Spooky - ein ganz besonderes Mädchen

Geschlecht: weiblich, kastriert

Alter: geb.ca 2014

Rasse: Mischling

Größe: Schulterhöhe ca. 50 cm

Aufenthaltsort: Hundepension in Sofia

Charakter:  freundlich, aufgeschlossen, zutraulich, hundeverträglich

Update Spooky, 04.07.2021:

Wir wundern uns, dass Spooky noch keine einzige Anfrage bekommen hat, seit sie in der Hundepension lebt.

Es stellte sich heraus, dass sie eine sehr ruhige Zeitgenossin ist, die ihre Spaziergänge über alles liebt. Vor allen Dingen die Gegend mit der Nase zu erkunden. Sie ist stubenrein, macht ihre Box nicht schmutzig, Decken zerreißen etc. ist ihr auch fremd.

Das einzig anstrengende an Spooky ist wahrscheinlich die Fellflege. Denn sie hat eine typische Husky Mix Fellstruktur mit sehr viel Unterwolle, das regelmäßig gebürstet werden will.

Mai 2021:
Man trifft sich immer zweimal im Leben. Das gilt wohl auch für Hunde.
Vor knapp vier Jahren, als ich mein Auto zur Reparatur brachte, stieß ich bei der Werkstatt auf eine Mutter mit ihren vier Welpen. Diese Mutter war Spooky. Damals konnten ihre Welpen Star, Aayla, Uhura und Spok ein tolles Zuhause finden.
Spooky gab ich, obwohl ich ein schlechtes Gewissen hatte, nach der Kastration wieder an die Menschen, die ihr vor Ort eine Hütte gebaut hatten und sich um sie kümmerten.
Ich wusste, dass auch sie schon längst auf einer gemütlichen Couch oder in einem Bett hätte schlafen können, aber ich wusste auch,dass es viel zu viele sind, die überhaupt niemanden haben, weder eine Hütte noch regelmäßig Futter.
Also versuchte ich nicht mehr an sie zu denken und den anderen vielen Hunden zu helfen, die mich brauchten.
Dann kam vor zwei Wochen plötzlich ein Anruf.
Ein Mann, den ich damals kontaktiert hatte bat mich um Hilfe. Spooky wäre total aufgebläht und würde seit Tagen nicht mehr fressen und sich überhaupt noch nur ganz wenig bewegen. Er fragte mich, ob ich irgendwie helfen könnte.
Es war klar dass sie behandelt werden muss und so brachte ich sie am nächsten Tag in die Klinik.
Dort stellte sich nicht nur heraus, dass sie einen positiven 4D Test auf Herzwürmer hatte, sondern auch ein anderes ernsthaftes Problem. Der Kardiologe stellte einen Perikarderguss fest, also eine Ansammlung von Flüssigkeit im Herzbeutel, die über die normale Menge hinausging. Nachdem er die Flüssigkeit entfernt hatte, konnte er eine Kardiographie durchführen und feststellen,dass keine Tumoren Grund für diese Flüssigkeitsansammlung waren und stellte die Diagnose idiopathische Perikarditis. Es wurde eine Perikardioektomie vorgenommen und wir hoffen nun, dass das Problem beseitigt wurde.
Sie hat sich von der OP gut erholt , doch muss man weiterhin beobachten, ob es wieder zu einer Flüssigkeitsansammlung kommt.
Spooky geht es gut und wir haben sie jetzt in einer Hundepension untergebracht, wo sie sich sichtlich wohlfühlt.
Sie ist eine sehr liebe, wirklcih für Anfänger geeignete Hündin. Sie hat eher einen ruhigen Charakter, aber wie man auf dem Video sieht lässt sie sich auch gerne zum spielen animieren. Wir wünschen uns für sie ein Zuhause mit viel Kontakt zu anderen Hunden, damit sie die Lust am Spielen nicht verliert.
Wer Spooky auf ihrem Genesungsweg unterstützen möchte, kann gerne eine Patenschaft für sie übernehmen.


Wenn Sie Spooky ein schönes Zuhause schenken möchten, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf oder füllen Sie gleich unser Bewerbungsformular aus.