Edda - will endlich jemandes Prinzessin sein

Edda- liebt Streicheleinheiten

Geschlecht: weiblich, kastriert

Alter: ca. 6-7 Jahre

Rasse: Mischling

Größe: Schulterhöhe ca. 50cm

Aufenthaltsort: Pflegestelle in 10715 Berlin

Charakter: freundlich, verschmust, sozial

 

 

 *reserviert*

 

 

  

 

Update Edda, 27.04.2020:

In Corona-Zeiten hat vieles seine Nachteile, vor allem, dass die Freiwilligen nicht ins Tierheim dürfen, um die wöchentlichen Gassigänge durchzuführen. Aber trotzdem haben diese schweren Zeiten auch einen einzigen Vorteil.

Nämlich, dass so viele Menschen von Zuhause aus arbeiten. Einige von ihnen haben genau jetzt die Möglichkeit einen Pflegehund aufzunehmen und so hat die liebe Edda endlich, endlich Glück gehabt. Bevor wir sie in ihrem Zuhause auf Zeit abgeliefert haben, bekam sie noch ein Bad inklusive und eine neue Frisur. Hier die Beobachtungen vom Tag der Übergabe:

 

👉Edda fährt im Auto mit ohne großen Stress und ohne zu brechen. Sie ist sogar von alleine auf die Rückbank geklettert.

👉Edda hat keine Angst in einen Hauseingang zu gehen und die Treppen in die entsprechende Etage zu steigen. Sie hat ebenso keine Angst vor dem Fahrstuhl.

👉Edda hat eine unglaubliche Geduld und auch wenn ihr das Kämmen und Ziepen nicht wirklich gefallen haben, hat sie weder geknurrt, noch gejammert oder gar geschnappt. Sie hat es sich ganz lange gefallen lassen, so dass wir sie von vielen Rastas und Fell befreien konnten.

👉Edda schenkt Katzen überhaupt keine Beachtung. Weder den Katzen unseres Teammitglieds Rosalin, noch der Katze ihrer Pflegestelle.

👉Das Baden an sich fand sie jetzt nicht so besonders toll, ließ es aber über sich ergehen und ist nun endlich den Schmutz und den Geruch der letzten Jahre los.

👉Autos und Straßenverkehr machen ihr keine Angst. Jetzt muss sie nur noch ein paar Kilos abspecken und dann ist sie bereit in ihr eigenes Heim zu ziehen.🌷

Vorher / Nachher
Vorher / Nachher

Update Edda, 20.04.2020:

In unserer langjährigen Tätigkeit als Tierschützer wundern wir uns immer wieder über eine Sache: Warum bekommen manche Hunde früher oder später Anfragen und Bewerber und manche Hunde einfach nie?

Woran liegt es, dass Edda in all den Jahren, in denen wir sie auf verschiedene Adoptionsevents mitnahmen oder auch potentiellen Kandidaten im Tierheim vorstellten, nie ausgewählt wurde? Edda lebt seit ihrer abgeschlossenen Herzwurmbehandlung im vergangenen Sommer wieder in einem Gemeinschaftszwinger und hat sich gut eingewöhnt. Zumindest wurden die Pfleger nie Zeuge von Pöbeleien ihrerseits. Es macht uns traurig, Hunde im Tierheim altern zu sehen.

War sie noch vor ein paar Jahren freudig und fit unterwegs, so ist sie nun, wie alle anderen, ziemlich übergewichtig geworden , das eigentlich feine Fell ist total verfilzt und ihr Blick wird langsam leer. Hunde wie Edda bekommen nur eine Chance, wenn jemand wie Constanze aus Berlin, sie ihnen gibt.

Edda darf endlich ausreisen und in eine Pflegestelle nach Berlin ziehen, wo sie endlich in Ruhe schlafen kann, wo ihr Fell wieder anfangen wird zu glänzen und wo ihre Pflegemamma alles dafür tun wird, dass sie das perfekte Zuhause bekommt. Anfragen können wir jetzt schon für sie entgegen nehmen. In zwei Wochen geht dann endlich ihr neues Leben los!

Update Edda, 15.09.2019:

Genau so trist und kalt wie derzeit Eddas Profil aussieht, genau so muss sie sich fühlen Tag ein Tag aus in ihrem Einzelzwinger. Die Sonntage einmal im Monat sind für sie dann so wie die Fotos aus diesem Update.

Sonnig, fröhlich, abwechslungsreich, gefüllt mit Emotionen und gut gelaunten Menschen, die ihr Aufmerksamkeit schenken.

Edda muss endlich aus diesem Tierheim raus.

Viel zu lange lebt sie schon dort und immer in ihren einsamen 10 Quadratmetern, ohne Hoffnung auf Besserung. Wir sind uns sicher, sie wäre sowohl in einem Haus mit Garten glücklich, als auch in einer Wohnung.

Hauptsache sie findet endlich ihre Menschen.

Februar 2019:

Edda musste früh lernen, dass auf der Straße nur diejenigen eine Chance haben, die sich durchsetzen können.

Vor allem diejenigen, die sich alleine durchschlagen müssen und keinen Hundekumpel haben, mit dem sie ihr schweres Schicksal als Straßenhund teilen können.

So wurde Edda irgendwann in ihrem Leben ihren Artgenossen gegenüber mehr als grantig. Vielleicht ist das der Grund, warum sie vor gut drei Jahren ins Tierheim kam.

 

Vielleicht hat sie auch dort erst gelernt, dass nur durchkommt wer sich durchsetzten kann. Dass man dabei in einem Tierheim von 1500 Hunden aber eigentlich nur verlieren kann, war ihr vermutlich nicht bewusst.

Weil sie sich mit anderen Hunden mal versteht, und mal nicht und keiner weiß woran es liegt,  musste Edda in einem Einzelzwinger ihr Dasein fristen. Dabei ist sie zu Menschen ein Herz und eine Seele.

 

Wir finden Edda hat lange genug in Einzelhaft gesessen und nach so vielen Jahren soll auch sie endlich die Chance auf ein eigenes Zuhause bekommen.

Alles was sie sich wünscht sind schöne Spaziergänge und Streicheleinheiten von ihren Menschen.

Edda ist kein großer Hund. Sie hat eine Schulterhöhe von 50 cm, wiegt 18 Kilo und bräuchte eigentlich unbedingt mal einen neuen Haarschnitt.

 

Wer erfüllt unserer Edda den Wunsch nach einem tollen Zuhause?

Das soll sehr bald der Vergangenheit angehören
Das soll sehr bald der Vergangenheit angehören

Wenn Sie Edda ein schönes Zuhause schenken möchten, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf oder füllen Sie gleich unser Bewerbungsformular aus.