Rijak - Entkam der Hölle

Rijak, männlich, kastriert,

geimpft, geb. ca. 2012

 

Aufenthaltsort: Sofia, Bulgarien

Haltung: Keine Vermittlung in Einzelhaltung, 

reine Wohnungshaltung (ohne Freigang)

FIV-Test: positiv

FeLV-Test: negativ

Handicaps: ja, siehe Text

Verträglich mit 

- Kindern: unbekannt

- Katzen: ja

- Hunden: unbekannt

Tierschützerin: Gery

 

 

 

15. Juni 2021

Wir wissen nicht, wie alt er ist. Wir trafen Rijak in der Kolonie in den Bergen, die wir "die Hölle" nennen, bereits im Jahr 2013, als wir zum ersten Mal dort waren. Er ist also über 9 Jahre alt, was für diesen Ort fast zu alt ist. Obwohl Rijak sehr schön ist, gehört er nicht zu den Katzen, die die Leute als Haustier wählen. Er ist feige, FIV-positiv und hat eine chronische Stomatitis, was eine lebenslange Beobachtung in einer guten Tierklinik voraussetzt. All dies gibt uns jedoch nicht das Recht, ihn mit Schmerzen gehen zu lassen und nicht zu versuchen, ihn bei uns zu behalten.

Als wir bemerkten, dass Rijak an Gewicht verlor, entschieden wir, dass es wahrscheinlich ein Problem mit seinen Zähnen gab. In den letzten Tagen hat er das Fressen ganz geweigert, und beim Versuch, ihn mit einer Spritze zu füttern, miaute er nur traurig und rannte weg. Bei der Untersuchung in der Klinik haben wir erfahren warum. Sein Mund war voller Bildungen und Wunden von der Stomatitis in einem sehr fortgeschrittenen Stadium. Es war eine dringende Operation erforderlich, um die meisten Zähne zu entfernen, die mit den Bildungen in Kontakt kamen und die Entzündung noch mehr reizten. Die Genesung nach der Operation erfordert auch einen Klinikaufenthalt, da in der Kolonie keine Medikamente verabreicht und die Hygiene kontrolliert werden können. Der Betrag, den wir für Rijak bisher schulden, beträgt 250 Euro, und er muss eine weitere Woche in der Klinik bleiben, was weitere 60-70 Euro kostet. Wenn Ihr glaubt, dass es Rijak verdient, ohne Schmerzen zu leben, helft uns bitte, die Rechnung in der Klinik zu begleichen. Seit zwei Tagen bedankt sich Rijak… indem er endlich wieder frisst. Ohne Schmerzen.

Wenn Sie Rijak ein liebevolles Zuhause geben möchten, bewerben Sie sich hier! Für Fragen hier!