Akita
Geschlecht: weiblich, kastriert
Alter: geb. ca. 2015
Rasse: Mischling
Größe: Schulterhöhe ca. 60 cm
Aufenthaltsort: Tierheim in Sofia

Charakter: freundlich, klug, menschenbezogen, hundeverträglich

 

  

 

Update Akita, 02.10.2022:
Orange, langbeinig und schlank - das ist Akita. Und ihr Charakter?
Ihr Charakter hat sich stark verändert, seit die Freiwilligen des Tierheims mit ihr arbeiten. Akita ist ein sanfter Hund, aber leider ist sie im Tierheim daran gewöhnt, um ihr Leben zu kämpfen. Im Zwinger verbringt sie die meiste Zeit in den Hundeboxen, wir sehen sie nur herauskommen und mit dem Schwanz wedeln, wenn eine vertraute Person in der Nähe des Zwingers auftaucht.
Akita lässt sich streicheln und liebt es, gekrault zu werden! Sie hat auch ihren eigenen Tanz, wenn man genau diese spezielle Stelle auf ihrem Rücken in Richtung ihres Hinterns findet.
Während eines Spaziergangs dehnt Akita die Leine nur selten aus. Sie geht neben dem Freiwilligen, der mit ihr spazieren geht, ergreift aber auch die Initiative und erkundet die Wanderwiese. Die anderen Hunde sind nicht ihr Ding. Leckerlis locken sie manchmal an, manchmal ignoriert sie sie. In ihrem Zwinger traut sich Akita nicht, in der Nähe anderer Hunde zu fressen.
Akita wurde am 13. September 2022 einem 4D-Test unterzogen. Es stellte sich heraus, dass er positiv auf Anaplasmose ist.
Am 14. September begannen wir eine einmonatige Behandlung mit Doxycyclin.
Ein Freiwilliger besuchte Akita jeden Tag, um ihr die Tabletten zu geben. Akita nimmt die Pillen in einer Salami direkt aus der Hand eines Menschen, mag es aber nicht, wenn andere Hunde sie beim Fressen stören. Das ist ein völlig normales Verhalten, denn sie ist es gewohnt, um ihr Leben und Futter kämpfen zu müssen.
In einem Tierheim mit 1500 Hunden hat Akita wirklich Glück, dass Freiwillige sie entdeckt haben und sie besondere Aufmerksamkeit bekommt. Sie spürt die menschliche Wärme und Liebe und entspannt sich langsam, aber mit der Zeit wird sie bestimmt noch der beste und treueste Freund werden!
Juni 2022:
Die Bulgaren sind bereit, Tausende von Lewa für einen Akita Inu auszugeben, aber sie sind nicht bereit, einer ähnlichen Rasse eine Chance zu geben - unserem Akita. Nur Akita, kein Inu, kein Minu.
Akita ist eine Seele von Hund, eine leidende Seele.
Ich kenne Akita schon seit über einem Jahr und biete sie erst jetzt zur Adoption an. Bis vor 4-5 Wochen mussten wir Akita noch sehr bedrängen, damit sie überhaupt mit uns den Zwinger verlässt. Ich musste sie anflehen, mit mir zu gehen und die Zeit zu genießen.
Die Wiese voller Menschen und Hunde machte ihr Angst. Fremde? Horror! Plötzliche Bewegung? Schock! 
Es dauerte eine Weile, bis sie begriff, dass die Hand, die wir ihr reichten, für einen Kuss und nicht für einen Kampf gedacht war.
Das Mädchen ist leicht mit Leckereien zu erreichen. Sie geht gut an der Leine und sucht die Aufmerksamkeit der Person, die sie führt. Etwas Hundeerfahrung sollte man für Akita schon mitbringen und auf jeden Fall auch die Lust mit ihm zu trainieren, denn sie ist ein cleveres Mädchen.

Wenn Sie Akita ein schönes Zuhause schenken möchten, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf oder füllen Sie gleich unser Bewerbungsformular aus.