Radko - schief und krumm, na und?

 

 

 

Radko - einfach ein Sonnenschein

Geschlecht: männlich, kastriert

Alter: geb. ca. Januar 2016

Rasse: Mischling

Größe: ca. 45 cm

Aufenthaltsort: Pflegestelle in 10405 Berlin

Charakter: liebevoll, freundlich

 

 

Update Radko, 08.12.16:

Seine derzeitige Urlaubs-Mama berichtet:
Radko ist nun seit 4 Tagen bei mir in Urlaub. Und was soll ich sagen? Er ist einfach nur der Herzensbrecher aller Menschen, mit denen ich mich umgebe. Der kleine Mann ist so aufgeschlossen und glücklich. Noch nie habe ich einen so lebensfrohen kleinen Mann erlebt. Trotz seines Handicaps hält er mit den anderen Hunden mit und fordert sie zum spielen auf.
Er kommt mit ins Büro und liegt da ganz brav rum. Radi ist stubenrein und wirklich ein total lieber Hund. Im Büro hat er direkt alle ins Herz geschlossen und erkundet immer mehr jeden Raum.
Er braucht immer seine 5 Minuten, um anzukommen, aber mit Leckerli (am liebsten Leberwurstkekse :D ) macht er alles!
Er ist anfangs schüchtern, aber wegen seiner Neugier bekommt man ihn zu allen.
Ich selbst wohne im 2. OG und er geht die Treppen. Im März soll er an der Hüfte operiert werden, jedoch sucht er jetzt schon eine neue Familie. Die Kosten für die OP übernimmt dann dennoch der Verein.
Wer Radko sieht, verliert sofort sein Herz an ihn! Wir wünschen uns für den kleinen Mann ein Haus/Wohnung mit Garten, wo er einfach nicht so viele Treppen steigen muss.
Alleine bleiben klappt mit einem Zweithund super. Auch allgemein ist er mit meiner souveränen Hündin ganz anders als alleine.

Er hört prima auf seinen Namen und auf "hier".
Er ist ein mutiger Kerl, der seine Welt entdeckt und wir wünschen ihm nur das Allerbeste.
Lernt ihn kennen und ihr werdet sehen, dass er euch um seine kleinen Fingerchen wickelt <3
Ich habe mal ein paar Videos gemacht, damit ihr einen Einblick in Radkos Leben habt.
Wer verliebt sich in unser aller geliebten Schatz? <3 "

Leckerlies sind sein Leben :-)
Leckerlies sind sein Leben :-)

Auch beim Auto fahren wird Radko immer entspannter

Update 09.11.16:

Radko ist ein kleiner Mitläufer, bellt Pflegeschwester Nelly Hunde an, bellt er auch und meckert keck. Sind wir alleine auf der Straße, hat er eher Schiss und mag nicht mal an ihnen schnüffeln. In der Stadt muss Radko nicht unbedingt bleiben, er läuft zwar flink vorwärts, fühlt sich aber auf dem Land sichtlich wohler, auch wenn er sein Geschäft komischerweise nur auf unserem 1m grünen Streifen zwischen Straßenbahntrasse und Straße machen kann. Nelly ist ihm manchmal etwas zu doll beim Spielen, dann quietscht er auch mal, sucht dann aber gleich wieder den Kontakt und weiter geht's.

Das Alleinebleiben wird geübt, funktioniert aber bisher nur ohne Gejammer nach großer Runde, wenn alle müde sind. Auch stubenrein ist er fast, nachts passiert noch das ein oder andere Malheur, obwohl er tagsüber schon 6 stunden am Stück durchgeschlafen hat.

 

Gibt es ein süßeres Gesichtchen als seins?
Gibt es ein süßeres Gesichtchen als seins?

Anfang November 2016:
Am nächsten Tag geht's erstmal in den Park. Radko ist neugierig und ganz aufgeregt. Er will viel spielen und toben. Die Leute gucken mit einer Mischung aus Neugier, Mitleid und Belustigung auf dieses krumme Hündchen. Doch wir sind froh, dass er leben darf, man sieht ihm an, wieviel Freude ihm das macht und wieviel Liebe er zu geben hat!

Pause im Blätterberg
Pause im Blätterberg

Anfang November 2016:

Radko ist auf eine Pflegestelle gezogen, weil die Klinik ihn nicht länger beherbergen konnte. Er ist guter Dinge, ist sehr fröhlich und aufgeschlossen. Seine Pflegestelle wohnt mitten in der Stadt. Radko guckt zwar interessiert und schreckt auch mal zurück, aber verrichtet sein großes und kleines Geschäft artig zwischen Straße und Straßenbahn, ohne sich davon beirren zu lassen. Nach einem ersten Spaziergang schläft er sich erstmal richtig aus und genießt es bekuschelt zu werden. In den nächsten Wochen werden wir weiter von ihm berichten und neue Fotos und Videos präsentieren.

August 2016:

Radko geht es schon viel besser wie man auf den neuen Fotos sieht, drückt ihm bitte weiterhin die Daumen, damit er schnell wieder ganz gesund wird und wir für ihn ein schönes Zuhause suchen können! Er ist so ein lieber Junge, sehr niedlich und total menschenbezogen. Seine erste OP wird Ende August stattfinden! Wir brauchen weiterhin dringend Spenden für seine komplizierte medizinische Betreuung!

Helft Radko entweder in Form einer Patenschaft: http://www.streunerhilfe-bulgarien.de/helfen-s…/patenschaft/ oder in Form einer Spende.

 

Streunerhilfe Bulgarien e.V. 
IBAN: DE82460500010051038958
BIC: WELADED1SIE

 

Paypal: kontakt@streunerhilfe-bulgarien.de

Update Radko:

Radko geht es jeden Tag besser, er frisst, freut sich über die Menschen und … er wird ausgeführt. Radko geht aber nicht auf eine normale Art und Weise besonders, mit den Hinterbeinen.

 

Wegen der begrenzten Arten von für solche Fälle hergestellten Platten wurde die Durchführung einer neuen Untersuchung zur Feststellung dessen notwendig, welche Platte für seine Operation zu bestellen und zu verwenden ist. Die Myelografie aber hat mehr gezeigt, als das was wir vermutet hatten. Nicht nur wir waren von den Ergebnissen schockiert, sondern auch die besten Orthopäden und Neurologen in Bulgarien waren von seinem Fall erstaunt, obwohl sie schon alles gesehen haben.

Radko ist unglaublich niedlich! Er will leben und laufen! Bitte helft ihm dabei!
Radko ist unglaublich niedlich! Er will leben und laufen! Bitte helft ihm dabei!

Am Anfang der Untersuchung verlief alles wie gewöhnlich – es wurde das Trauma im Halsbereich visualisiert, es wurde festgestellt, dass keines der hergestellten fertigen Implantate geeignet wäre und eine Korrektur des fertigen Implantats vor seiner Anwendung erforderlich sein wird. Danach haben die Tierärzte die Entscheidung getroffen, eine Kontrastmitteluntersuchung aller Extremitäten von Radko durch Injizieren der Lösung im Beckenbereich vorzunehmen. Danach wurden folgende Pathologien gesehen:

Radko hat 8 anstatt der normalen 7 Lendenwirbel und 4 anstatt der normalen 3 Kreuzwirbel, sein Becken hat eine Quadratform anstatt der normalen Rechteckform. Aber das hat uns nicht beunruhigt, weil es Hunde mit solchen Veränderungen gibt, die keineswegs ihren Lebenskomfort beeinträchtigen.

 

Aber die nächsten Entdeckungen waren einfach unglaublich. Radko hat eine Luxation der beiden Hüftgelenke, wobei die Knochen verdreht sind. Die Ellenbogen der Vorderbeine sind mit einem gedrehten Radius. Radko hat einen Bänderriss am Handgelenk mit einem abgerissenen Teil des Knochens. Er hat eine Ellenbogen- und eine Schultergelenkdysplasie der beiden Vorderbeine. Die Diagnose lautet Mukopolysaccharidose – d.h. genetische Stoffwechselstörung bei dem Aufbau von einigen Arten von Kollagenfasern. Der Meinung der Tierärzte nach, muss das Wirbelsäulentrauma kategorisch operiert werden, denn es besteht ansonsten die Gefahr, dass er wieder in seinen vorherigen Zustand zurückfällt, nämlich dass er sich gar nicht bewegen kann.

 

Mit den anderen Veränderungen, die er hat, kann Radko sowohl 2 als auch 10 Jahre leben, ohne besondere Probleme zu haben. Es sind auch kostenaufwendige und komplizierte Operationen möglich, deren Erfolg oder Rezidivfreiheit nicht garantiert werden können und deswegen haben wir auf die Gedanken in dieser Richtung verzichtet.

 

Momentan hat Radko kategorisch keine Schmerzen infolge dieser Probleme, es wäre möglich, dass er einen leichten Schmerz im Bereich des Handgelenks hat, was er aber nicht zeigt. Bei einer Erhöhung des Schmerzes /falls vorhanden/, wäre auch eine Operation des Handgelenks erforderlich.

 

 

Radko wurde schon geimpft und innerhalb von ca. zehn Tagen wird die Operation der Wirbelsäule durchgeführt werden. Und wir hoffen sehr, dass er eine Familie und ein Zuhause finden kann, das alle Hunde haben sollten. Ein Zuhause für sein ganzes Leben, seien es 2 oder 10 Jahre oder hoffentlich sogar mehr.

Wenn Radko läuft, sieht alles ganz schön wacklig aus. Aber er möchte sich bewegen!
Wenn Radko läuft, sieht alles ganz schön wacklig aus. Aber er möchte sich bewegen!

Update Radko:

Nach der Röntgenuntersuchung wurde festgestellt, dass Radko eine seltene genetisch bedingte Krankheit hat, die dem Wobbler Syndrom ähnlich ist, aber in dem oberen Bereich der Halswirbel.

 

Als Folge davon fehlt die normale Stabilität zwischen dem Gelenkknorpel und den Gelenkwucherungen der Wirbel. In Kombination mit einer Verletzung entstand bei Radko eine vertikale Verschiebung zwischen zwei Halswirbeln.

 

Die Prognose ist, dass es Besserung geben kann, doch ohne eine Operation wird er niemals laufen oder stabil leben können. Gestern schaffte es Radko sich für einige Sekunden auf alle 4 Beine aufzurichten, doch seitdem liegt er wieder auf einer Seite. Allerdings frisst er jetzt munter und schaut voller Hoffnung jeden an, der an seiner Box vorbeiläuft in der Hoffnung einen Streicheleinheit zu erhaschen.

 

Im Moment bekommt er eine Intensivbehandlung, die den Zweck verfolgt ihn vor der notwendigen Wirbel-OP zu stabilisieren. Wir glauben, dass er schon spürt, dass alle um ihn herum ihm helfen wollen.

 

Bitte drückt weiterhin die Daumen für den lieben Radko, wir wünschen uns so sehr das ihm diese Operation hilft und er bald sein Leben in vollen Zügen genießen kann.

Radko merkt mittlerweile das ihm alle helfen wollen und hofft immer auf Streicheleinheiten
Radko merkt mittlerweile das ihm alle helfen wollen und hofft immer auf Streicheleinheiten

Juli 2016

Radko tauchte vor einigen Tagen in unserer Katzenhölle auf. Er war in einem schwer zu beschreibendem Zustand- er kann nicht aufstehen, sich nicht bewegen, er ist nur noch Haut und Knochen. Er empfindet große Angst besonders vor Männern. Er reagiert aber nicht mit Aggressivität, ganz im Gegenteil. Als ob er alles was passieren könnte einfach hinnimmt.

 

Am Anfang dachten wir, dass es einfach an seiner Schwäche liegt. Leider ist das nicht der Fall. Seit einigen Tagen frisst er fleißig, aber er kann seinen Körper nicht kontrollieren. Er hat wenig Gefühlsempfinden im Bereich des Brustkorbes und er hat Leukozytose.

 

Er hat die Markierung des Albtraums von allen Straßenhunden der Stadt, eine Marke der Gemeindefirma für Kastrationen. Aus dem öffentlichen Register sehen wir, dass er von der Gemeinde im April gefangen wurde als er ungefähr 3-4 Monate alt war. Er wurde von der Gemeinde kastriert unter dem Programm "Kastration und Rückkehr". Er tauchte vor einigen Tagen in diesem Zustand 10 km von dem Ort entfernt auf, wohin er eigentlich hätte zurückgebracht werden müssen.

 

Morgen werden Röntgenuntersuchungen gemacht und wir hoffen dass wir mehr Informationen über seine Vergangenheit und auch über seine Zukunft und seine Heilchancen bekommen. Wir hoffen einfach, dass die Untersuchungen zeigen, dass die Zukunft vor ihm liegt. Drückt die Daumen!

 

 

 

Wir wollen alles dafür tun, damit es dem lieben Radko bald besser geht und er auch die Sonnenseiten des Lebens kennenlernen darf  und er irgendwann ein schönes Zuhause findet. Dafür benötigen wir Eure Unterstützung entweder in Form einer Patenschaft: http://www.streunerhilfe-bulgarien.de/helfen-s…/patenschaft/ oder in Form einer Spende.

 

Vielen Dank im Voraus für Eure Hilfe!

 

Streunerhilfe Bulgarien e.V.
Konto-Nr: 51038958
BLZ: 46050001
Sparkasse Siegen

 

Für SEPA-Überweisungen:
IBAN: DE82460500010051038958
BIC: WELADED1SIE

 

Paypal: kontakt@streunerhilfe-bulgarien.de

Wenn Sie Radko ein liebevolles Zuhause schenken möchten, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf oder füllen Sie gleich unser Bewerbungsformular aus.

Mit einer Spende helfen sie uns, die fortlaufenden Tierklinikkosten für unsere Hunde zu begleichen

Streunerhilfe Bulgarien e.V.

IBAN: DE82460500010051038958

BIC: WELADED1SIE

Sparkasse Siegen

 

Paypal: spenden@streunerhilfe-bulgarien.de

Wir auf Facebook:

Bestellen Sie über die unten stehende Banner, bekommen wir eine kleine Spende.

 

zooplus.de