Ceylon- einzigartiges Mädchen

Geschlecht: weiblich, kastriert

Alter: geb. ca. Februar 2020

Rasse: Mischling

Größe: Schulterhöhe derzeit ca 39 cm (noch im Wachstum)

Aufenthaltsort: Tierheim in Seslavci

Charakter:  freundlich, neugierig, hundeverträglich, noch sehr schüchtern und unsicher

 

 

Januar 2021:
Immer wieder wird Tierschutz falsch verstanden. Egal in welchem Land man lebt, egal welche Sprache man spricht.
Genau mit so einem Fall konfrontierte sich der Bürgermeister eines Sofioter Stadtbezirks, der selbst schon viele Tiere gerettet hat und seit Jahren der Dog Gang im Tierheim hilft. Die Nachbarschaft wird erschüttert durch fiepen und bellen, das aus einem verfallenen Wohnhaus dringt. Niemand traut sich in das abrissreife Gebäude, doch wie immer findet sich jemand, der zumindest das Bezirksamt informiert.
Sofort reagiert der Bürgermeister und es wird eine Rettungsaktion gestartet von der Polizei, der städtischen Firma zur Regulierung der Straßentierpopulation und Helfern. Das Bild, das sich den Rettern bietet ist herzzerreissend. Vier völlig verängstigte, abgemagerte Hunde leben in einer abgesperrten Müllhalde, aus dem es für sie kein Entrinnen gibt. Wer die Hunde dort eingesperrt hat und wer sie gefüttert hat, bleibt völlig unklar. Zum Glück wurde rechtzeitig reagiert und die vier Junghunde konnten in die staatliche Tierklinik transportiert werden, wo sie einige Wochen unter ärztlicher Beobachtung standen.
Inzwischen sind sie ins Tierheim Seslavci gezogen, wo sie nun lernen werden, dass Menschen nicht gefährlich sind und sie vor allem die Chance bekommen, schon ganz bald adoptiert zu werden.
Wir haben sie inzwischen schon besucht und als erstes können wir festhalten, dass sie auf jeden Fall keine schlimmen Angsthunde sind. Sie sind schüchtern, ja, aber sie sind neugierig und lassen Berührungen zu. Sie sind natürlich noch sehr unsicher, denn sie waren zwei Monate in der Wohnung eingesperrt und hatten keinen Kontakt zur Außenwelt.
In den nächsten Wochen können wir definitiv mehr über jeden Einzelnen von ihnen sagen.
Ceylon ist zu allem bereit, um ein kleines Stück Salami abzubekommen. Obwohl sie Angst vor uns hat, kommt sie mutig zur Tür,
um etwas zu stehlen. Sie hat immer noch Angst vor Berührungen, wird aber jedes Mal mutiger.
Wir hoffen, dass sie es bald schafft das Gras zum ersten Mal zu sehen und zu spüren.
Ein sehr trauriger Anblick bot sich den Menschen, die Ceylon hier raus holen durften...
Ein sehr trauriger Anblick bot sich den Menschen, die Ceylon hier raus holen durften...

Wenn Sie der süßen Ceylon ein liebevolles Zuhause schenken möchten, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf oder füllen Sie gleich unser Bewerbungsformular aus.



Mit einer Spende helfen sie uns, die fortlaufenden Tierklinikkosten für unsere Hunde zu begleichen