Lija

Lija, weiblich, noch nicht kastriert, geimpft, geb. ca. 06/2023

 

Aufenthaltsort: Sofia, Bulgarien

Haltung: Keine Vermittlung in Einzelhaltung,

reine Wohnungshaltung (ohne Freigang)

FIV-Test: negativ

FeLV-Test: negativ

Handicaps: keine

Verträglich mit

- Kindern: ja

- Katzen: ja

- Hunden: ja

Tierschützer: Kaloyan / Gery

 

21. September 2023

 

Dank eurer Hilfe, euren Spenden, lieben Worten und Daumen drücken hat es Lija geschafft und ist bereit für ihr Zuhause!

Lija ist ein tolles Katzenmädchen und wartet auf eure Bewerbungen :)

 

12. Juli 2023

Glaubt ihr daran, dass Katzen einen sechsten Sinn haben?

Ich schon - warum sonst tauchte Lija, so nenne ich sie, ausgerechnet vor meiner Ferienunterkunft auf ? Sie wusste, sie braucht dringend Hilfe – jetzt oder nie! Denn was ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht wusste: Sie war schwer verletzt.

 

Zunächst hörte ich das klägliche Weinen des Kittens aus der Gartenmauer heraus und dachte, die Katzenmama hätte das Kitten versteckt, um jagen zu gehen. Nachdem die Katze den halben Tag nicht aufgetaucht war und das Weinen des Kittens immer dringlicher wurde, wusste ich: Hier stimmt etwas nicht.

Obwohl Lija voller Angst vor uns Menschen war, trieben sie die Schmerzen aus ihrem Loch in der Gartenmauer geradewegs zu uns. Kurze Zeit später ließ sie sich bereitwillig einfangen.

 

Der große Schock folgte dann beim Tierarzt. Lija musste vor etwa 10 Tagen von einem anderen Tier im Bauchbereich gebissen und schwer verletzt worden sein, denn der komplette Bauch sah offen aus. Es gab viel nekrotisches Gewebe. Wie hat sie diese lange Zeit überhaupt überlebt? Es musste sehr schnell gehandelt werden, denn wir wussten nicht, wie tief die Entzündung im Körper ging. Eine Sepsis drohte. Lija musste dringend in erfahrene tierärztliche Händen, die rund um die Uhr für sie sorgen konnten. Das Problem war nur: Ich befand mich tief in der Provinz. Es gab weit und breit keine erfahrene Tierklinik.

 

Lija im Stich zu lassen, kam nicht in Frage, daher fuhr ich schnellstmöglich ins sieben Stunden entfernte Sofia für eine fachgerechte Behandlung. Ich musste mich sofort auf dem Weg machen, denn die Zeit drängte: Jede Stunde hätte über Leben und Tod entscheiden können.

 

Angekommen in der Tierklinik in Sofia bot sich selbst den erfahrenen Tierärzt:innen ein erschreckendes Bild. Was haben wir nur gebangt, bis die kleine endlich aus akuter Lebensgefahr war. Heute, drei Tage später, hat Lija das Schlimmste überstanden. Die Blutuntersuchungen ergaben neben einer Anämie diverse weitere Auffälligkeiten, die ebenfalls behandelt werden müssen. Lija wird die nächste Zeit stationär in der Tierklinik bleiben müssen und jede noch so kleine Unterstützung von euch benötigen, denn ihre Rechnung wächst mit jedem weiteren Tag.

 

Wir möchten, dass Lija einen guten und gesunden Start ins Leben hat. Dass sie stark wird und eine Familie und Katzenfreunde findet, da sie es verdient hat, genauso wie jedes andere Kitten auch. Wir freuen uns über jede Person, die uns dabei unterstützt. Hier erfahrt ihr wie:

 

http://bit.ly/spenden-fuer-tiere

Oder hilf ihr mit einer monatlichen Patenschaft: http://bit.ly/tieren-helfen

Oder via Banküberweisung:

Betreff: Lija

IBAN: DE82460500010051038958

BIC: WELADED1SIE

Per PayPal:

spenden@streunerhilfe-bulgarien.de