cherry - er wird nicht mehr lang leben

Cherry

 

*Paten gesucht* 

 

27. Dezember 2019

Cherry genoss die letzten sonnigen Tage vor dem herannahenden Winter. Leider war der Krebs zu schnell zurück, als wir gehofft haben. Aber das Gute ist, er frisst, kuschelt und liebt das Leben. Heute bekam er die nächste Injektion mit Steroiden und ein Geschenk nur für ihn: Spezielles, hochwertiges Nassfutter. Er mag die Aufmerksamkeit, die er jetzt bekommt und obwohl der Krebs schon sehr groß ist, fühlt er sich weiterhin gut. Wir hoffen, er wird ruhige und schöne Weihnachten haben.

 

Wenn ihr Cherry helfen könnt, dass er weiter ohne Schmerzen lebt und mit dem Gefühl, dass es Menschen gibt, die für ihn sorgen, dann helft uns bitte mit einer kleinen Spende oder ihr könnt eine monatliche Patenschaft für Cherry übernehmen - danke!

 

Streunerhilfe Bulgarien e.V.

Betreff: Spende für Cherry

IBAN: DE82460500010051038958

BIC: WELADED1SIE

Per paypal:

spenden@streunerhilfe-bulgarien.de


19. November 2019

Wir wissen nicht, wie alt er ist. Er war von Anfang an da, seitdem wir anfingen, uns um die Kolonie des Bergdorfes zu kümmern. Schon 6 Jahre ist es her. Er ist nicht aufdringlich, sehr lieb und wartet immer bis er dran kommt, um ein bisschen Aufmerksamkeit zu erhaschen. Seit gewisser Zeit hatte er Schwierigkeiten beim Essen und hatte Mundgeruch. Ich habe ihn in die Klinik gebracht, da ich erwartet habe, dass er wahrscheinlich nur Probleme mit den Zähnen hat. Das Ergebnis nach der Untersuchung und dem darauf folgenden chirurgischen Eingriff war niederschmetternd - Cherry wird nicht mehr lange leben.

 

Der Tumor hatte großflächig sein Zahnfleisch befallen und war nicht nur mit der Zunge verwachsen, sondern verbreitete sich auch in Richtung Rachen. Bei der OP konnte man einen größeren Teil des Tumors entfernen. Für uns unerwartet, fing Cherry nach der OP an, wieder normal zu fressen. Die Tierärzte sagen, er wird nicht mehr lange leben, aber er wird in dieser Zeit gut leben können, sofern wir ihm die nötige Therapie finanziell ermöglichen können.  Dort, wo er immer lebte und sich gut fühlte - in seiner Kolonie im Bergdorf. 

 

Momentan ist er dort und wird alle 20 Tage nach Sofia in die Tierklinik gebracht, damit er Steroide bekommt, die ihm helfen, weiter stabil zu bleiben. Die Summe, welche wir für sein Leben ausgegeben haben, ist nicht hoch, aber wir haben enorm viele Tiere und momentan ist es uns einfach nicht möglich, für alle finanziell zu sorgen. Wir schulden der Klinik 150€ für die OP und die stationäre Aufnahme, da er nach der OP ein paar Tage in der Klinik bleiben musste. Dazu haben wir Depot-Kortikosteroide für 50€ in Deutschland gekauft und nach Bulgarien schicken lassen, weil es diese dort nicht gibt.

 

Wenn ihr Cherry helfen könnt, dass er weiter ohne Schmerzen lebt und mit dem Gefühl, dass es Menschen gibt, die für ihn sorgen, dann helft uns bitte mit einer kleinen Spende oder ihr könnt eine monatliche Patenschaft für Cherry übernehmen - danke!

 

Streunerhilfe Bulgarien e.V.

Betreff: Spende für Cherry

IBAN: DE82460500010051038958

BIC: WELADED1SIE

Per paypal:

spenden@streunerhilfe-bulgarien.de