Bonnie- geht mit Dir bis ans Ende dieser Welt

Geschlecht: weiblich, kastriert

Alter: geb. ca. Ende 2018

Rasse: Mischling

Größe: Schulterhöhe ca. 51 cm

Aufenthaltsort: Pflegestelle in 96047 Bamberg

Charakter: kraftvoll, energetisch, aufgeweckt, verschmust, dickköpfig

 

 

 

  

 

Update Bonnie, 06.05.2021:
"Bonnie hat sich in den Wochen in Deutschland schon prima in ihrer neuen Umgebung eingelebt.
Sie war vom ersten Tag an stubenrein und fühlt sich eigentlich überall wohl, wo man ihr ein warmes, weiches Plätzchen (am liebsten in der prallen Sonne), viele Streicheleinheiten und gelegentlich ein Leckerli zukommen lässt.
Sie ist sehr menschenbezogen und würde am liebsten den ganzen Tag schmusen. Ihre eigentliche Berufung ist es, ein Schoßhund zu sein, mit 17Kilo ist sie dafür leider etwas zu groß geraten. Fremden gegenüber ist Bonnie zunächst etwas zurückhaltend, nach kurzem Beschnuppern und mit dem ein oder anderen Leckerchen kommt sie bisher aber mit jedem Menschen super aus.
Andere Hunde möchte sie beim Gassi immer gerne kennenlernen und verdeutlicht das durch leises Fiepen und Ziehen an der Leine. Daran kann aber gearbeitet werden, denn Bonnie ist sehr lernwillig und möchte eigentlich mit allem was sie tut ihren Menschen gefallen. Aggressionen zeigt sie gegenüber Hunden nicht und auch mit Welpen ist sie sehr geduldig und liebevoll.
Auf Pferde und Schafe reagiert Bonnie gelassen. Katzen, Vögel und Mäuse möchte sie jagen.
Um an letztere heranzukommen, buddelt sie auch gerne mal ein Mauseloch auf und hinterlässt einen kleinen Krater.
Fremde Personen (z.B. im Treppenhaus der Mietwohnung) zeigt Bonnie mit leisem „Wuff“ und Fiepen an, lässt sich aber sofort mit wenigen Worten beruhigen und ist wieder still. Allgemein ist Bonnie ein sehr entspannter Hund, der sich durch kaum etwas aus der Ruhe bringen lässt. Vorbeifahrende LKW, Rettungswägen mit Blaulicht und Martinshorn, ICE und andere Züge, tief fliegende Flugzeuge, Demos auf öffentlichen Plätzen, Staubsauger, andere Haushaltsgeräte und Baulärm stellen für sie überhaupt kein Problem dar. Vielleicht hebt sie in solchen Momenten kurz den Blick zu ihrem Menschen, wenn man ihr aber signalisiert, dass alles gut ist, entspannt sie sich sofort wieder.
Obwohl Bonnie im Haus/ in der Wohnung tiefenentspannt ist, entpuppt sie sich draußen als echtes Powerpaket.
Große Spaziergänge (bisher bis zu 7km, da sie noch Muskeln aufbauen muss) liebt sie genauso, wie im Garten mit anderen Hunden um die Wette zu rennen. Außerdem übt und lernt sie sehr gerne (die Grundkommandos „sitz“ und „auf deine Decke“ klappen schon prima, „nein“, „bleib“, „down“ (=“platz“) und der Abruf werden auch von Tag zu Tag besser).
Was Bonnie noch nicht gelernt hat, ist es, zu spielen. Zwar knabbert sie gelegentlich an einem Ast und ist sehr begabt darin, in eine Socke gewickelte Leckerli zu erschnüffeln und zu befreien, mit Bällen, Stricken oder anderen Spielzeugen kann sie aber noch nicht so viel anfangen. Lieber sonnt sie sich noch etwas oder holt bei ihren Menschen die nächste Schmuseeinheit ab.
Autofahren, Zecken-Ziehen und Besuche beim Tierarzt (inklusive Krallen schneiden) meistert Bonnie mit Bravour. Maulkorb und Box kennt sie auch schon und stört sich nicht daran. Auch lässt sie sich bereitwillig in der Dusche abbrausen und einseifen, fließende Gewässer und Seen sind ihr dagegen (noch) etwas suspekt. Bonnie lässt sich am ganzen Körper anfassen, auch Maul und Ohren sind kein Problem, allerdings scheint es ihr manchmal unangenehm zu sein, wenn man sie an der kupierten Schwanzspitze berührt."
Wenn du Bonnie genauso toll findest, wie wir, bewirb dich schnell. Bonnie wartet auf dich!
November 2020:
Bonnie, die mit den Sommersprossen auf der Nase, wird nun glücklicherweise von unseren Freiwilligen auch unter die Fittiche genommen und es stellt sich heraus, dass sie sehr gerne mit zu einem Spaziergang nach draußen geht.
Sie erweist sich als überhaupt nicht schüchtern oder ängstlich, sondern läuft draußen interessiert und begeistert mit.
Sie geht sehr freundlich und selbstbewusst mit den Menschen um. Anderen Hunden erklärt sie schon mal, wenn sie etwas nicht möchte.
Bonnie teilt sich ihren Zwinger mit, wie sollte es anders sein – Clyde!
Die beiden sind ein nettes Pärchen. Sie vertragen sich gut, da sie wahrscheinlich die Fronten untereinander gut abgesteckt/geklärt haben.
Bonnie ist eine temperamentvolle, kräftige Hündin (Höhe ca. 51 cm), die jetzt endlich gefördert und gefordert werden sollte.
Wer also Spaß am Hundesport hat, welcher Art auch immer, Bonnie wäre sehr gerne mit von der Partie. Wer gerne radelt und/oder ausgiebig in der Natur unterwegs ist – Bonnie würde nicht nein sagen.
Wer etwas Hundeerfahrung mitbringt und sich vorstellen könnte, diesen kleinen Dickkopf unter Kontrolle zu bekommen und zu einem Team zusammen zu wachsen, darf sich gerne bewerben.
p.s. Nein, wir wissen nicht, ob die Rute absichtlich gekürzt wurde…

Wenn Sie Bonnie ein schönes Zuhause schenken möchten, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf oder füllen Sie gleich unser Bewerbungsformular aus.