Kapina und Mirko - wie siamesische zwillinge

Kapina 

 

Kapina, weiblich , kastriert,

geimpft, geb. ca. 05/2020

 

 

Aufenthaltsort: Sofia, Bulgarien

Haltung: Keine Vermittlung in Einzelhaltung- nur zusammen mit Mirko,

Vermittlung mit Freigang möglich 

FIV-Test: negativ

FeLV-Test: negativ

Handicaps: keine

Verträglich mit 

- Kindern: ja

- Katzen: ja

- Hunden: unbekannt

 

                                                                           -Tierschützerin: Yana

 

 

Mirko

 

Mirko, männlich, kastriert,

geimpft, geb. ca. 05/2018

 

 

Aufenthaltsort: Sofia, Bulgarien

Haltung: Keine Vermittlung in Einzelhaltung- nur zusammen mit Kapina,

Vermittlung mit Freigang möglich 

FIV-Test: negativ

FeLV-Test: negativ

Handicaps: keine

Verträglich mit 

- Kindern: ja

- Katzen: ja

- Hunden: unbekannt

Tierschützerin: Yana

 

 

20. Februar 2021

Heuzte möchten wir euch zwei unzertrennliche Freunde vorstellen- Kapina und Mirko.

Die Beiden liegen fast immer zusammen, berühren sich fast nonstop und gehen auch oft zusammen auf die Katzentoilette- kurz, es gibt kaum eine Tages- oder Nachtzeit, in der man die beiden Fellnasen getrennt voneinander auffindet.

Und deswegen sollen sie auch zusammen bleiben.

Kapina geht es sehr gut, sie ist eine tapfere kleine Katze und hat keine Handicaps.

 

Wer verliebt sich in die Beiden?

 

 

12. Dezember 2020

Zu Mirko:

Mirko ist das Kind einer Hauskatze. Ihre skrupellosen Besitzer kastrierten sie nicht und als sie schwanger wurde, lösten sie ihr Problem, indem sie sie auf die Straße warfen.

Die Katze schloss sich einer Katzenkolonie an, um die wir uns kümmern, und brachte ungefähr einen Monat später zwei Kitten zur Welt. Sie wurde später kastriert, aber als ihre Jungen drei Monate alt waren, wurde sie von einem Hund getötet. Wir fanden ihre Kinder neben ihrem toten Körper zusammengekauert. Die beiden Brüder überlebten und lebten weiterhin in der Katzenkolonie, aber leider haben sie Eigenschaften, die ihr Überleben auf der Straße fast unmöglich machen - sie sind zu vertrauensvoll (gegenüber Menschen und Tieren) und hungrig nach Liebkosungen und Aufmerksamkeit. Oft erzählten uns Leute, die sich auch um die Kätzchen kümmerten, dass sie unfreundliche Nachbarn gesehen hatten, die sie traten und versuchten, sie zu verletzen, indem sie Steine und Gegenstände auf sie warfen. Vor einigen Monaten fanden wir Mirko mit Anzeichen einer Vergiftung, glücklicherweise gelang es uns, ihn zu retten.

Ende November fand ihn unser Freiwilliger hilflos - jemand hatte ihn geschlagen. Er brachte ihn sofort zum Tierarzt. Es stellte sich heraus, dass Mirko ziemlich verletzt war mit Wunden am Körper, einer gebrochenen Schnauze, mehreren ausgeschlagenen Vorderzähnen und vielen klappernden, zitternden und unter großem Stress stehenden Zähnen.

Es war offensichtlich, dass seine Tage gezählt waren, wenn er auf der Straße blieb.

Wir mussten eine Entscheidung treffen und für uns war es klar - ihn nach Hause zu bringen, wo er sich von seinen Verletzungen erholen konnte und dann ein Zuhause für ihn suchen würde.

In der Ruhe des Pflegeheims zeigte Mirko, was für eine Wahrheit Wunder ist er. Er hat einen unglaublicher Charakter - freundlich, sanft und unendlich süß, er akzeptiert mit Freude und Dankbarkeit jede Liebkosung und Aufmerksamkeit.

Er liebt es, mit seinen Leuten zu spielen, auch mit Spielzeug. Er liebt Aufmerksamkeit und es hilft ihm, Vertrauen in seinen Menschen aufzubauen und gibt ihm Vertrauen. Neugierig und fröhlich nimmt er an allen Aktivitäten seiner Pflegefamilie teil - vom Abwasch bis zur Reinigung des Hauses.

Er lässt sich gerne streicheln. Schüchtern ist er erstmals bei Fremden, aber trotz der schlimmen Erfahrungen, die er schon machen musste  dauert es nicht lange, bis er vertraut.

Im Pflegeheim zeigte er eine besondere Affinität zu einem anderen unserer Kätzchen - Kapina. Jetzt sind die beiden unzertrennlich. Nach der Aufmerksamkeit und den Spielen ist das Essen seine andere Lieblingssache. Er kuschelt und schläft gerne neben seiner Pflegemutter. Es ist unmöglich, sich nicht in Mirko zu verlieben!

 

Zu Kapina:

 

Kapina kam zu uns eigentlich nur zur Kastration, gebracht von einem netten alten Mann, der sie sehr liebte. Zusätzlich zur Kastration bat er uns, ihre Hinterbeine zu untersuchen, da sie seit einigen Tagen lahmte. Wir beschlossen, ein Röntgenbild zu machen und unsere schlimmsten Befürchtungen wurden bestätigt. Sie hinkte nicht nur, ihre beiden Hinterbeine waren schwer gebrochen. Wir nannten sie Kapina.

Die Kastration wurde verschoben, weil wir uns im Moment auf das dringendere Problem konzentrieren mussten. Wir konsultierten direkt einen Tier-Orthopäden, führten alle notwendigen Tests durch und nachdem ihr Allgemeinzustand gut war, haben wir kurzerhand eine OP gewagt.

Die Operation erwies sich als viel komplizierter und langwieriger, als wir erwartet hatten.

Danach sagte uns der Orthopäde, dass er selten solche Verletzungen gesehen habe. Seiner Meinung nach wurde diese Verletzung höchstwahrscheinlich von einer Person verursacht, die ihr absichtlich auf die Füße getreten ist. Es wurden Fixier-Platten in beiden Hinterbeinen implantiert, die nach einiger Zeit wieder entfernt werden müssen. Glücklicherweise verlief bei der OP alles gut. Derzeit ist sie auf einer Pflegestelle untergekommen und sie erholt sich sichtlich gut. Was jedoch noch offen blieb, ist ihre Klinikrechnung von rund 400 €. Solch ein Betrag ist nicht wenig für

Bulgarien und das obwohl wir bereits eine große Vergünstigung von der Klinik bekamen.

Kapina ist ein echter Schatz. Wie eine schnurrende Maschine! Sie liebt Menschen und den Kontakt mit ihnen, sie liebt es, gestreichelt zu werden, aber wie jedes Baby liebt sie auch Spiel und Spaß.

Wir haben sie bereits ins Herz geschlossen und hoffen, dass sie sich bald von ihrer OP erholt. Bitte unterstützt Kapina mit einer Kleinigkeit für ihre Rechnung in der Tierklinik: http://bit.ly/spenden-fuer-tiere

Oder übernehme eine monatliche Patenschaft für sie: http://bit.ly/tieren-helfen

Betreff: Kapina

IBAN: DE82460500010051038958

BIC: WELADED1SIE

Per paypal:

spenden@streunerhilfe-bulgarien.de

Wenn Sie Kapina und Mirko ein liebevolles Zuhause schenken möchten, bewerben Sie sich hier! Bei Fragen hier klicken!