Fred- noch etwas schüchtern
Geschlecht: männlich, kastriert
Alter: geb. ca. Mitte Juli 2020
Rasse: Mischling
Größe: derzeit ca. 43 cm
Aufenthaltsort: Pflegestelle in 45891 Gelsenkirchen
Charakter: noch etwas zurückhaltend, lieb, ruhig, klug, katzenverträglich

 

 

 

 

 

 

    

 

 

Update Fred, 25.02.2021:
Fred hat letztes Wochenende großes Glück gehabt. Seine eigentlichen Adoptanten sagten spontan die Adoption ab, doch glücklicherweise konnten wir spontan eine Pflegestelle für den schüchternen Jungen finden.
Dort zeigt er sich als ein großer Freund von Spaziergängen, anderen Hunden und sogar Katzen! Er ist sehr interessiert an seinen Artgenossen, läuft ohne Zug an der Leine und ist auf den Spaziergängen im Wald lieb und neugierig.
Die Wohnung ist ihm noch ein wenig suspekt. Er nutzt seine Box als Rückzugsort, was sehr wichtig für ihn ist, und wird wohl noch ein Weilchen brauchen, um sich an diesen seltsamen Boden oder generell an das Konzept "Wohnung" zu gewöhnen.
Aber wir sind da ganz zuversichtlich. Schließlich ist er ein schlaues Kerlchen, lernt schnell, ist stubenrein und war sogar schon Mal drei Stunden allein Zuhause.
Ein Zuhause mit souveränem Ersthund wäre sehr schön, weil er richtig aufblüht, wenn er andere Hunde trifft. Er würde viel schneller aus sich herauskommen. Wichtig ist, dass ihr die Zeit und die Muße habt für einen Junghund, der in aller Ruhe alles kennenlernen möchte, damit er seine Schüchternheit überwinden kann.
Er freut sich auf Besuch von euch!
Update Fred, 13.12.2020:
So, endlich mussten ein paar mehr Videos auf die Webseite, um den Menschen draußen von Fred zu erzählen.
Unser Fred entwickelt sich. Er kennt die Freiwilligen, die das Tierheim nach einer laaaangen Woche endlich wieder besuchen und kommt mittlerweile gerne mit nach draußen. Er versteckt sich nicht mehr. Er steht mit den angstfreien Welpen in der Gruppe und schaut sich ab, wie man an Würstchen kommt. Vertrauen ist das Wichtigste in einer Beziehung. Fred vertraut uns langsam immer mehr und wir hoffen, dass er, sollte sich jemand ernsthaft für den Mini-Schäfi mit dem weißen Streifen im Gesicht interessieren, auch zu seinem Menschen viel Vertrauen aufbauen kann.
Fred braucht keine Hundeschule, kein Agility, Fred braucht erst einmal einen Menschen, der sich geduldig und behutsam um die Seele dieses kleinen Hundejungen kümmert und ihm zeigt, dass Mensch Dinge macht, vor denen Hund keine Angst haben muss. Einen Menschen, der ihm zeigt, dass er verlässlich als „save haven“ für den kleinen Hund zur Verfügung steht.
Es wäre für Fred ebenfalls sehr gut, wenn es im Haushalt bereits einen Ersthund gibt, der zeigt, wo der Hase lang läuft, bzw. was in einem normalen Haus so vor sich geht, wann es Essen gibt, dass man auf die Straße geht, wenn die Leine aus dem Schrank geholt wird, usw.
Seid Ihr, Du und Dein Hund, bereit dafür? Dann bewirb dich bitte schnell!
Oktober 2020:
Hier gibt es mal wieder ein Geschwisterpärchen, Fred und Ginger.
Sie teilen sich einen Zwinger mit den Mutigen 😉 (Jade, Jaspis, Larimar).
Beide sind schüchtern, aber nur Ginger hat versucht, sich mit ihren spitzen Milchzähnchen gegen mich zur Wehr zu setzen.
Fred ist von Anfang an mit von der Partie gewesen. Noch ist er nicht überzeugt von dem, was er da im Garten so tun soll, aber das wird. „Bei uns gehen alle Welpen in den Garten“ – das gilt natürlich auch für ihn.
Auch Fred hat den ersten Tag draußen, genau wie seine Schwester, auf dem Arm verbracht, um den Geruch eines Menschen, die Stimmen, die Berührungen wahr zu nehmen. Schon beim zweiten Mal draußen stiefelt er in der Gegend herum und schaut sich von den anderen ab, was man so alles machen könnte.
Fred könnte Anfang nächsten Jahres ausreisen, wenn es Menschen gibt, die viel Gefühl haben und den kleinen Mann in eine Welt begleiten, die ihm auch im Januar ziemlich unbekannt sein dürfte. Leider haben wir Freiwilligen nicht genügend Zeit, um mit allen Hunden raus, vor das Tierheim zu gehen, um ihnen die Alltagsdinge (Autos, Kinderwagen, andere Menschen,…) zu zeigen.
Diese Arbeit müssen die Adoptanten übernehmen.
Wer verliebt sich in den kleinen Mann?
Als Schoßhund macht er sich schon super!
Als Schoßhund macht er sich schon super!

Wenn Sie dem süßen Fred ein liebevolles Zuhause schenken möchten, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf oder füllen Sie gleich unser Bewerbungsformular aus.



Mit einer Spende helfen sie uns, die fortlaufenden Tierklinikkosten für unsere Hunde zu begleichen