Elza- wünscht sich nichts mehr als eine familie

Elza- eine echte Prinzessin

Geschlecht: weiblich, kastriert

Alter: ca. Anfang 2018

Rasse: Mischling

Größe: Schulterhöhe ca.

Aufenthaltsort: Tierheim in Sofia

Charakter: aktiv, freundlich, verschmust, verspielt, sozial

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

Update Elza, 18.09.2020:
Elza hat sich zu einem schönen und freundlichen Mädchen entwickelt.
Das Tierheimpersonal teilte uns den Namen mit, mit dem sie gekommen war - Frida, was bedeutet, dass sie definitiv von ihren „Leuten“ verlassen wurde. Als wir ihren früheren Namen sagten, änderte sie sich total, begann uns zu küssen und bettelte sogar um eine Bauchmassage. Elza lernt ziemlich schnell Befehle und versteht sich mit Kindern, sie zeigt kein Interesse an anderen Hunden. Sie ist etwas besorgt, wenn viele Menschen um sie herum sind und viele Dinge um sie herum geschehen.
Unserer Meinung nach wird sie sich in einer großen Stadt nicht wohl fühlen.
Das Leben im Tierheim ist noch schlimmer für diejenigen, die früher ein Zuhause hatten.
Wir hoffen, dass Elza nicht mehr lange hinter Gittern bleiben muss.
August 2020:
Die Geschichte einer Ehrenamtlichen und ihrer Prinzessin.
Unsere Liebe war nicht einfach. Ich erinnere mich an den Tag, an dem ich sie das erste Mal im Tierheim sah. Sie stand ganz hinten im Zwinger und beobachtete mich vorsichtig, mit ihren langen Wimpern. Sie wirkte so misstrauisch und kalt, sodass ich mich nicht traute, ihr näher zu kommen. Woche für Woche ging ich an ihrem Zwinger vorbei, aus dem ich immer wieder ein warnendes Knurren hörte. In ihren Augen sah ich die Angst. Ich gab ihr den Namen Elza, so wie die Prinzessen aus dem Film Frozen, weil sie so prachtvoll und weiß ist.
Nach sieben Monaten kam endlich der Moment, als SIE, Elza, auch endlich Kontakt zu mir aufnehmen wollte.
All diese Monate hat sie mich beobachtet und zugesehen, wie ich die anderen Hunde behandle. An diesem Tag kam ich in ihren Zwinger und sie hat das erste Mal mit der Rute gewedelt! Ich hatte ein Leckerlie in der Hand und bat Elza, sich zu setzen.
Nie habe ich ihr beigebracht, was das Wort “Sitz” bedeutet, aber es schien, als hätte dieses Wort ihr Innerstes verändert.
Sie setzte sich einfach hin und gab mir die Pfote. Ich konnte es gar nicht fassen!
Dann kam sie näher und küsste meine Hand. Das Misstrauen und der kalte Blick waren weg.
Sie wusste, dass sie mir ab jetzt vertrauen kann.
Es ist schwer, die Geschichte jedes Hundes herauszufinden, also können wir oft nur raten. Oft kaufen Leute ihren Welpen aus illegalen Hundestätten. Dann werden die Hunde erwachsen und die Menschen merken, dass es keine luxuriöse Rasse ist, für die sie so viel gezahlt haben. Damit wird der Hund unwichtig. Das Szenario kennen wir nur zu gut - die Hunde landen auf der Straße und kämpfen um ihr Überleben. Ein echter Kampf für jeden Brotkrümel. Vermutlich sah auch Elzas Leben so aus, bevor sie zum Kastrieren ins Tierheim gebracht wurde.
Dort haben wir uns kennen gelernt - Ich und Elza, meine Prinzessin.
Wie jede Prinzessin sieht sie zunächst kalt und unerreichbar aus, aber unter ihrem weißen Fell pocht ein liebendes Herz.
Ihr gutes Herz, das den Menschen verziehen hat, die sie aussetzen.
Sie gab uns Menschen eine zweite Chance - also lasst uns ihr beweisen, dass Menschen auch gut sein können.

Wenn Sie Elza ein schönes Zuhause schenken möchten, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf oder füllen Sie gleich unser Bewerbungsformular aus.