Tarcin- möchte einfach nur ankommen dürfen

 

 

 

Tarcin- außergewöhnlicher Junge

Geschlecht: männlich, kastriert

Alter: geb. ca. November 2019

Rasse: Mischling

Größe: derzeit ca. noch im Wachstum

Aufenthaltsort: Tierheim in Sofia

Charakter: aktiv, neugierig, sozial, verspielt

 

 

 

 

   *hat Interessenten*

 

 

 

 

Update Tarcin, 28.03.2020:

Hallo, hallo! Eigentlich schreiben wir keine Updates in sooo kurzen Abständen, aber Tarçin hat es sich wirklich verdient.

Auch wenn das „Zimtmännchen“ noch immer sehr skeptisch Menschen gegenüber ist, vor allem, wenn man ihn aus dem Zwinger holen möchte und sich ihm dafür natürlich „bedrohlich“ nähern muss, sehen wir, dass er über seinen Schatten springen kann und den gefährlichen Händen, die fleißig Leckerlis verteilen, sehr nahe kommt.

Deshalb machen wir auch schon mal schon mal so einen Quatsch, wie es den Hunden zu erlauben mit den Vorderfüßen auf dem Tisch zu stehen und sich dafür ein Würstchen abzuholen. Der Zweck heiligt bekanntlich die Mittel!

Wir freuen uns, dass ein Angsthase mutig genug ist, sich zu überwinden, mit uns in Kontakt zu treten. Das bedeutet nun natürlich nicht, dass Tarçin üben soll auf den Tisch zu klettern und sich selbst zu bedienen. Tarçin ist damit, was Vertrauen in den Menschen betrifft natürlich nicht „über den Berg“, aber er ist auf dem richtigen Weg.

Er freut sIch auf eine Bewerbung!

März 2020:

Zur realistischen Beschreibung eines Welpen gehört auch z.b. dieses Video, auf dem er knurrend zu sehen ist.

Unser "Zimt" farbener Junge (Tarçin = türkisch = Zimt) traut den Menschen noch nicht.

Er droht mit allen seinen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln, aber: er beißt nicht wirklich. Er ist nicht blockiert, nimmt Würstchen und wenn er sich beruhigt hat, kann man ihn vorsichtig nehmen, in den Garten tragen und ein Geschirr anziehen. Heute ist er das erste Mal im Garten frei gelaufen und zu unserer Überraschung hat er nicht versucht, sich zu verstecken.

Nein, er lief sogar wirklich locker mit den anderen Welpen im Garten umher.
Daher sagen wir jetzt schon, dass es für ihn sehr gut wäre, einen entspannten Zweithund zur Hilfe an seiner Seite zu haben.

Seine Familie sollte sich bewusst sein, dass sie sich sein Vertrauen erst erarbeiten muss. Ein gesicherter Garten wäre dazu absolut hilfreich, um die Basics, so wie z.b. Bindungsaufbau durch kleine Übungen, Leinenführung,... entspannter üben zu können.
Für ihn wäre es toll, wenn jemand, der im Idealfall die o.g. Voraussetzungen erfüllen kann, sich in den wirklich hübschen jungen Mann verkuckt und diese Herausforderung annimmt.

Wir arbeiten bis dahin natürlich weiter daran, sein Vertrauen zu gewinnen - leider nur 1 x die Woche. Dennoch haben wir bisher die meisten harten Nüsse knacken können! Auch Tarçin lässt uns zuversichtlich sein.

Wenn Sie dem süßen Tarcin ein liebevolles Zuhause schenken möchten, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf oder füllen Sie gleich unser Bewerbungsformular aus.



Mit einer Spende helfen sie uns, die fortlaufenden Tierklinikkosten für unsere Hunde zu begleichen