tigerchen - hat schlimme dinge erlebt

Tigerchen, männlich, kastriert,

geimpft, geb. ca. 2012-2014

 

Aufenthaltsort: Sofia, Bulgarien

Haltung: Keine Vermittlung in Einzelhaltung, 

reine Wohnungshaltung (ohne Freigang)

FIV-Test: negativ

FeLV-Test: negativ

Handicaps: Niereninsuffizienz

Verträglich mit 

- Kindern: unbekannt

- Katzen: ja

- Hunden: unbekannt

Tierschützerin: Eli

 

*Handicap*

 

*dringend PS oder Zuhause gesucht*

 

11. Oktober 2020

Tigerchen - der liebe Schatz ist so süß. Man kann es auf den Fotos nicht sehen, aber sein Fell hat eine dunkle Schokoladenfarbe. Nachdem er etwas zugenommen und seine Zahnschmerzen unter Kontrolle hatte, begann er, sich zu putzen und zu pflegen und zeigt jetzt viel mehr Selbstwertgefühl. Er hatte ein altes Trauma am linken Auge und einen Fleck, der seine Sicht wahrscheinlich etwas verschwommen macht. Wahrscheinlich ist dies eines der vielen Zeichen seines schmerzhaften Lebens auf der Straße.

 

Tigerchen ist immer noch in der Klinik, da wir keine freie Pflegestelle für ihn finden können. Seine Nierenwerte liegen über der Norm und er nimmt täglich seine Nierenmedizin ein, aber ansonsten ist er lebhaft und hat sich mit seinem Tierarzt angefreundet, der mit ihm sprechen und ihn kuscheln könnte für Stunden. Wenn wir für ihn nur ein Zuhause finden könnten, in dem er den Rest seines Lebens ruhig und glücklich leben könnte - das wäre wundervoll.

 

Bei wem kann Tigerchen ankommen und sein Leben genießen? <3

Wenn Sie Tigerchen ein liebevolles Zuhause schenken möchten, bewerben Sie sich hier! Bei Fragen hier klicken!


06. Juni 2020

Tigerchen kennt bereits viel Schlimmes, was das Straßenleben zu bieten hat – unsichtbar zu sein, uninteressant zu sein, verletzt zu sein, hungrig zu sein, krank zu sein. Irgendwie hat er aber alles überlebt, hat sich fest ans Leben geklammert, hat sich auf den Sonnenschein gefreut und auf die Aufmerksamkeit von Albena, die ihn täglich fütterte. Sie versorgte ihn seit Jahren auf der Straße, sodass er sich mindestens um das Futter keine Sorgen machen musste. Die letzten Monate wurde er immer schwächer - als würde ihm irgendwas von innen die Kraft rauben. Langsam verlor er an Gewicht, er verlor auch seine Hoffnung und seinen Appetit.

Die Ergebnisse zeigten: Der Zustand seiner Nieren hat sich in den letzten Monaten deutlich verschlechtert. Leider zeigte ein Ultraschall, dass Tigerchens Nieren sehr "dicht" sind, was immer ein Zeichen für gesundheitliche Probleme ist. Sein Gaumen und die Zähne waren in einem besonders schlechten Zustand und müssen dringend behandelt werden. Er hatte über die Jahre bereits einige Zähne verloren, die Tierärzte mussten aktuell weitere sechs entfernen.

 

Tigerchen weiß immer noch nicht, dass er bereits einen Namen hat. Er weiß auch nicht, dass wir alles tun werden, um ihm eine Chance auf ein besseres Leben zu geben. Er weiß das alles nicht. Er liegt kraftlos in seiner Box in der Klinik. Aber wir werden den Kampf nicht aufgeben! Wir werden den Schmerz lindern, wir werden den Hunger stillen, wir werden die Krankheiten behandeln, wir werden dir Liebe und Hoffnung schenken! Bleib bei uns, Tigurcho, gib jetzt nicht auf! Du hast ein schönes Leben vor dir, kämpfe bitte um diese Chance!

 

Die Medikamente, die Behandlungen und der stationäre Aufenthalt, die Tigerchen gerade braucht, kosten 40 Euro pro Tag. Hilf uns bitte jetzt, ihm die Chance auf ein besseres Leben zu geben: http://bit.ly/spenden-fuer-tiere

Oder übernehme eine monatliche Patenschaft für ihn: http://bit.ly/tieren-helfen ...Danke <3 

 

Streunerhilfe Bulgarien e.V.

Betreff: Tigerchen

IBAN: DE82460500010051038958

BIC: WELADED1SIE

Per paypal: 

spenden@streunerhilfe-bulgarien.de