Jaques- kämpft noch um sein Leben

 

 

 

Jaques- braucht dringend Unterstützung

Geschlecht: männlich, unkastriert

Alter: geb. ca. Oktober 2017

Rasse: Mischling

Größe: noch im Wachstum

Aufenthaltsort: Hundepension in Sofia

Charakter:

 

 

 

 

Update Jaques, 21.02.18:

Die zwei Rabauken Jaques und Claude haben es geschafft !!! 

Sie haben ihre erste Impfung bekommen und können nun in der Hundepension endlich lernen was es heißt, ein junger Hund zu sein. Gerade Jaques muss noch verstehen, dass niemand ihm etwas Böses tun will. Er wird noch ein bisschen Zeit brauchen und wer sich für Jaques bewerben möchte muss wissen, dass er der schüchterne von beiden Jungs ist.

Der süße Fuchs Claude ist hingegen der mutigere. Er hat gleich am zweiten Tag seines Lebens als Haustier sein Mäntelchen zerkaut und nun muss er es so tragen ;-).

Claude und Jaques werden beide sicher ziemlich große Hunde. Ihr Vater sieht aus wie ein Schäferhundmix und diese Größe erwarten wir auch bei den beiden Jungs.

Wie ihr wisst war ihr Aufenthalt in der Klinik unbedingt nötig.

Allein die Behandlung von Jaques hat uns 200 Euro gekostet. Wenn ihr die Möglichkeit habt, helft uns dabei die Klinikkosten der beiden Männer zu decken.

 

 

Hilf jetzt: http://bit.ly/spenden-fuer-tiere
oder übernehmt eine Patenschaft für die kleinen Zwerge http://bit.ly/tieren-helfen

Streunerhilfe Bulgarien e.V.
Betreff: Fünf Welpen
IBAN: DE82460500010051038958
BIC: WELADED1SIE

Februar 2018:

Sieben kleine Zwerge und der Kampf ums Überlegen. Jaques ist einer von ihnen....

Zwei haben den Kampf bereits verloren. Schaffen es die restlichen fünf?

 

Es waren sieben kleine Zwerge. Es dauerte eine Weile bis ich überhaupt eine Bleibe für sie finden konnte. Vor zwei Tagen hatten wir es geschafft, genügend Pflegestellen aufzutun, um alle unterbringen zu können. Wir gingen hin, um die Welpen einzufangen. Eins fehlte.

Ich fand es kalt und leblos unter einem Balkon. Wir fingen die anderen fünf Welpen ein. Der siebte Welpe war ebenfalls untergetaucht, wir fanden ihn unbeweglich, schwach atmend. Ein unbewegliches, kleines, stöhnendes Etwas behutsam in eine Transportbox zu legen, ist wohl das grausamste was einem Tierschützer passieren kann. Wir dachten sie waren nun in Sicherheit. Doch wir sollten uns geirrt haben. Denn der Gegner war grausam. Der Gegner hieß Parvovirose.

Drei Tage später starb der siebte kleine Zwerg. Wir hatten es so sehr gehofft, dass sie es schafft.

Alle fünf weiteren Welpen haben ebenfalls einen positiven Parvovirose-Test. Wir mussten sie in sämtlichen Kliniken der Stadt aufteilen und hoffen, dass wenigsten die letzten fünf Zwerge den Kampf gegen die Teufelskrankheit gewinnen.

Sie kämpfen um ihr Leben und bekommen die beste medizinische Versorgung, die es nur gibt, inklusive ein Serum, dank dessen die kleinen eine Überlebenschance haben.

Dank des Serums haben wir es in der Vergangenheit oftmals geschafft, Parvo-Welpen gut zu behandeln und zu genesen. Rund um die Uhr kümmern sich nun die Tierärzte um die kleinen Patienten.

Bitte helft den kleinen Zwergen mit einer Spende für die medizinische Behandlung, diesen Kampf zu gewinnen. Unterstützt uns, damit wir ihre Klinikrechnung bezahlen können. Sie wächst mit jedem Tag.

 

Hilf jetzt: http://bit.ly/spenden-fuer-tiere
oder übernehmt eine Patenschaft für die kleinen Zwerge http://bit.ly/tieren-helfen

Streunerhilfe Bulgarien e.V.
Betreff: Fünf Welpen
IBAN: DE82460500010051038958
BIC: WELADED1SIE

Per paypal:
spenden@streunerhilfe-bulgarien.de

Wenn Sie dem süßen Jaques ein liebevolles Zuhause schenken möchten, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf oder füllen Sie gleich unser Bewerbungsformular aus.

Mit einer Spende helfen sie uns, die fortlaufenden Tierklinikkosten für unsere Hunde zu begleichen

Streunerhilfe Bulgarien e.V.

IBAN:

DE 8246 0500 0100 5103 8958

 

BIC: WELADED1SIE

Sparkasse Siegen

 

Paypal: spenden@streunerhilfe-bulgarien.de

Wir auf Facebook:

Bestellen Sie über die unten stehende Banner, bekommen wir eine kleine Spende.

 

zooplus.de