Moana- Zuckersüßer ruhepol

Moana, weiblich, reist kastriert,

reist geimpft, geb. 05/20

 

Aufenthaltsort: Sofia, Bulgarien

Haltung: Keine Vermittlung in Einzelhaltung, gern zusammen mit Bruder Maui

Vermittlung mit Freigang möglich 

FIV-Test: negativ

FeLV-Test: negativ

Handicaps: keine

Verträglich mit 

- Kindern: ja

- Katzen: ja

- Hunden: ja

- Tierschützerin: Iva

 

26. Juli 2020

Unsere Iva aus Bulgarien schreibt:

Ich möchte euch gern die Geschwister Maui und Moana vorstellen.

Ihre Geschichte ist folgende:
Ein Bekannter und seine Familie, die sonst in Frankreich leben, waren wegen de Lock down wegen Covid19 in Sofia und mussten hier eine Zeit lang verbringen. Sie mieteten ein Haus und dort tauchte eines Tages eine Katze auf. Sie spazierte direkt ins Schlafzimmer und am Abend brachte sie 6 Kitten im Bett der Leute zur Welt... Die Katze selbst war gepflegt, sauber und ohne Flöhe, jedoch schien sie keiner zu vermissen. Ob sie dort irgendwo ausgesetzt wurde, wissen wir nicht.
Die Leute kümmerten sich um die Mama und sie um ihre Kleinen. Jedoch kam die Zeit immer näher, wo die Menschen Sofia verlassen mussten und so baten sie mich und meine Schwester um Hilfe, so dass die Kitten ein Zuhause finden. Eines adoptierte meine Schwester, eins nahmen Freunde von ihr, doch es blieben 4 übrig. Und die Mama...
Zwei habe ich aufgenommen, für zwei versucht der Bekannte meiner Schwester noch ein Zuhause zu finden, jedoch glaube ich nicht wirklich daran, dass er es schafft. Deshalb habe ich mit Kaloyan gesprochen und ihn gebeten die zwei anderen aufzunehmen und er sagte, dass er auch die Mutter aufnehmen kann, wenn sie gesund und kastriert ist. Morgen steht die Kastration der Mama an. Die kleinen haben letzte Woche ihre erste Impfung bekommen.
Nun zu den zwei, die bei mir auf Pflege sind.
Maui ist ein einzigartiger Tiger! Ich liebe ja Tiger, aber dieser ist wirklich Zucker-Schock! Er wird mit Sicherheit ein Riesen-Kater werden, denn er hat Pfoten wie ein Welpe :) Schade, dass man das auf den Fotos nicht so gut sehen kann.
Maui ist tapfer, lieb, sozial und unglaublich verschmust. Er möchte ständig in wessen Arme sein und man kann kaum normal durchs Zimmer laufen, denn er schmiegt sich ständig einem in die Beine.
Moana ist sehr selbstständig, sozial, lieb und sehr balanciert. Sie kommt am schnellsten zur Ruhe nachdem etwas passiert, was der Bande Angst macht.
Beide nutzen seit Tag 1 das Katzenklo und schlafen bei den Kids im Bett. Sie ließen sich von Anfang an streicheln auf den Arm nehmen usw. Vor den Hunden haben sie noch Angst, aber sie sind auch sehr neugierig und tapfer.
Meinen Kater Podo haben sie auch bereits kennen gelernt. Anfangs angefaucht, aber mittlerweile überwiegt die Neugier und wenn er nicht so stinkig wäre, würden sie denke ich mit ihm bereits spielen wollen.
Maui und Moana spielen gern zusammen, aber sie können auch gern separat vermittelt werden, es sei denn es ist ein von Alter passender Katzenfreund vorhanden.
Auch Freigang wäre möglich nach einer guten Eingewöhnung, aber es sollte eine sichere Umgebung sein. 
Wer verliebt sich in die zuckersüße Moana?

Wenn Sie Moana ein liebevolles Zuhause schenken möchten, bewerben Sie sich hier! Bei Fragen hier klicken!