Duke- möchte nicht mehr hinter Gittern leben

 

 

 

Duke- lustiger Geselle

Geschlecht: männlich, kastriert

Alter: geb. ca. 2015

Rasse: Mischling

Größe: Schulterhöhe ca. 50cm

Aufenthaltsort: Pflegestelle in 36039 Fulda

Charakter: ruhig, freundlich, sozial, verspielt, verschmust

 

 

 

 

  

 

 

  

 

 

 

 

Update Duke, 16.06.2019:

Heute habe ich Duke auf seiner Pflegestelle in Fulda besucht. Als ich in die Wohnung kam, wurde ich mit bellen begrüßt, aber nach dem ich ihn freundlich angesprochen hatte, war er sofort ruhig und hat sich streicheln lassen. Er liebt es geknuddelt zu werden und freut sich auch über Leckerlies. Sein Fell, welches noch vor einer Woche stumpf war, ist schon schön glänzend. Nach einem Spaziergang haben wir ihn zu Hause geduscht, da er am Rücken eine kahle Stelle hat und auch unter den Beinen in den Achselhöhllen gerötete Stellen. Nach Aussage des Pflegefrauchens sind diese schon viel besser geworden. Ich habe sie auch gesehen und für mich hoben sie sich eigentlich eher unscheinbar von der restlichen Hautfarbe ab.

Sie war auch deswegen beim Tierarzt.

Das Duschen fand er zwar etwas unangenehm, aber er hat dennoch alles bereitwillig über sich ergehen lassen. An der Leine läuft Duke übrigens hervorragend. Duke liebt sein Pflegefrauchen, er ist sehr anhänglich, aber er beschützt es nicht. Er hat sich jederzeit von mir anfassen lassen, auch als wir draußen waren. Duke eignet sich gut für Familien mit Kindern oder auch Pärchen. Er akzeptiert Radfahrer, die auch mal dicht an einem vorbeifahren und ist auch kein ängstlicher Hund. Hundebegegnungen müssten noch geübt werden, aber das Pflegefrauchen berichtete, dass er Hunde akzeptiert, die er schon öfters gesehen hatte. Wir hatten eine Hundebegegnung, wo Duke den anderen Hund anbellte. Aber selbst diese Situation lässt sich gut lösen, in dem man ganz bewusst einfach an dem anderen Hund und mit dem gebührenden Abstand vorbei geht. Duke ist ein besonders hübscher Hund, er erinnert etwas von seiner Fellzeichnung und den Fellfarben an einen Berner Sennenhund. Im Moment hat Duke noch nicht so viel Kondition und auch noch Übergewicht, aber ich kann mir sehr gut vorstellen, wenn er ein par Kilos runter hat, dass er sich etwas besser bewegen kann.

Update Duke, 10.06.2019:

Unser Dickerchen Duke hat den Absprung geschafft und ist gestern nach langer Reise dem bulgarischen Shelter entkommen und auf seiner Pflegestelle angekommen.

Leider hat er es überhaupt nicht mit Katzen, liebt aber Menschen.

Wir suchen für ihn eine neue Pflegestelle, ohne Katzen, und eine, die seinen strengen Diätplan einhält . Er ist zehn Kilo übergewichtig, mit den nun regelmäßigen Gassigängen und dem dosierten Futter sollte das in ein paar Monaten zu schaffen sein.

Wir sehen in Duke einen tollen Familienhund, da er aber auch recht gemütlich unterwegs ist, wäre er auch etwas für nicht so aktive Menschen.

März 2019:

Duke ist ein lustiger Geselle, der noch nicht all zu lange im Tierheim leben musste.

Er ist ein Hund der ruhigeren Sorte, manchmal sieht es so aus, als würde er darüber nachdenken, warum und wielange er eigentlich noch hinter Gittern leben muss.

Er hat einen leichten Unterbiss, was seinem Gesichtsausdruck einen leicht grimmigen Charakter verleiht. Dabei ist er garnicht grimmig. Er ist ein sehr lieber Hund, der nicht zieht und der aufgrund der wenigen Bewegung, die er bekommt, langsam dick wird. Vielleicht ist er auch deswegen etwas schwerfällig zur Zeit.

Duke hat einen negativen 4D Test und könnte ausreisen, sobald ihm jemand die Chance dazu gibt.

Wenn Sie Duke ein liebevolles Zuhause schenken möchten, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf oder füllen Sie gleich unser Bewerbungsformular aus.

Mit einer Spende helfen sie uns, die fortlaufenden Tierklinikkosten für unsere Hunde zu begleichen