Bonito - möchte schnell gesund werden

Geschlecht: weiblich, unkastriert

Alter: geb. ca. Februar 2021

Rasse: Mischling

Größe: noch im Wachstum

Aufenthaltsort: Pflegestelle in Sofia

Charakter: folgt

 

 

 

 

                    *derzeit nicht vermittelbar*

Update Bonito, 16.06.2021:
Bonitos Wille zu Leben ist groß – sie kämpft für zwei!
Ihren Bruder Mozart verließen, trotzdem das die betreuenden Ärzte alles gaben, die Kräfte und er verlor den Kampf.
Bonito blieb allein zurück, ist nun stark für zwei und möchte den Kampf unbedingt gewinnen. Dem kleinen struppigen Hundemädchen geht es dank der vielen Spenden, lieben Worte und sicher auch des ein oder anderen Gebets schon etwas besser.
Doch sie wird noch einige Zeit in der Klinik bleiben müssen, so dass wir für sie noch kein neues Zuhause suchen können.
Zu erst muss sie langfristig stabil bleiben. Die Medikamente wurden bereits etwas herunter gesetzt, da sich die Blutwerte besserten. Leider ist dies kein Dauerzustand – es ist aktuell eine turbulente Berg - und Talfahrt. Bonito geht es an einigen Tagen besser, an anderen schlechter. Diese Turbulenzen lassen sich auch in ihren Blutwerten wieder finden, die mindestens 2x wöchentlich kontrolliert werden. Wir hoffen und wünschen uns sehr, das sich ihr Zustand weiter stabilisiert und wir euch ganz bald mitteilen können, das sie endlich auf die Suche nach einem Zuhause bei lieben Menschen gehen kann.
Wir müssen uns Gedulden und den behandelten Ärzten vertrauen, das sie stets auf unser Mädchen achten und ihr bestes für sie, für ihr Leben geben. Sie haben schon so oft das Unmögliche möglich gemacht und Leben gerettet.
Trotz allem hat Bonito schon etwas zugelegt. Sie wiegt aktuell 2,2 kg bei einer Schulterhöhe von 30cm. Sie hat noch einen langen Weg vor sich und benötigt weiterhin eure Unterstützung. In ihr schlummert ein starkes Löwenherz, das hat sie gezeigt und sie zeigt uns weiterhin jeden Tag, das sie weiter kämpfen will!
Wir freuen uns über Patenschaften um ihren Klinikaufenthalt und Versorgung finanzieren zu können, aber auch jede noch so kleine, einmalige Unterstützung hilft Bonito dabei, zu Kräften zu kommen.

Spenden bitte mit dem Betreff "Bonito" versehen und an: [http://bit.ly/spenden-fuer-tiere](https://bit.ly/spenden-fuer-tiere…)

Streunerhilfe Bulgarien e.V.
Betreff: Bonito
IBAN: DE82460500010051038958
BIC: WELADED1SIE

Per paypal:
spenden@streunerhilfe-bulgarien.de

Mai 2021:

Ich fand sie auf einem Parkplatz in einer kleinen Provinzstadt.

Da standen sie im Schatten. Sie haben sich aneinander gekuschelt, der eine zitterte, träumte aber wahrscheinlich und jagte etwas in seinem Traum. Nun, er wimmerte von Zeit zu Zeit ein wenig, anscheinend war der Traum schrecklich.

Ich habe etwa 30 Sekunden durchgehalten.

Von Nah sah man wirklich, wie schlecht es ihnen ging. Zuerst sah ich das Fell - ein Teil davon fehlte, ein anderer war total verfilzt.

Die Augen waren voller grüner Bildungen und die Nasenlöcher voller grünem Rotz. Staupe war das erste, was mir durch den Kopf ging und sofort verneint wurde – die Hunde waren zu klein und zu schwach, um damit am Leben geblieben zu sein.

 

Ich wollte hier auf dem Land eigentlich ein paar Tage verbringen. Es war Feiertag und es gab weit und breit keinen Tierarzt.

In der Gegend fand ich einen Tierarzt, der sich in den Dörfern um das Vieh kümmerte - wir hatten also keine Chance, ihren Zustand angemessen einzuschätzen. Es gab keine Option für eine Pflegestelle oder eine anderweitige Unterbringung, auch nicht mal für ein paar Tage. Also cancelte ich kurzerhand meinen lang ersehnten Urlaub, machte an der Stelle kehrt und fuhr mit den zweien im Gepäck direkt zurück nach Sofia.

 

Die Untersuchungsergebnisse in der Klinik waren ein wenig beängstigend, aber nicht hoffnungslos.

Beide haben eine sehr schwere Anämie, Bonito stand kurz vor einer Bluttransfusion. Sehr schwere Leukozytose und eine ansteckende Giardia. Die Behandlung musste sofort erfolgen und die einzige Möglichkeit dafür war, in der Klinik zu bleiben.

 

Zwei Tage später zeigen neue Laborergebnisse, dass die Therapie anschlägt und es einen Fortschritt gibt.

Mozarts Zittern geht jedoch weiter. Wir haben einen Test auf Antikörper gegen Staupe durchgeführt und es hat sich leider als positiv herausgestellt. Wahrscheinlich hatte ihre Mutter diese Krankheit während der Trächtigkeit und gab sie an die Kleinen weiter.

Wie sie trotzdem überlebten, ist jedoch selbst erfahrenen Tierärzten unerklärlich.

 

Mozart wird wahrscheinlich immer mit diesem Problem konfrontiert bleiben, aber wir werden nach der baldigen Rücksprache mit dem Neurologen mehr wissen.

Das kurze Video unten zeigt sein Zittern. Trotzdem stört ihn dieses Problem nicht und er kann ein glückliches und komfortables Leben führen, wie jeder gesunde Hund auch.

 

Heute fühlen sich beide viel lebhafter und energischer, sie fressen gut und wir hoffen auf eine fast vollständige Genesung.

Wir werden jedoch sehr große Hilfe brauchen. Zusätzlich zu allen erforderlichen Untersuchungen müssen Bonito und Mozart mindestens 20 Tage in der Klinik bleiben, um eine Therapie zu erhalten, und mindestens bis zur ersten Impfung, um die Sicherheit für sie und andere zu gewährleisten.

 

Wir werden nicht ohne Euch auskommen.

Hilft ihr uns dabei?

Spende eine Kleinigkeit jetzt für Mozart und Bonito: http://bit.ly/spenden-fuer-tiere

Oder unterstütze sie auf dem Weg der Genesung mit einer monatlichen Patenschaft: http://bit.ly/tieren-helfen

Oder via Banküberweisung:

Betreff: Mozart und Bonito IBAN: DE82460500010051038958 BIC: WELADED1SIE Per paypal: spenden@streunerhilfe-bulgarien.de


Wenn Sie der süßen Bonita ein liebevolles Zuhause schenken möchten, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf oder füllen Sie gleich unser Bewerbungsformular aus.



Mit einer Spende helfen sie uns, die fortlaufenden Tierklinikkosten für unsere Hunde zu begleichen