Dorko- findet Menschen jetzt doch ganz toll

 

 

 

Dorko- wunderschöner fröhlicher Junge

Geschlecht: Rüde, kastriert

Alter: geb. ca. 2010

Rasse: Mischling

Größe: Schulterhöhe ca. 60cm

Aufenthaltsort: Pflegestelle in Sofia

Charakter: aktiv, verspielt, sozial, zutraulich

 

 

 

 

 

 

 

Update Dorko, 12.08.17:

Lange haben wir nichts von Dorko gehört.

Der hübsche Mann lebt noch immer mit seinem Hundekollegen in einem Zwinger in der Hundepension und wird fast täglich von der Pflegestelle rausgenommen und spazieren geführt. Leider sind das immer nur kurze Runden, doch diese genießt Dorko sehr.

Unser Team Mitglied hat ihn vor einigen Wochen besucht, und konnte feststellen, dass es sich um einen lieben Rüden handelt, der auf Fremde (also auf sie) anfangs etwas scheu reagiert, aber dabei freundlich ist und vermutlich nur eine geringe Eingewöhnungszeit braucht, da sie ihn am Ende des Spaziergangs auch streicheln konnte.

Da er noch nie in einem Haus gelebt hat, wäre es von Vorteil, wenn seine zukünftige Familie auch wenigstens einen kleinen Garten hat, damit die Eingewöhnung leichter von statten geht. Stadtgeräusche ist er gewöhnt, allerdings würden wir ihn vorzugsweise nicht direkt in ein Hochhaus ohne Lift vermitteln, denn so etwas hat er noch nie gesehen und wir wissen nicht, wie schnell er solche Sachen lernen würde. Für große Hunde würden wir mehr als eine Etage oder zwei auch schwierig finden, da er einiges wiegt und man ihn im falle des Falles nicht tragen könnte.
Dorko hat langes und seidiges Fell, dass auch jetzt schon, ohne Fellpflege, ganz kuschlig ist. Schaffen wir es für Dorko ein schönes Zuhause zu finden? Er wartet schon so lange und hatte noch nie eine Anfrage.

November 2016:

Dorko ist schon ca. 6 Jahre alt. Er lebte mit seinem Sohn auf einem großen Kasernengelände in Sofia.

Beide waren eher menschenscheu und konnten so auch nicht zur Kastration von einer Tierschützerin eingefangen werden. So kam es , dass beide eine Wachhündin schwängerten, deren Kinder wir vor einem Jahr schon vermittelt haben und die alle schon ein tolles Zuhause gefunden haben.

Die Mutter wurde natürlich sofort kastriert, aber die Väter lebten weiter frei und wild und wir können sogar sagen, dass sie glücklich waren. Doch auf dem Kasernengelände entstand ein hochmodernes Forschungszentrum und natürlich ist auf so einem Gelände kein Platz für wilde Männer.

Also wurden die örtlichen Hundefänger angerufen , die zwei Hunde mit Narkosepfeilen eingefangen und kastriert. Die Tierschützerin sah keine andere Möglichkeit als die beiden in eine Hundepension zu bringen, denn ansonsten wären sie in das örtliche Tierheim mit 1500 anderen Hunden gesteckt worden.

In der Hundepension lernten die zwei, dass Menschen doch nicht so schlimm sind. Inzwischen ist der ältere von beiden, nämlich Dorko ein sehr zutraulicher Hund, der perfekt an der Leine geht und sich über Menschen freut.

Er mag keine Katzen und hat noch nie in seinem Leben in einer Wohnung gelebt. Deswegen wünschen wir uns für ihn ein Zuhause mit Garten, lange Spaziergänge und viel Zuneigung. Dorko wiegt 35 Kilo und ist 60 cm hoch. Das Alter ist nur geschätzt und seine Zähne sind vom Leben auf der Straße schon ziemlich abgenutzt. Er ist ein fröhlicher, energiegeladener Hund, er hat es so verdient endlich mal ankommen zu können.

 

Wenn Sie Dorko ein liebevolles Zuhause schenken möchten, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf oder füllen Sie gleich unser Bewerbungsformular aus.

Mit einer Spende helfen sie uns, die fortlaufenden Tierklinikkosten für unsere Hunde zu begleichen

Streunerhilfe Bulgarien e.V.

IBAN:

DE 8246 0500 0100 5103 8958

 

BIC: WELADED1SIE

Sparkasse Siegen

 

Paypal: spenden@streunerhilfe-bulgarien.de

Wir auf Facebook:

Bestellen Sie über die unten stehende Banner, bekommen wir eine kleine Spende.

 

zooplus.de