Chopper- möchte endlich wieder ein richtiges Zuhause

Chopper- eine ganz liebe Seele

Geschlecht: Rüde, kastriert

Alter: geb. ca. 2008

Rasse: Cocker Spaniel

Größe: Schulterhöhe ca.42

Aufenthaltsort: Pflegestelle in 42659 Solingen

Charakter: freundlich, sozial, verschmust

 

*reserviert*

 

 

Januar 2018:

Chopper hatte früher einmal Besitzer, die ihn geliebt haben.

Er war ein richtiges Haustier, aber leider nur die ersten 5 bis 6 Jahre seines Lebens.

Wie jeder geliebte Hund schlief auch er in einem gemütlichen Hundebett und ging auf schöne Spaziergänge. Bis zu jenem Moment, als seine Besitzerin einen schweren Autounfall erlitt, der schwere körperliche Verletzungen mit sich brachte. So schwer, dass sie nicht mehr aufstehen kann. Ihr Sohn und ihr Mann, die sich fortan um die kranke Mutter und auch um Chopper kümmerten, hängten Chopper an die Kette im Garten ihres Wochenendgrundstücks. Die nächsten drei Jahre lebt Chopper dort.

In einer Holzhütte voller Dreck. Mit Spaziergängen, die die Länge der Kette zulässt und mit Brot, das ihm ab und zu jemand hinwirft.

Chopper wurde von der Nachbarin gerettet. Sie hielt den Anblick nicht länger aus und alle Gespräche und Verhandlungen zeigten keinen Erfolg. Chopper lebt nun mit noch zwei anderen Cockerspaniel in einer Pflegestelle.

Mit den anderen Hunden versteht er sich hervorragend und hat sich inzwischen auch daran erinnert was es heißt stubenrein zu sein. Er hat Probleme mit den Augen.

Seine Pflegemama glaubt, dass er Schatten wahrnehmen kann, denn nach einigen Tagen orientiert er sich hervorragend in seinem neuen Zuhause. Wenn unbekannte Menschen in die Wohnung kommen ist er erst skeptisch, doch sobald er sie abgeschnüffelt hat beruhigt er sich schnell.

Er ist etwas ängstlich Männern gegenüber. Möglicherweise liegt das an dem Sohn und dem Vater, die ihn „betreut“ hatten. Er wiegt 16 Kilo, was zu erwarten war bei der wenigen Bewegung und der falschen Ernährung.

Wir denken, dass er bald wieder in Form kommt. Er ist ca. 42 cm hoch. Der 4D Test fiel zum Glück negativ aus und inzwischen hat er schon einen Chip und eine polyvalente Impfung. Natürlich wurde er auch schon entwurmt.

Wir wünschen uns für Chopper sehr, dass er die letzten Jahre seines Lebens noch einmal wie ein richtiges Haustier leben darf: mit seinem eigenen gemütlichen Bett, mit seiner eigenen Familie und mit viel Auslauf, Spiel und Spaß.

Wer gibt Chopper eine Chance?

Wir konnten ihm unmöglich seinem Schicksal an der Kette überlassen......

Wenn Sie Chopper ein liebevolles Zuhause schenken möchten, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf oder füllen Sie gleich unser Bewerbungsformular aus.

Mit einer Spende helfen sie uns, die fortlaufenden Klinikkosten für unsere Hunde zu begleichen

Streunerhilfe Bulgarien e.V.

IBAN:

DE 8246 0500 0100 5103 8958

 

BIC: WELADED1SIE

Sparkasse Siegen

 

Paypal: spenden@streunerhilfe-bulgarien.de

Wir auf Facebook:

Bestellen Sie über die unten stehende Banner, bekommen wir eine kleine Spende.

 

zooplus.de