elisabeth - sucht ganz dringend

Elisabeth, weiblich, kastriert,

geimpft, geb. ca. 2016/2017

 

Aufenthaltsort: PS in 53117 Bonn

Haltung: Vermittlung als Einzelprinzessin,

reine Wohnungshaltung (ohne Freigang) 

FIV-Test: negativ

FeLV-Test: negativ

Handicaps: teilamputierter Schwanz, Schrotkugel im Bein

Verträglich mit 

- Kindern: unbekannt

- Katzen: nein

- Hunden: unbekannt

Tierschützerin: Iva

 

 

 

07. Juli 2020

Elisabeth ist in ihrer PS in Bonn angekommen und schickt bald neue Fotos!

Wenn Sie Elisabeth ein liebevolles Zuhause schenken möchten, bewerben Sie sich hier! Bei Fragen hier klicken! 


26. Juni 2020

Wir haben einen Notfall! Elisabeth durfte letztes Wochenende in ihr eigentlich neues Zuhause ziehen. Leider passt es wohl nicht so ganz und deswegen suchen wir dringend eine Pflegestelle in Deutschland oder in der Schweiz!

 

Hier ihre Geschichte vom Leben und Überleben in Bulgarien:

Man vermutet, dass Elisabeth anfänglich mal ein Zuhause gehabt hat, dann aber wohl, nach dem süßen Kittenalter, rausgeschmissen wurde. Sie tauchte nämlich eines Tages einfach vor einem Wohnblock auf. Das war im Jahr 2017.

 

Auf der Straße fand sie relativ bald einen Freund, mit dem sie die meiste Zeit zusammen war. Sie wurden auch kastriert, Dank der  Leute im Wohnblock, die sie umsorgten und ihnen auch ein Häuschen bastelten. Leider waren die Katzen sehr menschenbezogen und das brachte ihnen nur Probleme. Eines Tages verschwanden beide aufeinmal und erst nach einiger Zeit tauchte der Kater in einem sehr schlimmen Zustand wieder auf. Er musste in die Klinik und seine Verletzungen waren so groß, dass nach dem Klinikaufenthalt und den OPs ein guter Mensch beschloss, ihn zu sich nach Hause zu holen.

 

Elisabeth tauchte erst Wochen später wieder auf und war auch sichtlich verletzt gewesen. Man brachte sie in die Klinik und stellte fest, dass ein Hinterbein durch einen Luftgewehrschuss gebrochen wurde. Doch der Bruch war bereits verheilt und man beschloss deshalb, keine OP durchzuführen, da Elisabeth problemlos läuft und auch springt. Nur die Schrotkugel im Bein ist geblieben, aber diese behindert Elisabeth keineswegs.

 

Nach diesem Klinikaufenthalt lebte Elisabeth wieder einige Zeit an ihrem alten Platz, doch dann verschwand sie wieder und tauchte kurz danach mit einem verletzten, gebrochenen Schwanz auf. Ob das von einem Hund, einem Auto oder einem Menschen verursacht wurde, weiss man nicht. In der Klinik musste man den abgestorbenen Teil des Schwanzes entfernen. Nach diesem Vorfall beschlossen die Menschen, die Elisabeth vor dem Wohnblock umsorgten, dass sie genug ihrer Katzenleben in Anspruch genommen hat und es fand sich eine Pflegestelle für sie.

 

Da ihre Pflegemama aber viel reisen musste, siedelte Elisabeth in eine andere PS um, wo sie sich das Zuhause mit zwei weiteren Katzen teilen musste. Das mochte Elisabeth nicht gern, denn sie möchte die Aufmerksamkeit ihres Menschen/ihrer Menschen nur für sich allein haben. Elisabeth ist eine liebe, soziale Katze, die zwar gern mit Katzenspielzeug spielt, es aber auch über alles liebt zu schlafen und sich zu sonnen .

 

Wer verliebt sich in die Schmusekatze? <3