Imani - gehört noch lange nicht zum alten Eisen

Geschlecht: männlich, kastriert

Alter: geb. ca. 2012

Rasse: Mischling

Größe: Schulterhöhe ca. 50 cm

Aufenthaltsort: Pflegestelle in 42369 Wuppertal

Charakter: uhig, neugierig, noch etwas zurückhaltend gegenüber Menschen, hunde & katzenverträglich, anfängergeeignet

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Update Imani, 03.01.2022:
Kurz vor Weihnachten durfte Imani einen Wellenesstag in einem Hundesalon verbringen.
Dort wurde er nochmal professionell gebadet und gebürstet. Die Besitzerin war von Imani entzückt, da er alles sehr brav mitgemacht hat und ihr auch fröhlich hinterhergedackelt ist, um ein paar Streicheleinheiten zu bekommen.
Das Ergebnis kann sich echt sehen lassen. Es ist, als ob er damit ein großes Stück Vergangenheit hinter sich gelassen hat, er fühlt sich sichtlich wohler.
Imani wird auch zu mir immer zutraulicher und nimmt draußen nun Leckerlis von mir an. Er ist überhaupt nicht ängstlich und ein ziemlich gechillter Bursche der die Welt gerne erkundet. Man muss zwischendurch aufpassen, dass er nicht durch Hecken oder unter Zäune kriecht, da er wirklich alles erkunden möchte. Mit anderen Hunden kommt er super zurecht und es ist ihm egal, ob jetzt ein oder auch zwei Hunde an ihm schnüffeln. Mit unserem Kater versteht er sich auch, manchmal beschnüffeln sie sich, aber grundsätzlich sucht er keinen Kontakt.
Kurz nach Weihnachten ging es für uns zum Tierarzt. Imani hat leider nicht so schöne Zähne.
Die vielen Jahre ohne Zahnpflege zeigen sich bedauerlicherweise deutlich. Leider war alles sehr entzündet und er musste wahnsinnige Schmerzen gehabt haben (die Bilder ersparen wir euch lieber).
Nach einem Blutbild (was toll ist) und einem Checkup ging es auch schon los.
Insgesamt mussten 24 Zähne gezogen werden (immerhin durfte er 17 Zähne behalten, die jetzt strahlend weiß sind).
Er hat es ganz tapfer gemeistert und hat sich schon super erholt. Die Nachkontrolle beim Tierarzt hat dies bestätigt, da die Wunden schon sehr gut verheilt sind.
Silvester klappte auch super, da hat er nicht mal gezuckt, sondern war total ruhig. Leider hat sich dadurch meine Befürchtung bestärkt, dass Imani nicht mehr so gut hört. Geräusche, die nah an seinem Ohr sind, hört er auf jeden Fall.
Die Tierärztin konnte nichts feststellen. Ob Imani nun gut oder weniger gut hört stört ihn gar nicht. Er kommt auch so super klar.
Wir können auch so ganz normal trainieren.
Menschen neigen ja dazu ihre Hunde zu sehr vollzugquatschen, dabei reagieren Hunde ja sowieso mehr auf Mimik und Gestik.
Imani weiß, dass er vor der Wohnungstür warten muss und wir zusammen die Treppen heruntergehen, auch weiß Imani, dass er Sitz machen muss, wenn es Futter gibt (das hat er sich von meinem Hund abgeguckt).
Imani ist ein tolles Kerlchen. Er ist für Anfänger (jung und alt) super geeignet. Er liebt kurze sowie lange Spaziergänge (hauptsache schnüffeln und die Welt entdecken). Im Haus ist er super ruhig und schläft oder ruht sehr viel. Imani kann sehr gerne besucht werden, da man ihn nur einmal kurz kennenlernen muss, um sich in ihn zu verlieben. ♥️
Dezember 2021:
Imani hat die Fahrt von Bulgarien nach Deutschland gut überstanden und lebt seit dem 11.12.2021 bei mir als Pflegehund.
Imani hatte womöglich noch nie ein Zuhause, aber er ist erstaunlich offen und neugierig.
Er ist direkt durch meine Haustür gegangen, die Treppen hinauf und hat sich ohne zu murren von mir baden und bürsten lassen, nur um sich danach wie selbstverständlich in sein Bett zu legen und zu schlafen. Nachdem er sich langsam von der langen Fahrt erholt hat, beginnt er nun die Wohnung unsicher zumachen und erkundet jeden Zentimeter, dabei wurde auch der Kater und die Kaninchen kurz unter die Lupe genommen.
Imani ist kein Hund der die ganze Zeit gekuschelt werden möchte oder Aufmerksamkeit sucht, dennoch genießt er zwischendurch kleine Streicheleinheiten.♥️
Während ich nicht im Homeoffice arbeite und auf Arbeit bin, hat er kein Problem damit, alleine zu bleiben und schläft brav in seinem Bett.
Und wer jetzt denkt ein älterer Hund hat keine Lust die Natur zu erkunden, der ist weit gefehlt.
Imani hat nach 6 Jahren Tierheim, wo er vielleicht einmal im Monat aus dem Zwinger durfte, viel Nachholbedarf.
Er ist für sein Alter sehr agil unterwegs. Er muss noch ein bisschen Muskeln aufbauen, aber er schafft locker 1 Stunde am Stück spazieren zu gehen (und lässt mit seinem Tempo eher vermuten das mein 3-jähriger Hund der Ältere ist). Er liebt es jeden Grashalm und jeden Busch zu erkunden, dabei begrüßt er gerne jeden Hund dem wir begegnen. Selbst Stubenrein ist er!
Imani wünscht sich ein Zuhause welches ebenerdig ist oder nur wenige Treppen hat. Er ist Hunde-und Katzenverträglich aber er braucht nicht unbedingt Gesellschaft. Imani gehört noch längst nicht zum alten Eisen er sucht seine Menschen, die auch weiterhin mit ihm die Welt erkunden.

Wenn Sie dem schönen Imani ein liebevolles Zuhause schenken möchten, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf oder füllen Sie gleich unser Bewerbungsformular aus.


Mit einer Spende helfen sie uns, die fortlaufenden Tierklinikkosten für unsere Hunde zu begleichen