sich hier! Bei Fragen hier klicken!


 

22. November 2019

Kater Topcho lebt bei einer Oma, wohin er von einer Bekannten als Kitten gebracht wurde. Sie hatte ihn auf der Straße gefunden, in einem sehr schlechten Zustand, und er musste auch für einige Zeit in die Klinik um dort aufgepäppelt zu werden.

Mittlerweile ist Topcho ein großer Kater geworden und soll endlich aus dem Katzenzimmer bei der Oma raus, in ein richitiges Zuhause, denn er ist wundervoll. Er ist zwar anfangs scheu und ängstlich mit Fremden, aber nachdem er sich vergewissern kann, dass ihm keiner etwas antut, zeigt er sich als großer Schmuser und lieber Kerl.

 

Topcho ist bereits doppelt geimpft, hat auch eine Tollwutimpfung und seine Tests sind negativ (FIV, FeLV, Corona, Giardien).

Topcho ist stubenrein und versteht sich mit anderen Katzen. Hunde kennt er nicht. Vor Kindern hat er Angst, aber in einem Haushalt mit Kind (möglichst nicht klein), wo man bereit ist ihm Zeit zu geben und ihn nicht stresst, bin ich sicher, wird er sich auch auf Kindergesellschaft freuen.

 

Topcho sucht ein Zuhause, wo er endlich ankommen darf und die ganze verpasste Zeit nachholen darf, neue Sachen kennenlernen usw. Er kennt den Zugang zum vernetzten Balkon und genießt es, in der Sonne zu liegen, aber er soll keinen Freigang bekommen, da er absolut nicht in er Lage ist, die Gefahren einzuschätzen. Topcho ist verspielt und möchte gern in ein Zuhause mit Katzengesellschaft. Im Katzenzimmer, wo er jetzt ist, hat er eine tolle Katzenfreundin, Tscheburaschka (schwarz mit etwas schiefen Augen), mit der er sehr gut zurechtkommt und auch wunderbar spielt. Natürlich wäre das eine Option als Katzenfreundin, aber falls in seinem neune Zuhause bereits eine andere Katze oder ein nicht dominanter Kater vorhanden ist, dann wäre er auch glücklich.

Topcho ist komplett ausreisebereit und ca. 1 Jahr alt.

 

Wer verliebt sich in Topcho? <3