Ilse- zur richtigen Zeit am richtigen Ort

 

 

 

Ilse-Bilse - kleines Glückskind

Geschlecht: weiblich, unkastriert

Alter: geb. ca. Ende September 2017

Rasse: Mischling

Größe: Schulterhöhe folgt

Aufenthaltsort: Klinik in Sofia

Charakter: freundlich, lieb, neugierig

 

*Patenschaften gesucht*

November 2017:

Es sollte eine ganz normale Dienstreise werden liebe Ilse-Bilse.

Ich wollte nach Bulgarien fliegen, mit unserem Partner der Welt Tierschutz Gesellschaft das Kastrationszentrum besuchen und noch ein Wochenende im staatlichen Tierheim helfen.

Du kleines Ding warst überhaupt nicht eingeplant in meinen Tagesablauf.

Und trotzdem warst du da. Du standest bei den Leuten, hast dich über die Kinder gefreut und schautest aufs Flugfeld.

Eine kurze Sekunde, nur einen Bruchteil, hatte ich die Hoffnung, du gehörtest dazu, zu den Wartenden.

Aber eigentlich war uns gleich klar: ein magerer Welpe, ohne Halsband, mit hervorstehenden Hüftknochen und riesigem aufgeblähten Bauch gehört ganz sicher nicht zu den Reisenden. So wie Hunde überhaupt nicht aufs Flughafengelände gehören.

Und erst recht keine Welpen. Jemand hatte dich hier abgestellt, einfach so.

"Also was machst du hier, mit deinen gerade mal zwei Monaten, deinem dicken Bauch und warum legst du dich müde und fast apathisch auf die Steine?"

"Weißt du was liebe Ilse, das erzählst du uns in Ruhe im Auto. Hier haben kleine dünne Dinger wie du nichts zu suchen.“

 

Aber viel zu erzählen hatte sie uns nicht. Sie war recht schlapp, fand sich damit ab, jetzt in einem Auto auf der Rückbank zu sitzen und kuschelte sich in die Decke.

Ihre Nägel waren ganz mit Lehm verklebt und ihr Fell stumpf und sie stank. Sie stank ganz furchtbar und blähte vor sich hin, mit ihrem riesigen Bauch.

Plötzlich stieg uns die Angst in die Knochen: "Und wenn es Parvo ist?" Die kurze Option sie einfach schnell mit nach Hause zu nehmen, wurde sofort verworfen und anstatt der Busbahnhof, wurde die Klinik angesteuert. Wir ließen Ilse auf alle möglichen Krankheiten testen: Staupe, Parvo, Coronavirus, Giardien. Gott sei Dank war alles negativ.

Sie hatte Fieber, das Blutbild zeigte Anämie und beim Ultraschall war kaum etwas zu sehen, weil der Magen komplett mit Gasen gefüllt war. Eine zusätzliche Untersuchung zeigte, dass Ilse sich vollgefressen hatte mit Knochen. So viel, dass wir Angst haben müssen, ob sie die überhaupt unbeschadet wieder ausscheiden kann. Wenn nicht, müssen sie operativ entfernt werden.

Was wäre liebe Ilse-Bilse, wäre ich nicht genau heute, mit diesem Flieger gekommen? Was wäre, wenn man dich nicht zu den Reisenden abgesetzt hätte? Du wärst, höchst wahrscheinlich, unter die Räder gekommen oder wenn nicht, an einem Darmdurchbruch gestorben.

Mein Mäuschen, aber jetzt bist du in der Klinik, wir finden ganz sicher Menschen für dich da draußen, die dir alle Daumen drücken und ganz sicher auch für deine medizinische Versorgung spenden, nicht wahr? Helft uns, damit wir Ilse helfen können.

Und vor allem: Bitte drückt Ilse ganz doll die Daumen, dass sie es schafft und erfahren darf, was es heißt, von Menschen geliebt zu werden.

Bitte unterstützt unsere liebe Ilse

http://bit.ly/spenden-fuer-tiere
oder übernehmt eine Patenschaft für sie http://bit.ly/tieren-helfen

 

 

Streunerhilfe Bulgarien e.V.
Betreff: Ilse
IBAN: DE82460500010051038958
BIC: WELADED1SIE
Per paypal:
spenden@streunerhilfe-bulgarien.de

Wenn Sie der süßen Ilse-Bilse ein liebevolles Zuhause schenken möchten, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf oder füllen Sie gleich unser Bewerbungsformular aus.

Mit einer Spende helfen sie uns, die fortlaufenden Tierklinikkosten für unsere Hunde zu begleichen

Streunerhilfe Bulgarien e.V.

IBAN:

DE 8246 0500 0100 5103 8958

 

BIC: WELADED1SIE

Sparkasse Siegen

 

Paypal: spenden@streunerhilfe-bulgarien.de

Wir auf Facebook:

Bestellen Sie über die unten stehende Banner, bekommen wir eine kleine Spende.

 

zooplus.de