Chris- möchte sein Leben als Straßenhund hinter sich lassen

 

 

 

Chris- lieber Senior

Geschlecht: Rüde, kastriert

Alter: geb. ca. Anfang 2010

Rasse: Mischling

Größe: Schulterhöhe 57cm

Aufenthaltsort: Pflegestelle in Sofia

Charakter: freundlich, aufgeschlossen, katzenverträglich

 

 

 

*Patenschaften gesucht*

Update Chris, 11.04.18:

Der süße, immer etwas traurig guckende Chris ist auf dem besten Weg der Genesung. Leider ist er schon monatelang mit einer Halskrause unterwegs, weil einfach der letzte Zentimenter der Wunde nicht zuheilen will. Ohne Halskrause leckt er permanent dran. Auf den Spaziergängen läuft er fröhlich mit und hätte auch mal Lust zu rennen, aber das darf er noch nicht.

Trotz Kortekosteroiden ist er stubenrein und hält lange aus.

Ich habe festgestellt, dass sobald er die Umgebung wechselt er die ersten ein , zwei Tage auch mal drinnen pinkelt. Er versteht sich mit meinen Katzen super. Er ignoriert sie einfach. Draußen allerdings, sobald er eine Katze sieht, will er hinterher.

Chris ist absolut bereit für ein eigenes Zuhause, wo er viel mehr Aufmerksamkeit bekommen kann, als bei mir.

Das hat er so sehr verdient, nachdem er die ersten 7 bis 8 Jahre seines Lebens auf der Straße gelebt hat. Chris braucht noch immer eure Unterstützung, denn die Behandlung gegen Herzwürmer ist sehr kostenintensiv.

 

Wer unterstützt ihn mit einer kleinen Spende?

 

spenden@streunerhilfe-bulgarien.d http://bit.ly/spenden-fuer-tiere
oder übernehmt eine Patenschaft für Chris http://bit.ly/tieren-helfen
Streunerhilfe Bulgarien e.V.
Betreff: Chris
IBAN: DE82460500010051038958
BIC: WELADED1SIE
Per paypal:

spenden@streunerhilfe-bulgarien.de

 

Update Chris, 15.03.18:

Nach zwei langen Monaten in einer Klinikbox haben wir nun endlich eine Lösung für Chris gefunden.

Er lebt jetzt immer abwechselnd bei seinem Schutzengel, der ihn damals von der Straße aufgelesen hatte und bei unserem Teammitglied in Sofia.

Chris ist ein absolut unkomplizierter Zeitgenosse. Er versteht sich mit groß und klein, Katz und Maus. Was sein Bein angeht, so ist von der großen Wunde nur noch ein ca. 50 cent Stück großer Fleck übrig, den wir dreimal pro Tag behandeln.

Damit er nicht andauernd an seiner Wunde leckt muss er noch eine Weile mit dem Trichter aushalten. Er hat ein Mandarinenförmiges Gewächs, dass die Ärzte operativ entfernen würden.

Zunächst aber muss er erstmal die Herzwurmbehandlung hinter sich bringen.

Chris ist kein Hund, der aufgrund seines Alters irgendwie eingeschränkt ist.

Im Gegenteil. Er freut sich auf Spaziergänge, nur sind diese derzeit etwas eingeschränkt bis er seine Herzwürmer losgeworden ist. Ansonsten ist er sehr verschmust und glücklich, wenn jemand bei ihm ist.

Wenn er alleine in der Wohnung zurückbleibt fiebst er anfangs, macht aber nichts kaputt.

Er ist ein perfekter Anfängerhund und freut sich schon jetzt auf ein richtiges Zuhause. Er kann problemlos in einem Katzenhaushalt leben.

Januar 2018:

Chris ist einer jener Hunde, die auf der Straße alt wurden.

Ein Hund, der es geschafft hat, jahrelang allein zurechtzukommen.

Der immer Futter fand, nicht hungern musste und sicher auch irgendwo im Trockenen lag, wenn er schlief.

Das Einzige, womit Chris vielleicht nicht gerechnet hatte war, dass er anderen seiner Art ein Dorn im Auge sein könnte. Das andere vielleicht hungrig sind und keinen Platz im trockenen haben. Und so wurde Chris angefallen von jenen, die auch nur ums überleben kämpfen. Man kann ihnen vielleicht nicht einmal einen Vorwurf machen.

Chris konnte kaum noch laufen und schleppte sich vor die Tür eines Wohnblock in einem Sofioter Stadtbezirk. Seine Wunde war so groß, dass man sogar den Knochen sah.

Chris hatte Glück, denn an jenem Morgen verspätete sich ein junger Mann auf seinem Morgenspaziergang mit seinem Hund.

Als sie nach Hause kamen, sahen sie Chris und es war klar, dass die Arbeit wohl noch etwas länger warten musste. Der junge Mann fuhr Chris in eine Klinik.

Dort wurde er geröntgt und man sah, dass er auch gerissene Kreuzbänder hatte, aber vermutlich von einem Inzident in der Vergangenheit.

Die zwei Wunden mussten genäht werden. Der junge Mann rief unser Teammitglied an. Die Entscheidung fiel nicht schwer. In diesem Zustand konnte Chris nicht zurück auf die Straße. Er wurde hospitalisiert. Chris ließ alles friedlich über sich ergehen.

Er ist nicht ängstlich und es scheint, als würde er wissen, dass vielleicht ein neuer Lebensabschnitt bevorsteht.

Ein Leben in einem Zuhause und mit Freunden, die dafür sorgen, dass er nie wieder leiden muss.

Chris hat zu allem Überfluss einen positiven Test auf Herzwürmer.

Das bedeutet, dass eine Behandlung sehr kostenintensiv sein wird.

Wer gibt Chris eine Chance?

Wer unterstützt ihn mit einer kleinen Spende?

 

spenden@streunerhilfe-bulgarien.d http://bit.ly/spenden-fuer-tiere
oder übernehmt eine Patenschaft für Chris http://bit.ly/tieren-helfen
Streunerhilfe Bulgarien e.V.
Betreff: Chris
IBAN: DE82460500010051038958
BIC: WELADED1SIE
Per paypal:

spenden@streunerhilfe-bulgarien.de

Wenn Sie Chris ein liebevolles Zuhause schenken möchten, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf oder füllen Sie gleich unser Bewerbungsformular aus.

Mit einer Spende helfen sie uns, die fortlaufenden Klinikkosten für unsere Hunde zu begleichen

Streunerhilfe Bulgarien e.V.

IBAN:

DE 8246 0500 0100 5103 8958

 

BIC: WELADED1SIE

Sparkasse Siegen

 

Paypal: spenden@streunerhilfe-bulgarien.de

Wir auf Facebook:

Bestellen Sie über die unten stehende Banner, bekommen wir eine kleine Spende.

 

zooplus.de