laurel und hardy - beste freunde

Laurel (rot-weiß) & Hardy (weiß-getigert),

männlich, noch nicht kastriert,

geimpft, geb. ca. 05-06/2020

 

Aufenthaltsort: Sofia, Bulgarien

Haltung: Vermittlung als Paar, 

reine Wohnungshaltung (ohne Freigang)

FIV-Test: negativ

FeLV-Test: negativ

Handicaps: keine

Verträglich mit 

- Kindern: unbekannt

- Katzen: ja

- Hunden: unbekannt

 

 

 

 

 

18. Oktober 2020

Laurel wurde um den 20.05.2020 geboren, Hardy um den 15.06.2020.

 

Laurel kam auf der Straße zur Welt, inmitten einer Kolonie von Katzen unsozialen Verhaltens. Er selbst war ein süßes Wollknäuel, aber äußerst verängstigt und unsozial und aus diesem Grund, trotz seines hübschen Äußeren, ohne Chance auf ein Zuhause. So lebte Laurel neben den Mülltonnen, bis er eines Tages plötzlich aufhörte zu fressen. Er magerte sehr schnell ab und hatte am Ende sogar keine Kraft mehr, um zu rennen und sich zu verstecken. Ich brachte ihn halb leblos in die Tierklinik, mit sehr niedriger Körpertemperatur. Erstaunlicherweise waren alle Tests auf Katzenkrankheiten negativ, obwohl die Tierärzte vermuteten, dass er die Katzenpest hat. Danach schauten sie in sein Mäulchen und fanden einen riesigen Dorn, der am Anfang des Zungenansatzes steckte. Es stellte sich heraus, dass Laurel den Dorn geschluckt hatte, wahrscheinlich mit Futter, und danach konnte er weder fressen noch trinken, noch den Dorn ausspucken. Wir zogen den Dorn heraus (und entfernten ca. 100 Flöhe) und nach kurzer Behandlung und einigen Infusionen ging es ihm besser. Innerhalb von 10 Tagen verdreifachte sich sein Gewicht von 400 auf 1200 Gramm (was auf seinen Appetit hinweist). Lauel hat sich schnell resozialisiert und es stellte sich heraus, dass er ein sehr liebes und verschmustes Kätzchen ist. Er liebt es zu schnurren und zu schmusen, versteht sich mit anderen Katzen und hat keine Angst mehr vor Menschen.

 

Seinen besten Freund Hardy habe ich am gleichen Tag in der gleichen Kolonie gefunden, sauber und sozial, offensichtlich von Hauskatzen geboren und dann auf der Straße ausgesetzt. um irgendwie zu überleben. Er rannte hinter den Menschen her und versuchte, an deren Beinen hochzuklettern. Er ist kleiner als Laurel, hat aber das größere Selbstbewusstsein.

 

Beide sind geimpft, aber noch nicht kastriert. Sie suchen zusammen ein Zuhause!

          

Wer verliebt sich in das Paar? <3

Wenn Sie Laurel und Hardy ein liebevolles Zuhause schenken möchten, bewerben Sie sich hier! Bei Fragen hier klicken!